close

Вход

Log in using OpenID

embedDownload
18. Januar 2015 · 15. Jahrgang · Nr. 3 · H 51 849 / Trägerauflage: 23 012
Redaktion 04281/945-710/-720 / Vertrieb 04281/945-610
Wetter-Willi
Norwegen
21 Jahre Haft für
Mann aus Ruanda
Willi traut heute beim Anblick des
Schneeregens seinen Augen nicht:
Sollte es nun tatsächlich Winter werden?
Prominent
Seite 8
Schöne neue Welt
Ab Februar will Sat.1 täglich aus „Newtopia“ berichten. Für ein Jahr ziehen 15 Kandidaten in ein
eigens für sie geschaffenes Reservoir in Königs
Wusterhausen ein und
dürfen es dann nicht
mehr verlassen. Sender
spricht vom „größten TVExperiment aller Zeiten“.
Stadt & Land
Seite 9
Hilfstransport in die Ukraine
Die Lager des AWO Kreisund Ortsverbandes platzten quasi aus allen Nähten. Nun wurde ein 40Tonner mit allerlei Hilfsgütern voll gepackt und
machte sich am Mittwoch unter der Begleitung von AWO-Mitarbeitern auf den Weg in die
Ukraine.
Lokales
Seite 11
Das MLK in den 60er Jahren
Helga Hink hat für das
Sonntagsjournal einige
ihrer historischen FotoSchätze hervorgeholt.
Die Sittenserin besitzt
zahlreiche Aufnahmen
des Martin-Luther-Krankenhauses aus den 60er
Jahren. Nun macht sie
sich für den Erhalt der
Einrichtung stark.
Montag für Montag gehen immer mehr Gegner der islamfeindlichen „Pegida“ auf die Straßen. Sie wehren sich gegen den Vorwurf, in
Deutschland drohe die Islamisierung des Abendlandes.
FOTO: EICH/DPA
Proteste gegen „Pegida“
Vorratsdatenspeicherung
Neue Richtlinien
der EU abwarten
In vielen Städten wird gegen Fremdenfeindlichkeit demonstriert
OSNABRÜCK/BRAUNSCHWEIG. Die
Demonstrationen gegen die
„Pegida“-Bewegung weiten
sich aus. Am Montag sind in
Braunschweig und Osnabrück
größere Kundgebungen geplant. Die Proteste gegen
Fremdenfeindlichkeit erreichen
aber auch kleinere Orte – bis
hin zur Insel Norderney.
An vielen Orten in Niedersachsen wollen Menschen
am Montag gegen die islamfeindliche
„Pegida“-Bewegung auf die Straße gehen.
In Braunschweig und Osnabrück sind größere Kundgebungen geplant. Die Proteste
gegen Fremdenfeindlichkeit
erreichen aber auch kleinere
Orte. Oftmals rufen wie in
Walsrode Bündnisse aus Gewerkschaften, Kirchen, Parteien und Verbänden gemeinsam dazu auf. Mancherorts tritt dabei die Bewegung „Pegida“ („Patriotische
Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“)
In Bremen ist auch
eine Demo gegen den
AfD-Bundesparteitag
geplant
selbst gar nicht in Erscheinung. Dennoch wenden sich
Gegner gegen Islamfeindlichkeit und rechtsextreme
Tendenzen.
In
Braunschweig rechnet das „Bündnis gegen Rechts“ mit rund
3000 Teilnehmern bei zwei
Demonstrationen gegen den
„Pegida“-Ableger „Bragida“.
In Osnabrück wird Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) nach Angaben seines Sprechers unter
den Rednern sein.
Im Künstlerdorf Worpswede bei Bremen soll bereits
am heutigen Sonntag ab
11.30 Uhr ein Zeichen gegen
„Pegida“ und für Weltoffenheit gesetzt werden. Bürger,
Parteien und Institutionen
haben zu einer Mahnwache
Feste
Rauchzeiten
Lust auf
dem Balkon
ein neues Bad? auf
Nachbarn streiten wegen Qualmerei
aufgerufen.
In Northeim wollen die
„Pegida“-Gegner am morgigen kommenden Montag auf
die Straße gehen. Bislang ist
die dortige Gruppe „Nogida“
nur im Internet präsent.
Dort heißt es, die Anhänger
sollten sich unter die Gegendemonstranten
mischen:
„Vielleicht dürfen wir ja
auch unseren Standpunkt
vor den Teilnehmern vertreten.“ In Hameln wollen Unterstützer der sogenannten
„Hamgida“ am Montag einen „ersten Abendspaziergang“ machen. In Ostfriesland ist eine „Anti-’Ogida‘-Demonstration“ in Esens
geplant. Und selbst bis auf
die Inseln sind die Proteste
vorgedrungen: Auf Norderney treffen sich bereits seit
Ende Dezember am Montagabend bis zu 70 Gegner der
„Pegida“-Bewegung
unter
dem Motto „Grenzen öffnen
für Mitmenschlichkeit“.
Auch längerfristig ist mit
OSLO. Ein Drahtzieher des Völkermordes in Ruanda soll
nach dem Urteil eines norwegischen Berufungsgerichts für
21 Jahre hinter Gitter. Das Gericht hatte Sadi Bugingo im
Dezember für mitschuldig an
dem Tod von mehr als 2000
Menschen erklärt. Der norwegischen Nachrichtenagentur
NTB zufolge kündigte der 49Jährige noch am Freitag nach
Bekanntwerden des Strafmaßes an, erneut gegen das Urteil in Berufung zu gehen. Der
Mann aus Ruanda steht in
Norwegen vor Gericht, weil er
seit 2001 in Bergen gelebt
hat. In dem Prozess waren
rund hundert Zeugen gehört
worden, 88 davon aus Ruanda. Viele davon hatten ausgesagt, dass Bugingo bei zwei
Massakern während des Mordes an den Tutsis 1994 dabei
gewesen sei.
BERLIN. SPD-Fraktionschef Tho-
weiteren Protesten zu rechnen. Die Gruppe „Hagida“
hat angekündigt, ab dem 26.
Januar regelmäßig am Montagabend in Hannover zu
demonstrieren. Wie der Protest dagegen aussehen wird,
wollen die „Hagida“-Gegner
am Montag entscheiden.
Gleich zwei Bündnisse mit
zusammen mehr als 100 Organisationen werben in Bremen für Toleranz und Demokratie. Bremens Bürgermeister
Jens
Böhrnsen
(SPD) hat eine Initiative „für
eine demokratische und
weltoffene Gesellschaft“ gestartet. Hinter einem Aufruf
unter dem Titel „Gemeinsam
gegen
Rechtspopulismus
und Rassismus“ haben sich
vor allem links-alternative
Gruppen versammelt. Ihre
Mitglieder wollen Ende des
Monats gegen den in Bremen geplanten AfD-Bundesparteitag und gegen die „Pegida“-Proteste in Dresden
auf die Straße gehen.
mas Oppermann hat in der
Debatte um Vorratsdatenspeicherung zur Terrorabwehr vor
hektischen Gesetzesverschärfungen gewarnt. „Wir lassen
uns jetzt nicht treiben von aktionistischen nervösen Trittbrettfahrern“, sagte Oppermann. Zunächst müssten Vorschläge der EU-Kommission
für eine neue Richtlinie abgewartet werden. Im Kampf gegen Terrorismus forderte Oppermann mehr Polizei: „Wenn
wir jetzt diese potenziellen
Attentäter stärker beobachten
wollen, dann ist das sehr personalintensiv. Es darf nicht daran scheitern, dass wir zu wenig Personal haben“, sagte
der SPD-Politiker weiter.
Der Begriff steht für die systematische Speicherung von Telefon- und Internetdaten der
Bürger zur Terrorabwehr. Der
Europäische Gerichtshof hatte
eine entsprechende Regelung
in der EU 2014 jedoch gekippt. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist für eine
Rückkehr zur Vorratsdatenspeicherung.
ANZEIGE
KARLSRUHE.
Vereinbaren
Sie einen Termin
mit Ihrem Badprofi Stefan Pape!
Haus
Haus &
& Technik
Technik Pape
Pape ·· Tel.:
Tel.: 0042
4284
84--336,
336,
in
in Selsingen
Selsingen direkt
direkt an
an der
der Hauptstraße!
Hauptstraße!
E-Mail:
E-Mail: hutpape@aol.com
hutpape@aol.com ·· Web:
Web: www.pape-selsingen.de
www.pape-selsingen.de
Mieter können
Nachbarn das starke Rauchen auf dem Balkon verbieten. Fühle man sich von der
Raucherei gestört, bestehe
ein Unterlassungsanspruch,
urteilte am Freitag der Bundesgerichtshof (BGH) in
Karlsruhe. Geklagt hatten
nichtrauchende Mieter eines
Mehrfamilienhauses
in
Brandenburg. Sie fühlten
sich durch ihre rauchenden,
unter ihnen wohnenden
Nachbarn gestört. Täglich
würden diese auf ihrem Balkon rund 20 Zigaretten rauchen. Der blaue Dunst ziehe
dann nach oben, so dass sie
ihren Balkon nicht ohne Beeinträchtigungen
nutzen
könnten. Sie forderten, dass
bestimmte Stunden am Tag
rauchfrei bleiben müssen.
Als Beleg für die Beeinträchtigungen hatten sie sogar Immissionsmessungen vorgenommen.
Die Raucher hielten dagegen: Sie würden nur zwölf
Zigaretten rauchen, außerdem hätten sie das Recht,
die Wohnung entsprechend
ihrer Lebensbedürfnisse – zu
denen auch das Rauchen
zählt – zu nutzen.
Der BGH betonte, dass
Mieter zur gegenseitigen
Rücksichtnahme verpflichtet
seien. Der Unterlassungsanspruch bestehe nicht uneingeschränkt. Zwar stehe dem
Nichtraucher auf eine „von
Belästigungen durch Tabakrauch freie Nutzung der
Wohnung zu“. Aber auch
der Raucher könne darauf
pochen, sein Leben mit Zigaretten gestalten zu wollen.
Beide Rechte müssten daher in Einklang gebracht
werden. Im Allgemeinen laufe dies auf eine Regelung
nach bestimmten Rauchzeiten hinaus, so der BGH. Sei
die Geruchsbelästigung nur
unwesentlich, könne der
nichtrauchende Mieter nur
dann
einen
zeitweisen
Rauchstopp fordern, wenn
durch den Passivrauch Gefahren für seine Gesundheit
drohen. Dies müsse der
dann aber auch beweisen.
ANZEIGE
2.500 Autos
Die größte Auswahl Deutschlands
direkt vor Ihrer Tür.
Standort Bockel
Standort Bockel
Standort Bockel
BMW 120 D A M-SPORTPAKET
Nr. 2388, EZ 07/2011, 78.092
km, 130 kW, black sapphire
met., GSD, Alu, Bi-Xenon,
Klimaaut., Leder, PDC, Regens.,
Tempo., 1. Hd., Scheckheft etc.
VW Golf-6 1.6 TDI COMFORTLINE
Nr. 1734, EZ 08/2011, 76.267
km, 77 kW, schwarz, GSD,
Alu, Klimaaut., PDC, RCD,
Sportsitze, SitzHzg., Tempo.,
1. Hd., Scheckheft etc.
Ford Fiesta 1.5 TDCI TREND
Nr. 503, EZ 12/2012, 58.230
km, 55 kW, pantherschwarz
met., 2eFH, Klimaaut., PDC,
SitzHzg., RCD, ZV,
1. Hd., Scheckheft etc.
EUR 17.980.-*
EUR 11.780.-*
EUR 7.980.-*
Garantie
Vollfinanzierung
Alle Fahrzeuge DEKRA geprüft
Faire Inzahlungnahme
An der Autobahn 11 . 27404 Bockel . Tel. 04286-926-0 . Abfahrt 49 . Bockel an der A1
Arster Hemm 50 . 28279 Bremen . Tel. 0421-24400-0 . Abfahrt 56 . Bremen-Arsten an der A1
*Die Preise verstehen sich inkl. 19% MwSt.
www.AUTOHUS.de
2
ANGEMERKT
18. Januar 2015
„Tag des
Ehrenamtes“
Gastkommentar: Banda Aceh, zehn Jahre nach dem Tsunami
Wunderschön, herzzerreißend, aber normal
V
Mit uns haben Sie immer
die besten Karten!
We Rock the Broadway
Hören Sie Songs aus den bekannten Musicals
„The Rocky Horror Show“, „We will rock you“,
„Der kleine Horrorladen“, „Sister Act“, „Mama Mia“,
„Dirty Dancing“ und vielen mehr.
Fritz, Bremen
Do., 12. 2. bis Sa., 14. 2. 2015 . . . . . . . . . . 28,00 7
Landeier-Bauern suchen Frauen
Fast so wie Adsche und Brakelmann führen die Helden
dieser Komödie in gottverlassener Provinz, fernab vom
hektischen Stadttrubel, ein beschauliches Dasein.
Aber etwas fehlt: der passende Deckel zum Topf.
Alte Molkerei, Worpswede
Fr., 22. 5., bis So., 27. 5. 2015 . . . . . . . . . . 27,70 7
Santiano
Ob im „Chor“, kräftig und stimmungsvoll bei
den Uptempo-Nummern oder gefühlsvoll in den
Balladen – sie faszinieren mit Facettenreichtum und
einer überwältigenden musikalischen Bandbreite.
ÖVB-Arena, Bremen
Sonntag, 22. November 2015 . . . . . . . ab 39,90 7
Johann König
Stadthalle Osterholz-Scharmbeck
Sonnabend, 7. März 2015 . . . . . . . . . . . . . . . . 29,95 7
Die größten Musicalhits aller Zeiten
Musical-Theater, Bremen
Sonnabend, 7. März 2015 . . . . . . . . . . . . . . ab 47,50 7
Shadowland
Musical-Theater, Bremen
Sa., 14. 3., und So., 15. 3. 2015 . . . . . . . . . . ab 37,50 7
Tischtennis German Open 2015
ÖVB-Arena, Bremen
Fr., 20. 3., und So., 22. 4. 2015 . . . . . . . . . . ab 14,00 7
Die Original Lilienthaler
Stadthalle, Osterholz-Scharmbeck
Samstag, 11. April 2015 . . . . . . . . . . . . . . . . . 15,00 7
Saga
Music-Hall, Worpswede
Freitag, 24. April 2015. . . . . . . . . . . . . . . . . ab 34,00 7
Der XXL Ostfriese auf Tour
Schlachthof, Bremen
Montag, 27. April 2015 . . . . . . . . . . . . . . . . . 34,40 7
Nicole
Stadthalle, Osterholz-Scharmbeck
Sonntag, 17. Mai 2015 . . . . . . . . . . . . . . . . ab 39,80 7
Unheilig
ÖVB-Arena, Bremen
Sonnabend, 30. Mai 2015 . . . . . . . . . . . . . . . . 46,25 7
Bremen Ole
Bürgerweide, Bremen
Sonnabend, 20. Juni 2015. . . . . . . . . . . . . . . . 17,50 7
or zehn Jahren, als ich
das erste Mal nach
Banda Aceh kam, war
ich Teil des Nothilfeteams
der Hilfsorganisation CARE
nach einer der größten Naturkatastrophen, die die
Welt in jüngster Vergangenheit erlebt hatte: dem Tsunami im Indischen Ozean,
durch den alleine in Indonesien mehr als 167 000 Menschen ihr Leben verloren.
Damals waren die Flugzeuge
voll von ausländischen Helfern wie mir.
Der Tsunami war die erste
große Katastrophe, bei der
ich als junge Nothelferin
zum Einsatz kam. Seither
verfolgt mich dieses Erlebnis. Ich werde nie das Flüstern einer Mutter vergessen,
die beschrieb, wie es sich anfühlte, als ihr die Hand ihres
Sohnes entglitt und er von
den Wellen unter Wasser gezogen wurde.
Ich werde nie den Geruch
der Körper vergessen, die im
Geröll begraben lagen. Und
auch die unfassbar großen
Anhäufungen lebloser Bäume und Körper werden mir
immer in Erinnerung bleiben.
Heute ist Banda Aceh
kaum
wiederzuerkennen.
Überall sind neue Gebäude
aus dem Boden geschossen
und die tropische Sonne hat
»167 000 Menschen
haben alleine in
Indonesien ihr Leben
verloren.«
Melanie Brooks, Leiterin der
Kommunikation bei CARE
International
ihre Farben bereits so ausgeblichen, dass es so aussieht,
als ob sie schon immer dort
gestanden hätten. An der
Stelle des gewaltigen Wasserturms in der Stadtmitte,
der durch das Erdbeben, das
dem Tsunami voranging, beschädigt worden war, befindet sich heute ein Kinderspielplatz.
Sogar die unverwechselbaren pastellgelben und -orangenen Häuser, die CARE für
die Überlebenden gebaut
hatte, sind verändert. Über
die Jahre haben die Men-
schen sie erweitert und neu
gestrichen, umgeräumt und
sich eingerichtet. Als ich zu
den neu gebauten TsunamiEvakuierungszentrenhinaufsteige, bestaune ich die
Stadt, die mir unbekannt
und doch normal vorkommt.
Schön, herzzerreißend, aber
normal.
„Außerordentlich“ ist das
Wort, das die meisten Menschen verwenden, wenn sie
mir von den Veränderungen
in ihrer Stadt in den vergangenen zehn Jahren erzählen.
Ja, die Hilfe nach dem Tsunami war nicht perfekt – es
gab viele Dinge, die wir hätten besser machen können.
Aber hier sehe ich, mehr als
je zuvor in meinen zwölf
Jahren in diesem Beruf, wie
die Welt das Leben von
Menschen verändern kann.
Wie wir ihnen eine Chance
geben können, dort neu anzufangen, wo es zunächst
unmöglich schien. Und ich
sehe, wie die Menschen in
Banda Aceh hart gearbeitet
haben, um alles wiederaufzubauen und weiter nach
vorne zu blicken, nach einer
so unvorstellbar furchtbaren
Katastrophe.
Die Veränderung ist überall zu sehen. Das kleine
Mädchen, das nach dem
Tsunami fast an Unterernährung gestorben ist, träumt
Fünf gute Vorsätze für einen klimafreundlicheren Alltag
schon ein paar Tage her, der
Alltag im neuen Jahr hat begonnen und die ersten guten
Vorsätze sind möglicherweise
schon wieder so schnell vergessen, wie sie nach zwei Gläsern
Schampus ausgesprochen wurden.
„Manche Vorsätze lassen
sich jedoch ganz einfach einhalten“, weiß Michael Urban
vom Energiewende-Experten
Grünspar. So gibt er Tipps,
wie man den Alltag ohne
viel Aufwand umwelt- und
klimafreundlicher gestalten
kann. Und das Schöne dabei
ist, dass diese Vorsätze, einmal eingehalten, oft auch
noch gut für den Geldbeutel
sind.
Fünf Expertentipps
1. Wechseln auf Ökostrom.
Der einmalige Schritt, vom
Standardstromtarif auf Ökostrom umzuschalten, dauert
nicht lang und kostet bei vielen Stromanbietern nicht
viel mehr. Die CO2-Bilanz
erfreut sich jedoch daran
und der erste gute Vorsatz
fürs neue Jahr ist schon umgesetzt.
2. Bilden von Fahrgemeinschaften für den Weg zur Arbeit oder die Bahn nehmen!
Hand aufs Herz, wie viele
der Mitarbeiter fahren einzeln mit dem eigenen Auto
zur Arbeit? Man kann Kollegen fragen, die in seiner Nähe wohnen, ob sie nicht Interesse an einer Fahrgemeinschaft hätten. Das schont die
Umwelt enorm und der Weg
zur Arbeit wird auch noch
unterhaltsamer. Wahlweise
kann man auch öfter mit der
Bahn fahren. Das bringt persönliche Zeit und man kann
den Weg zur Arbeit noch mit
einem guten Buch oder
schöner Musik entspannt
nutzen.
3. Kaufen von Saisongemüse.
Am besten man kauft keine Lebensmittel, die mit dem
Flugzeug eingeflogen wur-
»Manche Vorsätze
lassen sich jedoch
ganz einfach
einhalten.«
Energie-Experte Michael Urban
den, denn diese haben einen
sehr schlechten ökologischen Fußabdruck rät Michael Urban von Grünspar.
Stattdessen sollte man am
besten zu regionalen BioProdukten greifen – dies gibt
zusätzlich den Bezug zur
Natur zurück, indem man
weiß, wann welches Gemüse
hier bei uns wächst.
4. Die Heizung kann man
minimal herunter drehen
und damit eine große Wirkung erzielen.
Eine angenehme Raumtemperatur in der Wohnung
und am Arbeitsplatz ist
wichtig. Wenn man die Heizung aber nur um ein Grad
herunter dreht, wird man
das körperlich wahrscheinlich gar nicht merken, die
Thema „SuedLink“
und Kommunalwahlen
Andreas Gabalier
ÖVB-Arena, Bremen
Donnerstag, 8. Oktober 2015 . . . . . . . . . . . ab 47,95 7
Fantasy live in Concert
Stadthalle, Osterholz-Scharmbeck
Freitag, 13. November 2015 . . . . . . . . . . . ab 39,90 7
Apassionata – Im Bann des Spiegels
ÖVB-Arena, Bremen
Sa., 26. 12., und So., 27. 12. 2015 . . . . . . . . ab 35,05 7
Karten-Shop der ZEVENER-ZEITUNG
Gartenstraße 4, 27404 Zeven, Telefon 04281 945-940
Mo.–Do 8.45–12.30 und 13.30–17.00 Uhr
Fr.
8.15–12.30 und 13.30–16.30 Uhr
ren
Informie !
h
ic
s
ie
S
Vortrag „Das neue
Pflegestärkungsgesetz“
Am Mittwoch 21. Januar 2015 um 19 Uhr
Das Pflegestärkungsgesetz sieht ab dem 01.01.2015
deutliche Leistungsverbesserungen für Pflegebedürftige und
ihre Angehörigen vor. Frau Ehlers von der AOK Bremervörde
informiert über die Veränderungen.
Cura Seniorencentrum Zeven · Schlehdornweg 2
27404 Zeven · Tel.: 042 81 . 95 22 - 0 · www.cura-ag.com
www.zevener-zeitung.de
Umwelt und das Portemonnaie danken einem diese
kleine Maßnahme jedoch,
da man damit etwa fünf Prozent an Heizenergie einsparen kann.
5. Ausgebrannte Glühbirnen sollte man durch LEDs
ersetzen.
Die Glühbirne brennt
durch, das Licht ist aus und
ein neues Leuchtmittel muss
her, eine gute Gelegenheit,
nun zur LED zu greifen,
denn diese verbraucht lediglich einen Bruchteil an
Strom. Auch in Bezug auf
die Lichtwärme ersetzen
LEDs die alten Glühbirnen
perfekt. Noch sparsamer wäre es sogar, direkt komplett
auf LEDs umzurüsten. Mit
diesen Tipps, trägt man einen Teil zu einem besseren
Klima bei, man hat seine guten Vorsätze eingehalten
und mehr Geld in der Tasche – so kann das Jahr weitergehen. Mehr Tipps gibt es
auf www.gruenspar.de/tippder-woche. (SJ/HR)
FDP trifft
sich zum
Stammtisch
VERANSTALTUNGEN
Maybebop
Schlachthof, Bremen
Freitag, 11. September 2015. . . . . . . . . . . . . . 24,20 7
Die Schlagernacht des Jahres 2015
ÖVB-Arena, Bremen
Sonnabend, 31. Oktober 2015 . . . . . . . . . . ab 49,00 7
jetzt davon, Lehrerin zu werden. Das ältere Ehepaar, das
dachte, es würde ohne ein
Zuhause sterben, hat jetzt
ein einladendes Haus, in
dem die Enkel spielen und
Kekse aus der Küche klauen.
Die Frau, die ein Geschäft
eröffnet hat und nun genug
Geld verdient, um ihrem
Sohn zu helfen, die Universität zu besuchen. Der Fischer, der seinen Laden wiederaufgebaut hat und acht
Angestellte beschäftigt, die
alle nach dem Tsunami arbeitslos waren.
Es gibt noch immer Narben. Es gibt Arbeitslose und
Menschen, die sich über fehlende Versorgung beschweren. Es gibt andere Narben,
die nie ganz heilen werden.
Eine Frau begann leise zu
weinen, als sie mir von ihren
zwei kleinen Kindern erzählte, die beim Tsunami umkamen. Jedes Jahr im Dezember fließen ihre Tränen erneut.
Wie bei anderen Familien
weckt jedes Erdbeben alte
Ängste. Aber für die meisten
Menschen hier ist der Tsunami etwas in der Vergangenheit, etwas an das man sich
erinnert, aber das nicht das
heutige Leben diktiert. Banda Aceh ist im besten Sinne
des Wortes zurück zur Normalität gekehrt.
Engagement spart Geld
LANDKREIS. Silvester ist nun
Anzeige:
0 42 81/9 45-9 45
Bequem und
einfach
inserieren
im
Sonntagsjournal
SONNTAGSjOURNAL
BREMERVÖRDE. Der FDP-Ortsverband Bremervörde trifft
sich am kommenden Dienstag, 20. Januar, zu seinem
monatlichen Stammtisch im
„Vörder-Freizeit-Treff“
in
Bremervörde. Beginn der
Runde ist um 19.30 Uhr.
„Unser Mitglied und Vorsitzende des FDP-Landesfachausschusses Umwelt, Hartwig Sendner, wird uns über
mögliche Alternativen zum
Thema SuedLink informieren“, so der Vorsitzende
Sven Anacker. Weiterhin
geht es bei den Liberalen um
die nächste Kommunalwahl.
Außerdem werden die Teilnehmer das Jahr 2015 planen.
„Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich zu den Liberalen zu gesellen“, heißt es seitens der FDP. (SJ/SB)
TARMSTEDT. Der Tarmstedter
Gemeinderat will würdigen, dass sich Menschen
freiwillig für das Gemeinwohl einsetzen. Deshalb
veranstaltet er am Freitag,
13. Februar, erneut einen
„Tag des Ehrenamtes“. Zu
der Veranstaltung, die mittlerweile zum achten Mal
stattfindet, werden ehrenamtlich Engagierte persönlich eingeladen. In der
Gaststätte
„Tarmstedter
Hof“ werden sie nicht nur
bewirtet, sondern auch informiert.
In der Regel stellen zwei
Gruppen oder Vereine ihre
Arbeit vor. Im vergangenen
Jahr nahmen mehr als 100
Gäste an der Feier teil. (BAL)
Spenden für
Notarztwagen
SITTENSEN. Im Bereich Sitten-
sen sind nach Mitteilung
des Landkreises Rotenburg
zurzeit Vertreter der BjörnSteiger-Stiftung unterwegs,
die für einen Babynotarztwagen in Sittensen sammeln. Der Landkreis weist
als Träger des Rettungsdienstes darauf hin, dass
die Björn-Steiger-Stiftung
nicht Teil des öffentlichen
Rettungsdienstes ist und
sie daher nicht für Belange
des öffentlichen Rettungsdienstes sammelt. (SJ/JAB)
Vorschau
Lesen Sie nächste Woche in der
› Montag: Die Gemeinde Groß
Meckelsen lädt heute zum
Neujahrsempfang. Wir berichten darüber.
› Montag: Die Nartumer
Schützen haben ihre Jahreshauptversammlung. Wir berichten darüber.
› Mittwoch: Wir berichten, ob
die Tarmstedter Heimatfreunde tatsächlich einen
neuen Vorsitzenden gefunden haben.
Beilagenhinweis
In Teilen unserer heutigen
Ausgabe finden Sie Beilagen
der Firmen Böttjer, Lohmann,
Xoptik, Edeka, Famila,
Hol` Ab, Toom, Netto, Aldi,
Rewe, Opel Müller, Dänisches
Bettenlager, Dodenhof und
Lidl.
Impressum
Verlag: J. F. Zeller GmbH & Co.
Gartenstraße 4 · 27404 Zeven
Postfach 15 55 · 27395 Zeven
Tel.: 0 42 81/9 45-0
Geschäftsführer: Matthias Ditzen-Blanke
Redaktion Zeven: Sabine Schmidt, Heiko Roes, Sule Baraz, Kathrin Harder-von Fintel
Redaktion Bremerhaven: Christian Heske
(hes), Martina Löwner (löw)
Gesamtanzeigenleitung: Marion Clausen
Anzeigenleitung: Uwe Katenkamp
Anzeigen-Tarifgemeinschaft: SonntagsKombi, Bremerhaven
Satz: J. F. Zeller GmbH & Co., Gartenstraße 4,
27404 Zeven
Druck: Druckzentrum Nordsee GmbH, Am
Grollhamm 4, 27574 Bremerhaven
Vertrieb: Ehnis Presse- und Werbemittellogistik GmbH, Bremerhaven
Kostenlose Verteilung jeden Sonntag an alle
erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Ein Anspruch auf Belieferung besteht
nicht. Lieferung durch die Post ist gegen Kostenerstattung (jährlich 90,00 EURO einschl.
MwSt.) möglich.
Keine Gewähr für unverlangt eingesandte
Manuskripte und Fotos.
© 2000 für Texte und von uns gestaltete Anzeigen beim Verlag. Nachdruck, Vervielfältigung und elektronische Speicherung nur mit
schriftlicher Genehmigung.
Redaktion: Tel. 0 42 81/9 45-7 00
Fax 0 42 81/9 45-7 77
E-Mail:sonntagsjournal@zevener-zeitung.de
Anzeigen: Tel. 0 42 81/9 45-9 45
Fax 0 42 81/9 45-9 49
Telefonische Kleinanzeigenannahme:
Tel. 0 42 81/9 45-8 88
Vertrieb: Tel. 04 71/90 26 66 00
Fax 04 71/90 26 66 10
Zurzeit ist die
Anzeigenpreisliste
Nr. 59 vom
1. Januar 2014 gültig.
Trägerauflage III/2013
SonntagsjournalGesamtausgabe:
23383 Exemplare
Auflagenkontrolle durch
Wirtschaftsprüfer nach den
Richtlinien von BVDA
und BDZV.
18. Januar 2015
ANZEIGEN - SONDERTHEMA
SONNTAGSjOURNAL
WIRTSCHAFT
WOHNEN
FREIZEIT
LEBEN
VERKEHR
FAMILIE
STADT & LAND
-------
------
Passformberatung von
Experten und Sonderpreise
Buddy
800 Modelle werden im Autohaus am Südring 36 präsentiert – Eintritt ist frei
3-teiliges Set
UVP 214,00
jetzt €
171,20
ZEVEN. Vielfalt und kompetente Beratung erwarten die Besucher der ersten SchulranzenMesse im Autohaus Tesmer am
Südring in Zeven. Am Sonnabend, 24. Januar, in der Zeit
von 10 bis 16 Uhr werden hier
die aktuellen Schulranzen- und
Schulrucksack-Modelle präsentiert. Es sind mehr als 800 Ranzen und Rucksäcke vorrätig,
darunter 13 Marken namhafter
Hersteller.
(verschiedene Motive)
-----------------------------------------------------
Ihr Spezialist
für Gesundheit
Es gibt an dem Tag bis zu 20
Prozent Messerabatt auf aktuelle Modelle und 40 Prozent Rabatt auf Auslaufmodelle. Geboten werden eine
umfassende
Passformberatung für Kinder im Grundschulalter und Jugendliche
sowie eine ergonomische Beratung. Es besteht an dem
Tag die Chance, beim Ranzenkauf
physiotherapeutische Unterstützung in Anspruch zu nehmen.
Für Jugendliche ist die Angebots- und Labelvielfalt
groß, für sie gibt es jetzt
noch mehr rückenschonende
und gleichzeitig coole Tragesysteme. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.
Auf der Messe sind die folgende Ranzen- und Ruck-
5 Mal
zwischen Elbe und Weser
Hendrik Witt (Autohaus Tesmer), Carola Quast, Jeanette Teerling-Rode und Ralf Brügmann (Autohaus Tesmer, von links) freuen
sich auf viele Besucher auf der Schulranzen-Messe in Zeven.
Fotos Harder-von Fintel
sacklabels vertreten: Ergobag, Mc Neill, Scout, Step by
Step,
Sammies,
SchoolMood,
Die
Spiegelburg,
Satch, Syderf, Take it easy,
Coocazoo, Eastpak und Nitro.
Selbstverständlich locken
auf der Messe auf rund 800
Quadratmetern
Ausstellungsfläche kind- und familiengerechte
Unterhaltung,
Kaffee-Spezialitäten und die
neuesten Modelle aus dem
Autohaus Tesmer. Jeanette
Teerling-Rode ist zusammen
mit dem Autohaus Tesmer
und der Harsefelder Firma
Quast, Initiatorin und Mitveranstalterin dieser Messe.
Kinder mit Problemen
Hauptpraxis: Stader Straße 3, 27419 Sittensen
Telefon: 0 42 82 / 612 99 92
Vorsorge ist wichtig!
Kostenloser Sehtest-Check
im Autohaus Tesmer.
Wir freuen uns auf Sie!
Zeven · Lange Straße 10
Telefon 0 42 81/95 79 97
info@zevener-brillenhaus.de
www.zevener-brillenhaus.de
d
Wir sin
dabei!
10%
• Schultüten
• Trinkflaschen
• Brotdosen
Messe-Rabatt
vor Ort
Viele Kinder leiden heute
schon im Grundschulalter
unter Rückenproblemen –
häufig bedingt durch Bewegungsmangel. Damit die Last
des Ranzen-Gewichts nicht
allein auf den Schultern
liegt, sondern kind- und rückengerecht verteilt wird,
entwickeln die Schulranzenproduzenten in Zusammenarbeit mit Ärzten und Orthopäden innovative ergonomische Tragesysteme. Die meisten orientieren sich konzeptionell an modernen Trekkingrucksäcken. Die Markenhersteller werden auf der
Messe mit eigenen Fachberatern sein, die die individuellen Einstellmöglichkeiten der
verschiedenen Modelle aufzeigen. Die Firma Quast für
Mode, Spielzeug und Schulranzen aus Harsefeld ist mit
zehn Mitarbeitern vertreten,
die kompetent bei der Auswahl der individuellen Passform von Ranzen oder Rucksack beraten. Der Rückenspezialist Origene aus Sittensen wird ebenfalls vor Ort
sein und Eltern und Kinder
ergonomisch beraten. Dabei
ist außerdem die Firma Surger aus Zeven, hier wird eine
Mitarbeiterin das Basteln
von Schultüten vorstellen.
Ebenso ist das Zevener Brillenhaus auf der Ausstellung
am 24. Januar vertreten.
Beratung wird auf dieser
Messe bewusst groß geschrieben: Schließlich sind
jedes Kind und jeder Rücken
unterschiedlich; außerdem
soll ein Ranzen auch „mitwachsen“ können und nicht
schon nach einem Jahr zu
knapp sitzen. Selbstverständlich haben die Kinder auf der
Messe auch Raum und Platz,
um Ranzen auszuprobieren.
Zu erleben ist auf der
Schulranzen-Messe
die
Clownin Zappalotta und das
dreirädrige Cafemobil „Piccoletta“. Von Zappalotta bekommen die Kinder eine
kleine Schultüte und weitere
Überraschungen.
Das Autohaus Tesmer präsentiert im Rahmen des
Messetages
verschiedene
Fahrzeugmodelle - das Team
steht für Fragen der Kunden
bereit und berät gerne. Es
gibt also viel zu entdecken
auf der ersten SchulranzenMesse in Zeven. Die Veranstalter freuen sich auf viele
Besucher. (knk/kvf)
Junge Sterne.
So Mercedes wie am ersten Tag.
Ihre Vorteile:
• 24 Monate Fahrzeuggarantie*
• 12 Monate Mobilitätsgarantie*
• garantierte Kilometerlaufleistung
• HU-Siegel jünger als 3 Monate
• Wartungsfreiheit für 6 Monate
(bis 7.500 km)
• 10 Tage Umtauschrecht
• Probefahrt Ihres Wunschmodells
innerhalb von 24 Stunden möglich
E 200 CGI EZ 11/13, 13.700 km, obsidianschw. met.,
Teilleder , 135 KW, 184 PS, Fahrassist.-System, Klimaautom., Sitzheiz. vo., el. Außenspiegel, LMR , u.v.m.,
7211 SI
Euro 29.850,00 inkl. Mwst
E 250 CGI AMG EZ 08/13, 20.700 km, Autom., iridiumsilber met., Leder schwarz, 155 KW, 211 PS, AMG-OpticPaket, Panorama-SD, Klimaautom., Sitzheiz.vo.,Fahrassisstenz-System, u.v.m, 7212 SI Euro 38.850,00 inkl. Mwst
Viano 2,2 CDI lang Trend EZ 01/13, 45.700 km, Diesel,
Autom., dolomitbraun met., Stoff anthrazit, 120 KW, 163
PS, 8 Sitzplätze, Navi, Media-Interface, PTS, Klima,
Sitzheiz. vo., u.v.m, 8162 ZV Euro 34.900,00 inkl. Mwst
E 250 T CDI Avantgarde EZ 06/10, 64.500 km, Diesel,
Autom., obsidianschwarz met., Teilleder schwarz, 150
KW, 204 PS, el. GSD, Navi, Xenon, PTS, Sportpaket AMG,
AMG LMR 18", Sitzheizung vo., u.v.m., 8233 ZV
Euro 27.800,00 inkl. Mwst
Im Autohaus
Tesmer
werden am
24. Januar
mehr als 800
Ranzen und
Rucksäcke zu
sehen sein.
*Die Garantiebedingungen finden Sie unter www.mercedes-benz.de/junge-sterne.
3
4
S PORT
18. Januar 2015
Biathlon ist kein Selbstläufer mehr: Prägende Figuren fehlen
Skisprung-Weltcup
Die goldenen Zeiten sind vorbei:
Deutschland sucht den Shootingstar
VON VOLKER GUNDRUM
RUHPOLDING. Vorbei sind die goldenen Zeiten im deutschen Biath-
lon. Längst ist der Weltcup auch in Ruhpolding und Oberhof kein
Selbstläufer mehr. Denn Deutschland sucht neue Stars. Unabhängig davon ist „die Nachfrage für Biathlon ungebrochen“, sagt ein
Sportwissenschaftler.
Im deutschen Biathlon wird
alle Kraft und Energie in den
Neuaufbau gesteckt, der
„Shootingstar“ wird gesucht.
„Biathlon ist eine der ganz
prägenden und wichtigen
Sportarten in Deutschland“,
hat Alfons Hörmann, der
Präsident des Deutschen
Olympischen Sportbundes
(DOSB), den Skijägern ins
Stammbuch
geschrieben.
„Die Deutschen“, sagt Hörmann, „haben über die vergangenen Jahre und Jahrzehnte eine starke Rolle gespielt und werden es weiterhin tun.“
Doch prägende Figuren,
wie Martin Fourcade bei den
Franzosen, Ole Einar Björndalen bei den Norwegern
oder Darja Domratschewa
bei den Weißrussen, fehlen
derzeit. Auf dem Weg zurück
zur alten Stärke ist MännerBundestrainer Mark Kirchner dank der beiden Olympia-Silbermedaillen von Sotschi schon ein Stück weiter
als Gerald Hönig mit dem
jungen Frauen-Team.
Die Aufgabe für Hönig ist
schwieriger. Denn auf die
mit Olympia-Medaillen dekorierten Uschi Disl, Kati
Wilhelm, Magdalena Neuner
oder Andrea Henkel war in
der Vergangenheit stets Verlass. Mit ihrem Können und
Charisma überstrahlten sie
alles, waren verantwortlich
für den Boom.
Nun ist der Aufschwung
gebremst, Biathlon kein
Selbstläufer mehr. Zuletzt
trieb der Zuschauerschwund
in Oberhof den Verantwortlichen die Sorgenfalten auf
die Stirn. Gerade 66 000 Besucher kamen in der vergangenen Woche an den fünf
Wettkampftagen. Das war
nicht nur mit dem schlechten Wetter und der ungünstigen Wettkampfzeit erklärbar.
„Ich habe auch die leeren
Ränge in Oberhof gesehen.
Aber was soll man machen?
Man kann nicht einfach einen absoluten Siegläufer, einen Star herbeizaubern. Ich
glaube auch nicht, dass uns
in diesem Winter ein neuer
deutscher Star geboren wird.
Aber das wäre auch unfair,
das jetzt schon zu erwarten“,
sagte Magdalena Neuner
dem „Münchner Merkur“ in
einem Interview.
Prägende Figuren, wie Martin Fourcade bei den Franzosen (Bild), Ole Einar Björndalen bei den Norwegern oder Darja Domratschewa bei
den Weißrussen, fehlen der deutschen Biathlon-Mannschaft derzeit.
FOTO: MÜLLER/DPA
(2010) abwärts auf 60 000
(2014) – auch wegen unterschiedlicher Wettkampftage.
Doch Claus Pichler, Ruhpoldings Bürgermeister, glaubt:
„Ich spüre vonseiten der Zuschauer eine Begeisterung
wie seit der WM nicht
mehr.“
Nicht nur bei den Sportlern, auch bei den Zuschauern hat es einen Generationswechsel gegeben. „Für
viele Fans war die WM der
Abschluss ihrer Fankarriere“, sagt Pichler. Professor
MALABO. So manche afrikani-
Vettel-Selfie in der Ferrari-Schmiede
Die Operation
Ferrari ist für Sebastian Vettel in vollem Gang. Der
viermalige Formel-1-Weltmeister stattete der Schmiede des Traditionsrennstalls
in Maranello einen Besuch
ab. „Auf Wunsch“ des neuen Teamchefs Maurizio Arrivabene, wie Ferrari mitteilte.
Der Bitte kam Vettel
sichtlich gern nach. Jedenfalls veröffentlichte Ferrari
auch noch ein Foto von der
Stippvisite des 27 Jahre alten Heppenheimers. Ein
Selfie vor seinen neuen
Kollegen, breit grinsend,
mit rotem Ferrari-Hemd.
Darüber trug aber auch der
neue Pilot der Scuderia einen Laborkittel. So wie seine neuen Mitstreiter im
Hintergrund, lediglich auf
MARANELLO.
den roten Haarschutz verzichtete Vettel.
„Ziel der Tour war es,
dass der viermalige Weltmeister alle Abteilungen besuchen konnte und jeden
besser kennenlernt, mit
dem er in dieser Saison zusammenarbeiten
wird“,
schrieb Ferrari in seiner
Mitteilung. Rund zwei Wochen Zeit hat die Crew
noch, um den neuen Ferrari
für die kommende Saison
fertigzustellen. Am 1. Februar beginnen im andalusischen Jerez de la Frontera
die Testfahrten.
Zwei Tage zuvor wird der
neue Wagen für Neuzugang
Vettel und seinen finnischen Teamkollegen Kimi
Räikkönen im Internet vorgestellt. Die Saison beginnt
am 15. März in Australien.
Skispringer dürfen sich beim
Heim-Weltcup Anfang Februar in Titisee-Neustadt auf Flutlichtatmosphäre freuen. Der
Einzel-Wettbewerb am 7. Februar beginnt um 16.30 Uhr, einen Tag später wird um 15.30
Uhr gesprungen. Dies teilte
der Veranstalter mit. Die Wintersportort im Schwarzwald
hatte den vorletzten Weltcup
vor den nordischen Ski-Weltmeisterschaften kurzfristig
vom tschechischen Liberec
übernommen.
HAMBURG. Handball-Bundesligist HSV Hamburg kann zum
Auftakt der Gruppenspiele im
europäischen EHF-Cup auf
Pascal Hens zurückgreifen. Ursprünglich war der Rückraumspieler der Hamburger für die
Partie gegen den slowenischen Vertreter Gorenje Velenje am 11. Februar in der
Hansestadt gesperrt worden.
Grund: Im Qualifikationsrückspiel gegen IFK Kristianstad
Ende November hatte er nach
einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen. Jetzt korrigierte
der Europäische Handball-Verband (EHF) sein Urteil und
hob die Sperre auf.
»Ich habe auch die leeren Ränge in Oberhof
gesehen. Aber was soll man machen?
Man kann nicht einfach einen absoluten
Siegläufer, einen Star herbeizaubern.«
Magdalena Neuner
Ralf Roth von der Sportfachhochschule Köln, der die
Sportart untersucht hat,
stellte auf einer Pressekonferenz fest: „Die Nachfrage für
Biathlon ist ungebrochen.“
Das zeigen auch die TV-Einschaltquoten, die recht stabil
geblieben sind.
Jetzt fehlt nur noch der
Shooting-Star. Deshalb lässt
der Deutsche Skiverband
(DSV) nichts unversucht.
Schon 2012 gab es einen Biathlon-Schnupperkursus für
Langläuferinnen.
Damals
kam Vanessa Hinz auf den
Geschmack. Karin Orgeldinger, die neue Sportdirektorin, will diesen Weg weitergehen: „Wir streben eine
duale Ausbildung an.“
Mit der Aktion „BiathlonShootingstar“ werden Talente in einem Spaßwettkampf
beim früheren Bundestrainer
und
Staffel-Olympiasieger
Fritz Fischer – auf Inlinern
und mit dem Lasergewehr –
gesucht. „Da sind zwei, drei
mit Potenzial dabei“, sagt
Orgeldinger.
Afrika-Cup 2015 in Äquatorialguinea: Propaganda-Maschine eines Despoten
Stippvisite in
Maranello
TITISEE-NEUSTADT. Die deutschen
Freispruch für
gesperrten Hens
Das Fußballfest als Werbetrommel
Sebastian Vettel posiert im Ferrari-Werk in Maranello vor Mitarbeitern für ein Selfie.
FOTO: SCUDERIA FERRARI
Zeiten stehen für
Titisee-Neustadt
Handball
Dringende Renovierung
In Oberhof muss nun dringend renoviert werden. Ein
Machbarkeitsstudie hat Kosten von 27,1 Millionen Euro
errechnet, um eine Bewerbung für die WM 2020 oder
2021 in Angriff zu nehmen.
Die Politik hat ihre Unterstützung kundgetan. Solche
Sorgen
hat
Ruhpolding
nicht. Für die WM 2012
wurden 16 Millionen Euro
investiert. Die ChiemgauArena gilt seitdem als hochmodern.
Bei der WM vor drei Jahren, der letzten von Rekordweltmeisterin Neuner, kamen insgesamt 240 000 Zuschauer, bis zu 30 000 Fans
waren das pro Tag. Im Weltcup ging es von 95 000
SONNTAGSjOURNAL
sche Diktatoren heben gerne
den Zeigefinger, wenn es darum geht, in ihren gebeutelten Ländern internationale
Großevents auszurichten. So
geschehen im November in
Äquatorialguinea,
einem
winzigen Staat an der westafrikanischen Küste. Die Organisatoren des Afrika-Cups
scheinen die undemokratischen Zustände und die
Menschenrechtsverletzungen nicht zu stören, gaben
sie dem Ölland doch bereits
zum zweiten Mal innerhalb
von drei Jahren den Zuschlag für das größte Fußballturnier des Kontinents.
Was war geschehen? Ursprünglich sollte das Königreich Marokko als Gastgeber
fungieren. Das Land pochte
jedoch wegen der Ebola-Epidemie, die Teile Westafrikas
erschüttert, auf eine Verlegung des Turniers um ein
Jahr. Die Regierung befürchtete, dass Fans das Virus ins
Land einschleppen könnten
– wohl keine ganz unberechtigte Angst, angesichts der
Tatsache, dass sich die Seuche 2014 in Windeseile von
Guinea in die Nachbarländer Liberia und Sierra Leone
ausgebreitet hatte.
Über
8000 Menschen sind bereits
gestorben.
Von einer Absage des Afrika-Cups, der vom 17. Januar
bis 8. Februar stattfindet,
wollte der Dachverband
CAF aber nichts wissen.
Prompt verbot er Marokko
die Teilnahme und sperrte
das Land auch für die nächsten beiden Turniere. „Wenn
»Wenn wir dieses Event verschieben,
wäre das tödlich für Afrikas Fußball.«
CAF-Präsident Issa Hayatou
wir dieses Event verschieben, wäre das tödlich für
Afrikas Fußball“, begründete
CAF-Präsident Issa Hayatou
die Entscheidung. „57 Jahre
lang haben wir dieses Haus
gebaut, das heute der Stolz
aller Afrikaner ist.“
Tatsächlich sind die meisten Menschen auf dem Kontinent völlig fußballverrückt.
Selbst die, die kaum genug
zu essen und zum Leben haben, verfolgen wichtige Spiele vor den knatternden Fernsehern der Bars.
Dennoch fand sich zunächst kein Land, das die
Gastgeberrolle übernehmen
wollte. Die CAF teilte zwar
mit, „ein paar“ Staaten hätten Interesse an der Ausrichtung bekundet, aber Namen
nannte der Verband nicht.
Da kam die Zusage aus
Äquatorialguinea wie gerufen, stellt es doch alle beteiligten Seiten zufrieden.
Denn eigentlich war das
Land im Juli von der Meisterschaft
ausgeschlossen
worden, weil die National-
Der Afrika-Cup erfreut sich auf dem Kontinent großer Beliebtheit.
Afrika gilt als fußballverrückt.
FOTO: BOTHMA/DPA
mannschaft bei der Qualifikation einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt
hatte. Nun darf das Team
doch mitkicken. Stadien gibt
es auch, weil Äquatorialguinea das Turnier bereits 2012
zusammen mit Gabun ausgerichtet hatte.
Bleibt die Frage nach den
ethischen Grundsätzen: Präsident
Teodoro
Obiang
Nguema hatte sich 1979 an
die Macht geputscht und ist
somit sogar länger Staatschef
als Simbabwes Langzeitherrscher Robert Mugabe. Menschenrechtsorganisationen
werfen dem 72-jährigen Obiang und seinen Vertrauten
unter anderem massive Korruption und Unterdrückung
vor.
Lisa Misol, Expertin von
„Human Rights Watch“,
kommentierte
nach
der
CAF-Entscheidung: „Die Situation im Land ist genauso
schlecht – und in mancher
Hinsicht sogar schlechter –
als beim Turnier 2012. Wer
hinter die glänzenden neuen
Konstruktionen in der Nähe
der Stadien blickt, wird bemerken, dass fast die Hälfte
der Bevölkerung nicht über
sauberes Wasser und einfache sanitäre Anlagen verfügt.“
Obiang, seine Familie und
die Regierung schwelgen
derweil in purem Luxus, den
sie sich durch Veruntreuung
und massive Öleinnahmen
gesichert
haben
sollen.
Schließlich ist Äquatorialguinea nach Nigeria und Angola der drittgrößte Ölproduzent des Kontinents.
Formel 1
2015 wohl nicht
am Nürburgring
STUTTGART. Das Deutschland-
Rennen in der Formel 1 2015
wird wohl nicht wie ursprünglich geplant am Nürburgring
stattfinden. „Wir haben für
den Nürburgring mit der Formel 1 keinen Vertrag für 2015“,
sagte der Sprecher der Sanierer, Pietro Nuvoloni. Stattdessen steht der Hockenheimring
parat. „Bei Interesse stehen
wir für weitere Gespräche
gerne zur Verfügung. Es ist
aber noch nichts fix“, erklärte
der Geschäftsführer vom Hockenheimring, Georg Seiler.
Dem Fachmagazin „Auto, Motor und Sport“ zufolge gibt es
zwischen den Betreibern am
Hockenheimring und Formel-1-Chefvermarkter Bernie
Ecclestone schon seit geraumer Zeit entsprechende Verhandlungen. Der Nürburgund der Hockenheimring haben sich seit 2008 mit der
Austragung des DeutschlandRennens abgewechselt. 2014
war Hockenheim dran.
Barça
Keine Debatte über
Messis Zukunft
BARCELONA. Der Präsident des
FC Barcelona, Josep Maria
Bartomeu, hat die Spekulationen über einen möglichen
Vereinswechsel von Fußballstar Lionel Messi zurückgewiesen. Messi wolle seine
Karriere bei Barcelona beenden, sagte der Clubchef dem
Sender Catalunya Ràdio. Über
Messis Zukunft gebe es keine
Debatte.
VfL Wolfsburg
Malanda-Ersatz
„kein Tabu“
KAPSTADT. Fußball-Bundesligist
VfL Wolfsburg will nach dem
Unfalltod von Mittelfeldspieler Junior Malanda vorerst
keinen neuen Profi verpflichten. „Wir sehen im Moment
keine Notwendigkeit – auch
nicht auf Juniors Position“,
sagte Wolfsburgs Manager
Klaus Allofs der „Bild“ und
fügte im „Kicker“ hinzu: „Wir
haben Maximilian Arnold und
Christian Träsch, beide können diese Rolle spielen“. Ein
Tabu-Thema sei eine ErsatzVerpflichtung jedoch nicht. Josuha Guilavogui ist derzeit
verletzt, Luiz Gustavo fehlt im
Europa-League-Hinspiel gegen Sporting Lissabon wegen
einer Sperre.
D A WILL ICH HIN
SONNTAGSjOURNAL
Quartier für
die ältere
Generation
Infoveranstaltung
zum „Mühlenpark“
ZEVEN. Das neue Wohnge-
biet „Mühlenpark“ an der
Bahnhofstraße in Zeven
nimmt erste Formen an. So
sollen in Kürze die ersten
Baumaßnahmen
starten.
Das Quartierskonzept richtet sich an die Generation
60 plus, für die sieben
Bungalows, zwölf Wohnungen, eine Seniorenresidenz mit 84 stationären
Pflegeplätzen und ein Ärztehaus geplant werden.
Träger der neuen Seniorenresidenz „Mühlenhof“ ist
die Senioren Wohnpark
Weser GmbH, ein Unternehmen der ResidenzGruppe Bremen. Entwickelt wurde das Neubaugebiet von der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde, die
als Vertriebspartner der
Residenzgruppe
Bremen
am Dienstag, 20. Januar,
Interessierten die Seniorenresidenz „Mühlenhof“
im Rahmen einer Info-Veranstaltung vorstellt, denn
es besteht die Möglichkeit,
in das Projekt zu investieren und Pflegeimmobilien
zu erwerben. Beginn der
Veranstaltung im Rathaussaal Zeven ist um 19 Uhr.
Anmeldungen sind unter
Tel. 04281/9408888 möglich. (SB)
Familienzentrum
Erster Flohmarkt
nur für Frauen
ZEVEN. Nun steigt auch in Zeven erstmals ein Flohmarkt
von und für Frauen. Dieser
findet am Freitag, 30. Januar,
von 18.30 bis 21 Uhr im Familienzentrum in der Godenstedter Straße statt. Wie Mitveranstalterin Sabrina Urbanek mitteilt, darf an rund 30 Ständen
nach allem, was das Frauenherz begehrt, gestöbert werden. Und das kann bekanntlich vieles umfassen, von Bekleidung oder Accessoires wie
Schal und Tasche bis hin zu
Deko und alles, was „frau“ gefällt. Sollte die Veranstaltung
vom weiblichen Publikum gut
frequentiert werden, sind weitere Frauen-Flohmärkte in Planung, kann sich Sabrina Urbanek vorstellen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Als Eintrittsgeld ist ein kleiner Obolus fällig, der zum größten Teil
gespendet wird. (SB)
Neues Programm des RUN
Auftakt mit
Neujahrsempfang
ROTENBURG. Das Rotenburger
Unternehmerinnen Netzwerk
(RUN) hat sein neues Veranstaltungsprogramm für das
erste Halbjahr 2015 veröffentlicht. Auf dem Programm stehen insgesamt acht Termine,
mit Vortragsveranstaltungen
zu unterschiedlichsten Themen: vom Informationsabend
über die Heilkraft der Aloe Vera bis hin zur
Klärung der Frage, wie man
geschickt mit Konflikten im
Unternehmen umgeht oder
harte Fakten rund um Minijobs und deren Abrechnung.
Natürlich kommen auch Netzwerkabende nicht zu kurz.
Den Auftakt macht – wie auch
im vergangenen Jahr – der
Neujahrsempfang in der Cafesitobar in Rotenburg am 20.
Januar. Mit von der Partie ist
neben den Unternehmerinnen und vielen geladenen
Gästen auch das Duo Hin &
Weg, in Gestalt von Brigitte
Borchers und Mackie Mahr.
Die Rotenburger Unternehmerinnen treffen sich einmal monatlich zum Austausch von
Wissen und Erfahrungen sowie zu Vortragsabenden mit
verschiedensten Themen. Interessentinnen sind herzlich
willkommen. (SJ/SB)
www.r-u-n.biz
Deutschland-Urlaub boomt
25 Jahre Deutsche Einheit, Slow Tourism und Kulturevents im Fokus
Hochzeitsmesse
im Heimathaus
25. Januar: Tag für Brautpaare
HAMBURG. Es läuft derzeit gut im
Eine Hochzeitsmesse findet am Sonntag,
25. Januar, von 11 bis 18
Uhr im Heimathaus Sittensen statt. Das Sittenser Unternehmen für Hochzeitund Festmoden Diethelm
André ist seit Jahren zwischen Hamburg und Bremen als Partner für die Einkleidung von Braut und
Bräutigam bekannt. Als Organisator und Besucher
zahlreicher Hochzeitsmessen hat diese Firma erstmalig in Sittensen eine Messe
zu diesem Thema ins Leben
gerufen. Nahezu alle Branchen, die zur Ausrichtung
einer Hochzeit ihre Dienste
anbieten, sind hier vertreten.
Interessierten wird hier
eine Vielzahl von kreativen
Ideen in allen relevanten
Deutschland-Tourismus. Das
fünfte Jahr in Folge ist die Zahl
der Gästeübernachtungen gestiegen, 2015 soll die Erfolgsstory weitergehen. Noch stehen die endgültigen Zahlen für
2014 zwar nicht fest, doch „wir
werden wohl acht bis zehn Millionen Übernachtungen mehr
zählen als im Vorjahr“, sagt
Claudia Gilles, Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Tourismusverbands (DTV), im Vorfeld
der Reisen Hamburg.
Auf der Messe für Urlaub,
Caravaning, Outdoor und
Rad präsentiert sich vom 4.
bis 8. Februar die ganze Vielfalt der deutschen Urlaubsziele, von den Küsten im
Norden bis zu den bayerischen Alpen. Insgesamt stellen mehr als 900 Aussteller
auf der Messe ihre Ideen
und Programme für die neue
Saison vor.
Wachstumstreiber
im
Deutschland-Tourismus sind
laut Claudia Gilles derzeit
Großstädte wie Berlin, Hamburg oder Dresden. In Hamburg etwa werden für 2014
erstmals mehr als zwölf Millionen Übernachtungen erwartet. Zum absoluten Magneten hat sich Berlin entwickelt, mit über 24 Millionen
Übernachtungen bis Ende
Oktober und somit einem
Plus von 5,9 Prozent. Und
das Mauerfall-Jubiläum, dessen Feierlichkeiten weltweit
über 400 Millionen Internetnutzer live erlebt haben,
wird auch 2015 ein reges Besucherinteresse für Berlin
garantieren.
Auch abseits der Hauptstadt wird die Wiedervereinigung ein zentrales Thema
des Touristikjahres 2015
sein. Zahlreiche weitere
Destinationen haben besondere Events und Touren aufgelegt, die sie den Besuchern
der Reisen Hamburg vorstel-
SITTENSEN.
Neben guten Informationen zu den Reisezielen der Welt, wird durch Vorführungen der verschiedenen
Aussteller für fröhliche Abwechslung gesorgt.
FOTO: HMC/HARTMUT ZIELKE
len. Auf Rügen zum Beispiel
können Gäste im umgebauten Elektro-Trabbi auf nostalgischer Route von Binz
über Prora nach Sassnitz
fahren. Porträts von Zeitzeugen, Themenführungen und
Ausstellungen runden das
Programm auf Deutschlands
größter Insel ab.
Einfach mal durchatmen:
„Slow Tourism“ im Trend
Unterdessen macht sich
deutschlandweit ein neuer
Urlaubstrend breit: das langsame, aber dafür intensive
Reisen. „Der Wellness-Trend
war Vorreiter“, bestätigt Gilles, „jetzt ist Slow Tourism
angesagt“. Die Entspannung
abseits der Datenautobahn –
von vielen Berufstätigen herbeigesehnt – haben bereits
einige Destinationen zum
Programm erkoren: So laden
elf Städte im Norden zum
„Müßiggang in Schleswig-
Holstein“ ein, in RheinlandPfalz werben außergewöhnliche Gastgeber mit der „IchZeit“ und am Chiemsee ist
die Gemeinde Aschau mit
dem
„Bayerischen
Entschleunigungsweg“ für den
Deutschen Tourismuspreis
nominiert worden. An der
Schlei indes ist gerade die
„Langsamzeit“ angebrochen.
Auf der Reisen Hamburg
können die Besucher erfahren, wie sie nicht auch noch
ihren Urlaub möglichst effizient planen, sondern statt-
dessen lieber wenige Dinge
intensiv erleben und genießen. Entspannungsmöglichkeiten gibt es etwa bei einem
gemütlichen Törn auf einem
Traditionssegler oder beim
Yoga am Strand. Bestens abschalten könne man auch
bei einer Floßfahrt oder
beim Esel- und Ziegentrekking im Oderbruch, empfiehlt Birgit Kunkel von Tourismus Marketing Brandenburg – vor allem wenn es
dort keinen Handyempfang
gebe. (SJ/SB)
› Kartenverlosung für die Reisen Hamburg
Die Reisen Hamburg, die Messe für Urlaub, Caravaning, Outdoor und Rad, öffnet vom 4.
bis 8. Februar auf dem Gelände der Hamburg Messe und
Congress ihre Tore. Mehr Information unter reisenhamburg.de. Das Sonntagsjournal
5
der Zevener Zeitung verlost am
Montag, 19. Januar, von 12 bis
12.10 Uhr unter Tel.
04281/945523 dreimal zwei
Karten für den Besuch der
Hamburg Reisen. Die ersten
drei Anrufer gewinnen. Viel
Glück.
Bereichen angeboten. Ein
Rahmenprogramm
mit
Hochzeitsmodenschauen,
sowie dem Auftritt der
Scheeßeler Beekscheepers
mit einem traditionellen
Brautpaar und dem „Hochzeits-Bitter“, einer Tanzdarbietung unter dem Thema
„Hochzeiten – früher und
heute“ sowie Live-Gesangseinlagen von zwei Hamburger Sopranistinnen bilden
die Höhepunkte dieser
Messe. Damit alle Beteiligten, Aussteller und Besucher nicht hungern müssen,
ist das Angebot einer Hochzeitsuppe, Kaffee und Kuchen und der Anschnitt einer Hochzeitstorte vorgesehen. Den Abschluss bildet
ein Feuerwerk. Der Eintritt
zur Hochzeitsmesse in Sittensen ist frei. (SJ/KVF)
Zwischen Orient
und Okzident
Klezmer-Duo Chalil zu Gast
ZEVEN. Zu einem besonderen
Konzert lädt die Stadt Zeven am Sonntag, 25. Januar,
um 17 Uhr in das Museum
Kloster Zeven ein. Unter
dem Motto „eine Nacht im
Garten Eden“ gestaltet das
Bremer Duo Chalil eine abwechslungsreiche Klangreise zwischen Orient und Okzident. Das facettenreiche
Repertoire von Ralf Winkelmann
(Konzert-Gitarre),
Peter Müntel (Oboe und
Englisch Horn) reicht von
spanischen und sephardischen
Gitarrenklängen,
Vertonung von Bibeltexten
und Psalmen bis hin zum
einzigartigen sprechenden
Instrumentalstil der jiddi-
Das Duo Chalil nimmt sein Publikum mit auf eine Reise rund
um den Globus.
schen Klezmer-Musik. Der
Eintritt ist frei, es wird um
eine Spende am Ende des
Konzerts gebeten. (SJ/SB)
ANZEIGE
www.hammer-heimtex.de
WSV-KNÜLLER
M
I
G
N
U
M
U
Ä
R
R
E
G
LA
V
S
W
Microfaser-Kopfkissen
„Isis“, gesteppt, Füllung:
800 g Polyester Faserbällchen, waschbar,
ca. 80x80 cm.
19.98
9.99
PFLEGELEICHTE
MICROFASER
2015
kauf bis zum 14.02.
Winter-Schluss-Ver
70%
70%
JETZT EISKALT REDUZIERT!
Bis zu
kt zu Ihrer
Passt perfe die
:
Einrichtung ard.
dC
n
la
h
c
Deutseikommen und Punkte sammeln.
Jetzt vorb
Biber-Bettwäschegarnitur „Madena“,
mit Knopfverschluss, 50% Baumwolle,
50% Polyester, best. aus: 1 Kissenbezug,
ca. 80x80 cm und 1 Bettbezug, ca. 135x200 cm.
WSV-PREIS
19.
99
9.
99
27.99
13.
Microfaser-Steppbett,
„Isis“ gefüllt mit 800 g Polyester,
waschbar, ca. 135x 2000 cm.
99
HS04a_15
18. Januar 2015
6
G ESUNDHEIT & W ELLNESS
18. Januar 2015
Ganz ohne Schmerzen: Die Neutralstellung der Wirbelsäule erreichen
Umfrage
Ohne Biegen und Brechen:
Rückenyoga stärkt auf sanfte Art
VON LEA SIBBEL
Nach unten gekehrter Hund ja, Kamel nein – beim Rückenyoga
gelten ganz spezielle Regeln. Die wichtigste von ihnen lautet: Nie
in den Schmerz hineinarbeiten. Wer das beherzigt, kann wenig
falsch machen.
Sieben Schüler strecken ihren Po weit nach hinten. Dabei knicken sie ihre Knie
leicht ein und breiten die Arme zu den Seiten aus. Jetzt
halten. Die Übung stärkt die
Muskeln – und beugt die
Lendenwirbelsäule
nach
vorne. Denn durch ständiges
Sitzen kennt diese Körperpartie häufig nur noch eine
Haltung: rund nach hinten
gebogen. Und das verursacht
bei vielen Rückenschmerzen. Hier will Markus Daniel ansetzen. Er ist Rückenyogalehrer in Berlin.
Mit dem speziellen Yoga
will Daniel vor allem die
Neutralstellung der Wirbelsäule – die doppelte S-Form
– stärken. „Das Problem ist,
dass wir immer mehr aus
dieser neutralen Stellung
rauskommen durch unsere
sitzende Tätigkeit“, erklärt
er. Viele der Übungen zielen
deshalb darauf ab, die Schüler wieder in die Lordose –
die natürliche Vorwärtskrümmung der Wirbelsäule –
im Lendenbereich hineinzubringen.
„Rückenyoga“: Kurse mit
genau dieser Bezeichnung
sind ein relativ neues Phänomen. Die Übungen, derer es
sich bedient, sind es aber
nicht. „Es ist eine Kombination aus den besten Übungen für den Rücken aus verschiedenen Konzepten“, erklärt Gertrud Hirschi, die
ein Buch darüber geschrieben hat. Zum einen stammen sie aus dem Yoga, zum
anderen aus Rückengymnastik und -therapie, Feldenkrais und Qigong. Woraus
sich der Kursus im Einzelfall
bedient, kann variieren.
Über einige Grundsätze ist
man sich aber einig: Die
Übungen sind sanft, ein
Stauchen der Wirbelsäule
wird vermieden. Daher fallen einige Yogaübungen wie
die Sphinx oder das Kamel
auch weg. In diesen Positionen seien die Bänder schlaff,
die Wirbel sackten zusammen, sagt Hirschi. Das ist
auch schlecht für Bandscheiben: „Dann ist der Vorfall
begünstigt.“
Das Wichtigste ist laut Daniel, ganz genau auf den
Körper zu hören: Sagt er
Stopp, dann heißt das auch,
sofort aufzuhören. „Es wird
niemals in einen Schmerz
hineingearbeitet“, sagt Michael Preibsch vom Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK). Rückenyoga
solle immer dort ansetzen,
wo eine Übung problemlos
ausgeführt werden könne.
Der Orthopäde Christoph
Eichhorn sieht im Dehnen
das, was Yoga im Allgemeinen und Rückenyoga im
Speziellen ausmacht. „Für
mich sind Yogaübungen
Dehnübungen“, sagt der
Vorstandsvorsitzende
des
Rückenpower: So nennt sich diese Übung aus Gertrud Hirschis Buch. Zuerst hält man die Arme nach vorne, führt sie dann mit dem Einatmen
nach oben. Beim Ausatmen senkt man die Arme wieder ab -– der Ablauf wird dreimal wiederholt.
FOTO: TRIAS VERLAG/TINA STEINAUER
Deutschen Orthopäden- und
Unfallchirurgen-Verbands.
Prinzipiell stehe Patienten
mit Rückenbeschwerden daher nichts entgegen, einen
Rückenyoga-Kursus zu besuchen.
„Dehnungsübungen
sind erstmal nicht gefährlich,
wenn sie keine Bein- und
Armschmerzen nach sich
ziehen.“
Außerdem liege die Ursache von Rückenschmerzen
am häufigsten in verkürzten
Muskeln mit Verhärtungen –
Substanzen führen
schnell zur Gewöhnung
Eine Ursache: Trockene Schleimhaut
Hat jemand ständig einen
Kloß im Hals, hilft räuspern
und husten meist nichts.
Manchmal verschlimmert
es die Symptome nur noch.
Haben Patienten länger das
Gefühl, einen Fremdkörper
wie ein Haar oder einen
Krümel im Hals zu haben,
handelt es sich um das sogenannte Globus-Syndrom.
Es kann ganz unterschiedliche Auslöser haben, erläutert HNOnet-NRW, ein Zusammenschluss niedergelassener Hals-Nasen-OhrenÄrzte in Nordrhein-Westfalen.
Häufigster Auslöser ist
Trockenheit der Rachenschleimhaut. Sie führt dazu,
dass der Schleim nicht
mehr richtig abtransportiert
wird und im Rachen hängen bleibt. Helfen kann ausreichend Flüssigkeitszufuhr
durch Trinken, Gurgeln
und Inhalieren. Patienten,
die wegen Bluthochdrucks
Medikamente einnehmen,
leiden verhältnismäßig häufig an dem Syndrom, weil
bei ihnen Schleimhauttrockenheit als Nebenwirkung
der
Arzneien
auftreten
kann.
Mögliche andere Auslöser sind unter anderem Entzündungen, muskuläre Verspannungen im Hals und
Nackenbereich und selten
auch Vergrößerungen der
Schilddrüse oder Halslymphknoten.
Die eigene Gesundheit und
Familie: Diese beiden Punkte
stehen für die meisten auf ihrer persönlichen Wunschliste
fürs neue Jahr ganz oben.
Laut einer repräsentativen
Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact wollen 33 Prozent mehr auf ihren
Körper achten. Direkt dahinter folgt der Wunsch, Freunde
und Familie in den Mittelpunkt zu stellen (16 Prozent).
Mehr Zeit mit dem Partner zu
verbringen, hat für 13 Prozent
Priorität. Reiseabenteuer stehen für viele weiter hinten an
(7 Prozent), ebenso wie sportliche Abenteuer (2 Prozent).
Käse besonders
reich an Calcium
Macht
Nasenspray
süchtig?
Ständig einen
Kloß im Hals
Gesundheit und
Familie wichtig
Ernährung
Gesundheitsmythen
Häufigster Auslöser für ständiges Räuspern ist Trockenheit der Rachenschleimhaut.
FOTO: WARMUTH/DPA
SONNTAGSjOURNAL
Wer oft Nasenspray gegen Schnupfen
nimmt,
kennt
die
Warnung besorgter
Bekannter:
„Achtung
Suchtgefahr.“
Aber stimmt
das eigentlich? Tatsächlich
könne Nasenspray süchtig
machen, sagt Erika Baum,
Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin. „Ab zwei Wochen
treten schon deutliche Gewöhnungseffekte ein, und
manche Menschen kommen
nur sehr schwer oder gar
nicht davon weg.“
Das Problem: Gefäßzusammenziehende Substanzen – wie Phenylephrin –
führen zur Gewöhnung.
Wenn der Patient das Nasenspray dann plötzlich
nicht mehr nimmt, schwelle
die Nase zu, obwohl die Entzündung bereits abgeklungen ist. „Dauergebrauch
führt dann auch zu Trockenheitsgefühl und Schleimhautschädigungen“,
warnt
Baum. Aber was kann man
gegen die Nasenspray-Sucht
tun? „Kalter Entzug ist möglich, aber weniger beschwerlich ist ausschleichen“, sagt
Baum. Dabei solle man zu
speziellen
Kinderoder
Säuglingssprays greifen, die
stärker verdünnt sind, und
dann die Abstände nach und
nach vergrößern. FOTO: BURGI/DPA
»Es wird niemals in einen Schmerz
hineingearbeitet.«
Michael Preibsch, Deutscher Verband für Physiotherapie
dann hätten die Dehnübungen durchaus einen positiven Effekt. Ein Warnsignal,
dass
diese
Bewegungen
nicht gut tun, sind laut Eichhorn häufige Schmerzen
nach dem Kursus. Bei einer
anderen häufigen Ursache
von Rückenschmerzen kön-
ne Rückenyoga allerdings
nicht helfen, sagt Eichhorn:
bei geschwächter tiefer Rückenstreckmuskulatur. Die
könne man nur mit einem
Spezialtraining an Geräten
aufbauen.
Und auch bei einer dritten
Ursache von Rückenschmer-
zen kann Yoga helfen:
Stress.
„Stressbewältigung
spielt eine große Rolle beim
Rückenyoga, da viele Menschen Lebensdruck, dem sie
ausgesetzt sind, somatisieren“, erklärt Preibsch. Das
heißt: Psychische Belastungen äußern sich in Form von
Rückenschmerzen. Entspannungsübungen sind daher
wichtiger Bestandteil der
Kurse – Hirschi nennt das
die yogische Gelassenheit,
die Schüler lernen.
Einfach Tee statt Schokolade
Abnehmen durch neue Ernährungsgewohnheiten
Bei manchen Menschen purzeln ein paar überschüssige
Pfunde ganz von allein, andere werden ihr Übergewicht
einfach nicht los. Schnellen
Erfolg versprechen Diäten
oder Abnehmmittel. Davon
sollte man aber die Finger
lassen, rät eine Expertin und
gibt andere Tipps.
Wer abnehmen möchte,
sollte seine Ernährungsgewohnheiten langfristig umstellen. Eine Möglichkeit sei
es etwa, Schokolade durch
ein Glas Tee zu ersetzen, rät
Prof. Anja Hilbert vom Forschungs- und Behandlungszentrum Adipositas-Erkrankungen in Leipzig in einem
Interview der pharmakritischen Zeitschrift „Gute Pillen – Schlechte Pillen“ (Ausgabe 01/2015).
Außerdem sei es wichtig
herauszufinden, unter welchen Bedingungen man ei-
Auf Diätpräparate
sollte man verzichten
gentlich zu viel isst. Manche
Menschen greifen etwa bei
Stress zur Schokolade. Wer
den Stress wahrnehme – also
wann und wie er auftritt –
könne versuchen, ihn gezielt
zu reduzieren. Etwa die eigenen Ziele herunterschrauben, Entspannungstraining
machen und sich mehr bewegen, rät Hilbert.
Auf Diätpräparate sollte
man verzichten, empfiehlt
Hilbert. Abführmittel seien
für den langfristigen Gewichtsverlust ebenso nutzlos
wie weitere angebliche Abnehmmittel. Auch kurzfristige Diäten bringen der Expertin zufolge nichts.
Ein typischer Fehler beim
Abnehmen sei es, auf das
Frühstück oder das Mittag-
essen zu verzichten. Denn
ein Riesenhunger ist die Folge, wie Hilbert weiß. „Man
greift womöglich zu kalorienreichen Snacks, isst bei
der nächsten Mahlzeit viel.“
Regelmäßiges Essen sei auch
beim Abnehmen wichtig,
ebenso wie Hunger und Sättigung wahrzunehmen, in
Ruhe und vor allem mit Genuss zu essen. „Dann wird
das Belohnungssystem besser angesprochen und fordert nicht ein, mehr und
mehr zu essen.“
Denn genau dies sei bei
vielen Menschen eine Ursache für Übergewicht: Ihr Belohnungssystem sei weniger
sensitiv, daher essen sie
mehr, erklärt Hilbert. Eine
weitere Ursache für Übergewicht ist für sie allerdings
auch das „überbordende
Nahrungsangebot in unserer
Gesellschaft“.
In Käse steckt besonders viel
Calcium. Mit bis zu 1300 Milligramm pro 100 Gramm lässt
sich mit Käse deshalb schon
gut ein Teil des täglichen Calciumbedarfs decken. In Milch
und Joghurt stecken etwa 120
Milligramm pro 100 Gramm.
Darauf weist die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft hin. Für Erwachsene werden laut der Deutschen
Gesellschaft für Ernährung
(DGE) etwa 1000 Milligramm
Calcium pro Tag empfohlen.
Nach Milchprodukten sind calciumreiche Gemüsearten wie
Brokkoli, Grünkohl und Rucola
wichtige Lieferanten für den
Mineralstoff.
Senioren
Mit künstlichen
Gelenken fitter
Bekommen Senioren Knieund Hüftprothesen, profitiert
davon in der Regel auch ihr
Herz-Kreislauf-System. Patienten mit Gelenkersatz haben in
den Jahren nach dem Eingriff
seltener einen Herzinfarkt,
heißt es in einer kanadischen
Studie. Dort wurden Langzeitdaten von rund 2200 Arthrosekranken mit und ohne
Kunstgelenk verglichen. Anscheinend sorge der Gelenkersatz dafür, dass sich die Älteren mehr bewegen, mobiler
sind und damit insgesamt gesünder leben, erklärt Prof.
Henning Windhagen, Orthopäde aus Hannover.
Ratgeber
PMS: Für
Linderung sorgen
Schlecht gelaunt, reizbar und
müde. Heißhunger, Ziehen in
der Brust und Kopfschmerzen.
Das sind typische Symptome,
unter denen viele Frauen Monat für Monat leiden: Das Prämenstruelle Syndrom (PMS)
ist eine anerkannte Krankheit.
Die Beschwerden in den Griff
bekommen mit Nahrungsmitteln, Heilpflanzen und anderen Heilmethoden – wie dies
gelingen kann, erfahren Leser
in dem Ratgeber „Das Prämenstruelle Syndrom (PMS)
natürlich behandeln“, 144 Seiten, Schlütersche Verlagsgesellschaft, 19,95 Euro, von Dr.
Andrea Flemmer.
Was hält gesund?
Zeit mit den
Liebsten verbringen
Zwei Wochen lang Kalorien zu zählen, bringt nichts – beim Abnehmen kommt es darauf an, die Ernährung langfristig umzustellen.
FOTO: GABBERT/DPA
Um gesund zu bleiben, setzen
die Menschen in Deutschland
auf gemeinsame Unternehmungen mit Familie, Freunden oder Haustieren. Außerdem putzen sie sich regelmäßig die Zähne. Diese beiden
Antworten landeten bei einer
in Nürnberg veröffentlichten
Umfrage des Marktforschungsunternehmens GfK
mit jeweils 71 Prozent auf
Platz eins. Damit unterscheiden sich die Antworten aus
Deutschland vom weltweiten
Trend: Im internationalen
Durchschnitt landete ausreichend Schlaf auf dem ersten
Platz, gefolgt von gesundem
Essen und Bewegung.
18. Januar 2015
ANZEIGEN - SONDERTHEMA
SONNTAGSjOURNAL
7
„Dat Glück liegt op de Straat“
am 23., 24. und 25. Januar 2015 in Deinstedt
Regisseur Willi Jacken (links) und das Ensemble der Deinstedter Theatergruppe freuen sich auf die Aufführungen ihres neuen Stückes „Dat Glück liegt op de Straat“. Am kommenden Wochenende geht es los.
FOTOS: ALGERMISSEN
Deinstedter Theaterspieler präsentieren am kommenden Wochenende ihr neues Stück „Dat Glück liegt op de Straat“
Trubel und Triebe in der „Raststätte“
dass jede Textpassage sitzt.
Für die technischen Abläufe
ist auch in diesem Jahr
Thorsten Eybe zuständig.
Damit alles wie gewohnt am
Schnürchen klappt, hat wie
in all den Jahren Willi Jacken die Regie geführt.
„Dat Glück liegt op de
Straat“ spielt in der Raststätte von Lucien Klatt (gespielt
von Elisabeth Brandt). Die
umtriebige Gastwirtin bedient vor allem Fernfahrer
und ist dabei zu den Männern wie eine zweite Mutter.
Dann betritt eines Tages
Kuddel Dührkopp (Carsten
Seeba) mit seinem „Sohn“
(Elke Pape) die gemütliche
Raststätte. Denn um zwischen den „harten Jungs“
von der Landstraße nicht
unangenehm aufzufallen, hat
er seine Tochter Christa kurzerhand als Mann verkleidet. Das ist im Grunde keine
schlechte Idee, wenn sich
der „Kerl“ nicht ausgerech-
net in seiner Jungenverkleidung Hals über Kopf in einen der Trucker verlieben
würde.
Der Auserwählte ist Knut
Sievers (Dennis Pudlat).
Christa kann kaum die Augen von dem attraktiven
Fernfahrer lassen und drängt
darauf, ihn näher kennen zu
lernen. Doch auch Gastwirtin Lucie Klatt bleibt von der
Liebe nicht verschont, und
zu allem Überfluss versucht
auch noch Benno Hennemann (Sebastian Witte) die
Gastronomin übers Ohr zu
hauen, nachdem sie auf seine
Annäherungsversuche
nicht eingegangen ist.
Ach ja: Dann ist da natür-
Erstes Stück gleich
ein Klassiker
Autor Hans E. Jürgensen über sich
Das sagte einst der plattdeutsche Autor Hans E. Jürgensen (1929-2006) über
seinen Werdegang als Autor:
„Ick bün 1929 in Flensborg op de Welt kaam’n, bün
dor to School gahn un later
Koopmann lehrt. Un mien
Kinner, twee Deerns un twee
Jungs, sünd ok in Flensborg
geborn un opwussen.
Ick weer mit’n nette Flensborger Deern verheirod,
mien Froo müss mi 1995
nah’n swoore Hartoperatschoon verlaaten. Mien Beroop föhrt mi 1960 nah
Rendsborg – intwüschen bün
ick to de domolige Düütsche
Bundesbahn wesselt – un
vun dort 1973 an heff ick
mien Deenst in Hamborg
maakt un heff dor ok
waahnt. Siet 1998 wahn ick
in Travemünde, op de wunnerschöne Halwinsel Priwall.
Ick bün mit de plattdüütsche Spraak opwussen, heff
leewer platt as hoogdüütsch
snackt. So bün ick denn al
1950 an de Nedderdüütsche
Bühn‘ Flensborg kaam’n
und heff dor eenige Johr’n
Theoter speelt.
As mi mien Beroop nich
mehr de Tied dorto leet, bün
ick mit dat Schriewen anfung’n. Un mi is dat glückt,
mien irstes Stück „Froonslüüd sünd ok Minschen“ wurr
1966 vun’t Ohnsorg-Theoter
uropfööhrt un vun’t Fernsehen öwerdraagen. Intwüschen heff ick söss Theoterstücke un veer Hörspeele
rutkaam’n.“
Trubel in der Kneipe: Trucker Willy Gerken (Hermann Brandt, von links) mit Christa Dührkopp (Elke Pape), Gastwirtin Lucien Klatt (Elisabeth Brandt) und Truckerkollege Knut Sievers (Dennis Pudlat).
lich noch der Trucker Willy
Gerken (Hermann Brandt),
der mit seinen Auftritten viel
Unruhe in der Raststätte und
damit auch in der humorvollen Komödie von Autor
Hans E. Jürgensen stiftet, da
er unbedingt noch Opa werden will.
Während sich die Deinstedter Theaterspieler oben
auf den Brettern, die die
„Eichenkrug“
Gasthaus Steffens
Welt bedeuten, die amüsanten Dialoge nur so um die
Ohren hauen, passt wie gewohnt unten in ihrem
„Holzversteck“ Doris Baden
als Souffleuse darauf auf,
Wir empfehlen unsere Räumlichkeiten
Kaminzimmer bis 50 Personen, Saal bis 220 Personen für Gesellschaften, Betriebsfeste, Weihnachts-,
Familien- und Hochzeitsfeiern sowie Partyservice.
2 SPIETH Computer-Bundeskegelbahnen
27446 Deinstedt
�
Markisen
�
Gardinen
�
Plissees/Rollos
�
Sonnen-/Sichtschutz
�
Insektenschutz
�
Terrassenüberdachungen
�
Terrassenheizungen
Eintrittskarten
Eintrittskarten für die Vorstellungen am kommenden
Wochenende, Freitag bis
Sonntag, 23. bis 25. Januar,
jeweils 19.30 Uhr, können
im Vorverkauf bei Friedhelm
Steffens bestellt (Telefon
0 42 84/6 11) oder an der
Abendkasse erworben werden. Für die Vorstellung mit
Kaffee und Kuchen am
Sonntag, 1. Februar, um
14.30 Uhr ist dringend eine
Voranmeldung bei Friedhelm Steffens erbeten. (ALG)
�
Grillgeräte
�
Montage & Service
Wir wünschen
der Theatergruppe viel Er g
und allen Besuch
i l S ß!
Inh. Friedhelm Steffens
Rollläden
� Wintergartenbeschattungen
■ Dacharbeiten
■ Bauklempnerei
■ Fassaden
■ Gerüstbau
■ Gebäudeenergieberatung
Zur Bever 1 · 27446 Deinstedt
Telefon 0 42 84 / 3 18
Fax 0 42 84 / 85 10
E-Mail: Info@schmegel.de
Internet: schmegel.de
Sie haben viel geprobt, jetzt fiebern sie voller Vorfreude der Premiere entgegen. Am kommenden Freitag, 23. Januar, ist es so
weit. Dann hebt sich um 19.30 Uhr in der Gaststätte „Eichenkrug“
in Deinstedt der Vorhang für die erste Aufführung von „Dat Glück
liegt op de Straat“. Fest steht jetzt schon: Mit dem hoch komischen plattdeutschen Dreiakter aus der Feder von Hans E. Jürgensen wird die Deinstedter Theatergruppe das Zwerchfell der Zuschauer auf eine harte Probe stellen. Weitere Vorstellungen folgen übrigens am Sonnabend und Sonntag, 24. und 25. Januar,
ebenfalls um 19.30 Uhr. Eine Nachmittagsvorstellung am Sonntag,
1. Februar, um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen rundet den diesjährigen Spielplan ab.
�
27446 Selsingen, Bremervörder Str.15
www.wvs-verspoor.de
Tel. 0 42 84 /16 89
Etwas „Besonderes“?
Mobile Cocktailbar
Event-Service
h!
ent-Bereic
Ihr Partner im Ev
Tel. 0 42 84 - 4 84 73 97
Mobil 01 72 - 4 54 94 18
Mail: RalfBrandt1405@gmail.com
Für alles,
was Ihnen lieb
und teuer ist
Top-Schutz für
Ihren Hausrat
Telefon 0 42 84 - 611 · Fax 0 42 84 - 92 75 02
neue-bio-energie GmbH
Deinstedt
& WÄ
M
R
O
ME
R
T
S aus Bio-Masse
Wir wünschen allen viel Spaß!
Zeven, Altbremer Straße 12, Telefon 0 42 81/22 47
Zeven, Bahnhofstraße 50, Telefon 0 42 81/98 42 91
Selsingen, Hauptstraße 28, Telefon 0 42 84/84 20
Unser gesamtes Team
wünscht allen viel Spaß beim Theaterabend
Automobile
Bremervörder Straße 11
27446 Selsingen
Werkstatt
Bockhorster Weg 18 ∙ 27432 Plönjeshausen
Tel.: 0 47 67- 4 14, Internet: www.uwe-thimm-automobile.de
● KFZ-Meisterbetrieb
● Reifen-Service
● TÜV und AU-Service
● Klimatechnik
● Karosserie- und Unfallinstandsetzung
● Fahrzeug An- und Verkauf
● Reparatur und Wartung aller Fabrikate
● Und vieles mehr …
Von uns
uck veel Spoß
bi dat Theoter!
- Treppen
B
U
- Türen
R
- Fenster
F
- Küchen
E
VIEBROCK
- Innenausbau
N
D
Tischlerei
Burfeind & Viebrock GmbH
Visoh 3
27446 Deinstedt
Tel.: 0 42 84 - 84 73
Fax: 0 42 84 - 92 64 46
eMail: burfeind-viebrock@ewetel.net
VGH Vertretung
Rolf Viebrock e. K.
Bahnhofstr. 3
27446 Selsingen
Tel. 04284 1456
Fax 04284 95004
www.vgh.de/rolf.viebrock
rolf.viebrock@vgh.de
P ROMINENT
18. Januar 2015
15 Leute und 105 Kameras
Die Royals werden reichlich beschenkt
Nasskalt, ab und zu Regen oder Schnee
SONNE UND MOND
Die Vorhersage für den 18. Januar 2015:
Die Sonne macht sich rar. Immer wieder ziehen dichte Wolken vorüber.Aus ihnen fällt ab und zu Regen oder Schnee. Die Höchsttemperaturen liegen
zwischen 3 und 5 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch aus Südwest.
Morgen überwiegen häufig die Wolken, örtlich gehen Regen- oder
5°
Schneeschauer nieder. Die Temperaturen steigen auf 1 bis 3 Grad.
BIOWETTER
Rendsburg
S5
4°
1°
Neumünster
Bad Bederkesa
Stade
BREMERHAVEN
5°
Brake
Brem rvörde
MO
5°
0°
HAMBURG
even
Sitt n
Bremen
r
5° 1°
r
4° -2°
a
6° 1°
b
3° -2°
a
6° 0°
Mü chen
n
3° -4°
SO 3
Der Sonntag bringt im Süden sowie
von Brandenburg bis nach Thüringen überwiegend trockenes Wetter.
Sonst fallen gebietsweise Schauer.
Die Schneefallgrenze liegt zwischen
100 und 300 Metern. Temperaturen von 1 bis 6 Grad werden erreicht. Am Montag halten sich vor
allem von der Ostsee bis in den
Südwesten dichte Wolken mit Regen und Schnee. Die Schneefallgrenze bewegt sich zwischen 100
und 400 Metern.
GEZEITEN
Hochwasser
DEUTSCHLAND
Niedrigwasser
5° 1°
3° -2°
Achim
Brake
Bremerhaven
Dorum
Cuxhaven
Otterndorf
Stade
Hechthausen
Brake
Bremerhaven
Dorum
Cuxhaven
Otterndorf
Stade
Hechthausen
H
n
2°
-1°
© BSH
11:52 / --:-11:04 / 23:38
10:45 / 23:18
10:50 / 23:24
11:20 / 23:52
01:13 / 13:42
01:14 / 13:44
05:47 / 18:20
04:43 / 17:14
--:-- / --:-05:15 / 17:45
05:42 / 18:11
08:24 / 20:55
09:12 / 21:43
05
10
NIEDERSCHLAG
90 %
Lissab n
Wahrscheinlichkeit
19°°
15°
10°°
16°
4°°
15°
4°°
14°
2°°
12°
5°°
sonnig
wolkig
wolkig
Schauer
wolkig
Schauer
Regen
wolkig
wolkig
Schauer
Schauer
T
T
T
0°/ 5°
Dubrovnik
anbul
h
Kanaren
-5°/ 0°
Moskau
15
10
Warschau
H
Madrid
-15°/ -10° -10°/ -5°
10
Berlin
Tunis
UNWETTER-SMS: 10 WARN-SMS FÜR ZUSAMMEN EUR 3,99 (ZZGL. EINMALIGER KOSTEN FÜR 2 BESTELL-SMS). SCHICKE WETTER1 UND POSTLEITZAHL AN 88444
10
aris
H
< -15°
lsinki
Oslo
100
5
n
GARTENTIPP
Heidekraut: Heidekrautgewächse sind Kleinststräucher, die bis zu
einem Meter hoch und etwa doppelt so breit werden können. Sie
wirken am besten, wenn sie in Gruppen oder großflächig zusammengepflanzt werden.
T
T
Du in
H
MI
4°
0°
Kaltfront
Mischfront
Kaltluft
Warmluft
2°
-1°
Rotenburg
www.wetterkontor.de
5° 0°
Han ov r
BREMEN
Antalya
Athen
Barcelona
Lissabon
London
Palma de Mallorca
Paris
Rom
Stockholm
Tunis
Wien
EUROPA HEUTE
H
Warmfront
DI
n
Lüneburg
4°
0°
Kältepol: Als Kältepol bezeichnet man
den Ort auf der Erde, an dem die tiefsten
Lufttemperaturen gemessen werden.Auf
der Nordhalbkugel ist dies Ojmjakon in
Nordost-Sibirien: minus 78 Grad (1938)
und auf der Südhalbkugel Wostok (russische Station in der Antarktis: minus
89 Grad (1983).
H Hoch
T Tief
OLDENBURG
burg
3°
0°
Buxtehude
Beverstedt
Hagen
5° 0°
K
S4
12.02.
3°
0°
Elmshorn
Nordenham
DEUTSCHLAND HEUTE
04.02.
5°
rf
Dorum Hemmoor
4°
0°
27.01.
regte sich dort etwa jemand
auf. Ein Nutzer forderte sogar, den Sender anzuzeigen.
In dem Film, den der
schwedische Rundfunk in
seinem
Kinderprogramm
„Bacillakuten“ ausstrahlte,
heißt es unter anderem:
„Hier kommt der Penis in
vollem Galopp“ und „Die
Scheide sitzt da so elegant“.
Fast 1,8 Millionen Mal wurde das Musikvideo seit der
Veröffentlichung vor etwas
mehr als einer Woche bei
Youtube angesehen.
STÄDTEWETTER HEUTE
WETTERLEXIKON
06:10
14:49
20.01.
Itzehoe
Cuxhaven
Viele Menschen fühlen sich zurzeit schnell müde und matt.
Dadurch sind in vielen Fällen die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit herabgesetzt. Wetterfühlige müssen sich
auch auf Kreislaufbeschwerden einstellen. Außerdem besteht bei der Wetterlage eine große Ansteckungsgefahr
für Erkältungskrankheiten.
KIEL
4°
0°
Br nsbüttel
08:33
16:39
mit tanzenden Geschlechtsteilen im Kinderfernsehen
hat in Schweden Streit ausgelöst. In dem AufklärungsClip des öffentlich-rechtlichen Senders SVT hüpfen
und tanzen männliche und
weibliche Genitalien mit Gesicht, Hut, Sonnenbrille und
Mikrofon durchs Bild. Auf
Facebook
kommentierten
mehr als 5000 Nutzer den
umstrittenen Clip. „Müssen
kleine Kinder wirklich solche kranke Sachen sehen?“,
1015
15
Spaniens Oberster Gerichtshof hat
die Vaterschaftsklage einer Belgierin gegen den früheren König Juan
Carlos (77) zugelassen. Er genoss
bis zu seiner Abdankung 2014 Immunität. Seit seinem Amtsverzicht
kann er zur Rechenschaft gezogen
werden.
FOTO: HIDALGO/DPA
STOCKHOLM. Ein Musikvideo
101
0
Ex-König muss zum Vaterschaftstest
Aufklärungs-Clip sorgt für Kritik
10
20
Juan Carlos
glieder der Königsfamilie gingen 2014
ebenfalls nicht leer aus. Kate (33)
bekam von US-Präsidentengattin Michelle Obama (50) etwa einen Korb mit Honig.
Die Queen (88) durfte
sich über einen MiniaturThron vom Filmset der
Erfolgsserie „Game of
Thrones“ freuen,
Die Royals dürfen ihre
Geschenke zwar nutzen,
sie gehören ihnen aber
nicht persönlich. Allerdings
dürfen sie Gaben wie einen
Kasten Bier für Prinz Philip (93) und
kistenweise Mangos für Queen-Sohn Prinz
Andrew (54) und seine Schwester Anne (64)
selbst verzehren.
FOTO: STR/DPA
10
B
raucht ein Einjähriger ein Surfbrett, einen Mantel aus Possum-Haut und ein MiniAmphibienfahrzeug? Vielleicht eher nicht, der britische Prinz George hat all
das aber trotzdem bekommen. Es sind drei
von beinahe 800 Geschenken für den Erstgeborenen von Prinz
William und Kate im vergangenen Jahr. Als besonders einträglich für den Kleinen erwies sich die Australienund Neuseelandreise mit seinen
Eltern, wie jetzt veröffentlichte Listen der
Royals zeigen. Immerhin war auch etwas Praktisches dabei: Eine Zahnbürste. Die anderen Mit-
Lied für „Pipimann
und Pipifrau“
10
Weil er kein Blatt vor den Mund
nimmt und gern deftige Sprüche
klopft, wird der Ex- Sportmoderator
Waldemar Hartmann (66) mit dem
Kitzinger Schlappmaulorden geehrt.
Den Orden erhält laut Satzung, wer
eine „gar trefflich lockere Zunge“
hat.
FOTO: WOITAS/DPA
4° 0°
Paalzow sieht einen wesentlichen Unterschied zwischen
beiden Reality-TV-Formaten:
„Bei ,Newtopia’ gibt keine
Gesetze, außer denen, die
die Pioniere selber machen“,
betonte er. „Es ist wahrscheinlich die reinste Form
von Reality Fernsehen, die
man machen kann.“
Aus den Königshäusern
Schlappmaulorden für Waldi
S5
Nicolas Paalzow,
Sat.1-Geschäftsführer
Für sein soziales Engagement
erhält Modeschöpfer Harald
Glööckler
(49) den „Orden vom
Meenzer Jockelche“. Die
Auszeichnung der
Mainzer
Klepper-Garde 1856 soll dem
Designer am Dienstag überreicht werden. Als Schirmherr
hat sich Glööckler für den Kindernothilfefonds des Deutschen Kinderhilfswerks stark
gemacht. Die Klepper-Garde
verleiht den Orden seit 30
Jahren.
FOTO: DÜREN/DPA
9
990
Waldemar Hartmann
»Es gibt keine
Gesetze, außer denen,
die die Pioniere
selber machen.«
8187 Interessierte haben
sich nach Senderangaben
beworben. Inzwischen stünden die letzten 50 Kandidaten fest, aus denen die finalen Teilnehmer ausgewählt
werden. „Natürlich achtet
man darauf, dass da nicht 15
Leute sind, die alle in die
gleiche Richtung laufen“,
sagte Paalzow.
Was die Kandidaten reize?
Die Faszination an Fragen
wie: „Was würde ich tun,
wenn ich noch einmal völlig
neu anfangen könnte?“ und
„Was wäre, wenn ich eine
Gesellschaft ganz nach meinem Gusto gestalten könnte?“
Ehrung für den
Modeschöpfer
9
99
95
Das Fernsehkloster Kaltenthal bekommt Zuwachs. Die Schauspielerin
Mareike Lindenmeyer („Sturm der
Liebe“) ist von Dienstag an als neues Gesicht in der ARD-Serie „Um
Himmels Willen“ zu sehen. Sie
spielt neben den Stars der Serie Janina Hartwig und Fritz Wepper eine
junge Frau, die ihr Gedächtnis verloren hat und von den Nonnen aufgenommen wird.
FOTO: TSCH
nannt werden, 5000 Euro.
Um ihren Lebensunterhalt
zu verdienen, können sie in
Geschäftsbeziehungen
mit
der Außenwelt treten.
Die 15 dürfen ihren Hof
allerdings nicht verlassen,
müssen ihn aber bewirtschaften und Handel treiben. Rund um die Uhr fangen 105 Kameras und 57 Mikrofone sämtliche Aktivitäten überall ein. Das Original
der Show stammt aus Holland („Utopia“) und läuft
dort seit Januar 2014 – Ende
noch nicht absehbar.
Erfinder John de Mol hatte auch die Idee zur Container-Show „Big Brother“.
Harald Glööckler
1000
Die Neue bei „Um Himmels Willen“
Vollkommenes Glück oder totales Chaos? Der Privatsender Sat.1 startet im Februar mit „Newtopia“ das
nach eigenen Angaben „größte TV-Experiment aller Zeiten“.
FOTO: KOWALSKI/DPA
10
25
Mareike Lindenmeyer
Schöne, neue Welt und das
nur bei Sat.1. Ab 23. Februar
will der Münchner Privatsender werktags immer um
19 Uhr über „Newtopia“ berichten, über den Ort, zu
dem er 15 Menschen geschickt hat, die eine neue
Gesellschaft mit eigenen Gesetzen etablieren sollen. Unter dem Motto „Alles auf Anfang“ beginnen sie für ein
Jahr lang ein neues Leben.
„So ein Format kommt nur
alle fünf bis zehn Jahre auf
den internationalen Markt“,
sagt
Sat.1-Geschäftsführer
Nicolas Paalzow.
Der Sender bewirbt es als
das „größte TV-Experiment
aller Zeiten“. Bei Königs
Wusterhausen
südöstlich
von Berlin bekommt die
Crew
eine
unbeheizte
Scheune gestellt, zwei Kühe,
einige Hühner und etwas
Ackerboden. Außerdem stehen laut Sat.1 Anschlüsse
für Gas, Wasser und Strom
zur Verfügung, aber keine
Betten, Duschen, Möbel
oder Toiletten. Als Startguthaben erhalten die „Pioniere“, wie die Teilnehmer ge-
5
15
101
Der ehemalige „Der Preis ist heiß“Moderator Walter Freiwald (60) verbindet mit seiner Teilnahme am
Dschungelcamp ein klares Ziel. „Ich
will einfach nur wieder einen Job
haben. Er brauche eine neue Chance. „Mit 60 will dich doch kein
Schwein mehr haben. Die gucken
aufs Papier und sagen: Och der ist
ja 60. Alter Sack, weg“ sagte Freiwald.
FOTO: MERTENS/DPA
BERLIN/HAMBURG. „Big Brother“
ist im Fernsehen Geschichte,
dafür gibt es „Newtopia“: Für
ein Jahr ziehen die Kandidaten
in ein eigens für sie geschaffenes Reservoir in Königs Wusterhausen ein und dürfen es nicht
verlassen.
10
00
Im Dschungelcamp auf Jobsuche
Der Südwestrundfunk widmet
dem Justizopfer Harry Wörz
erneut einen
Film. Nach
Angaben des
Senders geht
der Streifen
„Betrifft:
Freispruch
und zurück
ins Leben? – Der lange Weg
des Harry Wörz“ am Mittwoch, 21. Januar, ab 20.15 Uhr
der Frage nach, wie er in die
Normalität zurückfindet. Harry Wörz steht für einen der
spektakulärsten Justizirrtümer: Wegen versuchten Totschlags an seiner Frau wurde
er 1998 verurteilt und saß
viereinhalb Jahre unschuldig
im Gefängnis.
FOTO: GREVE/DPA
Ab Februar will Sat 1 täglich aus „Newtopia“ berichten
5°/ 10°
T
0
10
01
10
1
Walter Freiwald
Neuer Film über
das Justizopfer
10
25
Der Witwer der krebskranken Brittany Maynard (Foto), die sich in einem geplanten Suizid das Leben
nahm, trauert immer noch um seine am 1. November verstorbene
Frau. „Ich habe gute Tage und
schlechte Tage“, sagte Dan Diaz
dem People-Magazin. „Aber das Gefühl von Verlust ist immer da - besonders nachts, wenn es im Haus
still ist. Ich denke jeden Tag an sie“,
sagte der 43-Jährige.
FOTO: DPA
Harry Wörz
1005
Die Trauer ist noch immer groß
SONNTAGSjOURNAL
1
1020
020
Brittany Maynard
0
8
H
10°/ 15° 15°/ 20° 20°/ 25° 25°/ 30° 30°/ 35°
> 35°
*AUS DEM DT. FESTNETZ, GGF. ABWEICHENDER MOBILFUNKTARIF
Stadt & Land
Nachrichten und Termine aus Zeven und Umgebung
9
SONNTAGSjOURNAL
18. Januar 2015
Absolutes Konzerthighlight
Los Temperamentos
Das Eröffnungskonzert
der Zevener Gitarrenwoche 2015 bestreiten am
Freitag, 23. Mai, um 20
Uhr im Rathaussaal das
Bremer Barockensemble
Los Temperamentos. Sie
interpretieren lateinamerikanische Musik.
Zeven
Seniorenpreisskat im MGH
Helmut Eckhof lädt wieder
zum monatlichen Seniorenpreisskat ein. Am Dienstag,
20. Januar, in der Zeit von 14
bis 18 Uhr werden im Zevener
Mehrgenerationenhaus in der
Godenstedter Straße 61 wieder kräftig die Karten gedroschen. Der Organisator freut
sich auf viele Teilnehmer.
Offener Frühstückstreff
Im Mehrgenerationenhaus Zeven wird am Donnerstag, 22.
Januar, ein Frühstückstreff angeboten. Zwischen 9.30 und
11 Uhr wird gefrühstückt und
geklönt. Es wird um eine Anmeldung bis spätestens mittwochs um 12 Uhr unter Tel.
04281/717170 oder mgh-zeven@drk-bremervoerde.de
gebeten.
Sittensen
Feuerwehr trifft sich
Die Freiwillige Feuerwehr
Wohnste kommt am Freitag,
13. Februar, zur Mitgliederversammlung zusammen. Um 20
Uhr treffen sich die Brandschützer im Dorfhaus. Auch
stehen Ehrungen und Beförderungen auf der Tagesordnung.
Blutspendetermin
Der DRK-Kreisverband Bremervörde bietet am Donnerstag, 22. Januar, einen Blutspendetermin in der Turnhalle in Wohnste an. Von 17 bis
20 Uhr werden die Spendenwilligen zur Ader gelassen.
Blut spenden können heute
alle gesunden Erwachsenen.
Eine starre Altersgrenze nach
oben gibt es nicht mehr.
Selbsthilfegruppe
Adipositas ist am
20. Januar Thema
ZEVEN. Regelmäßig an jedem
ersten und dritten Dienstag
im Monat trifft sich im Mehrgenerationenhaus Zeven, in
der Godenstedter Straße 61, in
der Zeit von 19.30 bis 21.30
Uhr eine Adipositas-Selbsthilfegruppe.
Die Betroffenen können sich
über ihre Erfahrungen mit
Diäten, Rezepten, oder operativen Alternativen austauschen. Jeder ist willkommen.
Geplant sind unter anderem
auch gemeinsame Sport- und
Freizeitaktivitäten, bei denen
auch die Familie eingebunden
werden kann.
Der nächste Termin ist der
kommende Dienstag, 20. Januar. Informationen zur
Selbsthilfegruppe gibt es unter Tel.0172/4385694. (SJ/KVF)
Trio Avance & Alphorn präsentieren sich
Klassische Kammermusik
Dank der vielen ehrenamtlichen Helfer gelang die logistische Herausforderung, den 40-Tonner mit den gespendeten Hilfsgütern zu beladen.
FOTOS: HELLWIG
Transport in die Ukraine
Mitarbeiter der AWO begleiten den Hilfstransport
VON FRAUKE HELLWIG
» Wir haben aber nur
Spenden eingepackt,
die wir auch hier
guten Gewissens
weitergeben
würden.«
ZEVEN. Wochenlang haben sie
gesammelt, haben Spenden begutachtet, aussortiert, zusammengefaltet und in ordentlich
beschriftete Kartons oder große Tüten verstaut. Die Lager
des AWO Kreis- und Ortsverbandes platzten quasi aus allen
Nähten. Nun wurde ein 40-Tonner mit allerlei Hilfsgütern voll
gepackt und machte sich am
Mittwoch unter der Begleitung
von AWO-Mitarbeitern auf den
Weg in die Ukraine.
Siggi Scheid von „Helfen, um zu helfen“ aus Bremervörde bugsiert
eine Palette mit Einmalhandschuhen in den LKW für die Ukraine.
Seit Monaten bestimmen die
Unruhen in der Ukraine immer wieder die Nachrichtensendungen. Doch nicht nur
im
Osten
des
Landes
herrscht durch den kriegsähnlichen Zustand große
Not bei den Menschen, im
Westen leidet die Bevölkerung ebenso unter dem Konflikt, auch dort fehlt es an
vielen
lebensnotwendigen
Dingen. Angesichts der humanitären Lage hat der
AWO Kreis- und Ortsverband daher beschlossen, eine humanitäre Hilfsaktion
ins Leben zu rufen. Der
Transport geht in die Stadt
L`viv mit mehr als 730 000
Einwohnern. Dort soll insbesondere ein Heim für tuberkulosekranke Kinder und
ein
Flüchtlingsheim
für
Menschen aus der Ostukraine unterstützt werden.
Geplant war ursprünglich,
den Transport schon Anfang
Dezember
loszuschicken,
doch die vielen bürokratischen Hürden und formelle
Unklarheiten bremsten die
Aktion um mehr als einen
Monat aus. „Ich habe heute
gerade noch ein Papier
durchgefaxt“, stöhnt Heidi
van Calker vom Sozialen
Kaufhaus Bouteak. „Jeder
sagt einem etwas anderes.
Wir haben sogar noch externe Berater angesprochen,
die sich mit solchen Hilfsaktionen auskennen. Aber in
diesem Bereich gibt es sehr
viele Veränderungen auf die
man sich immer wieder neu
einstellen muss.“ Man sie
mit der Stellung der Anträge
gut beschäftigt gewesen, insbesondere die sprachliche
Barriere habe Probleme bereitet, denn für behördliche
Papiere, die beglaubigt werden mussten, habe man sogar ein offizielles Übersetzungsbüro beauftragen müssen.
In Sachen Spenden war
die Arbeit der vielen freiwilligen Helfer dagegen einfacher. Zwar gab es auch für
sie viel zu tun, aber sie mussten nicht gegen Bürokratiemonster kämpfen, sondern
gegen eine Flut von Sachspenden. Die Resonanz auf
den Spendenaufruf sei von
der Bevölkerung sehr gut an-
Sabine Schwiebert,
Geschäftsführerin der AWO
genommen worden. „Wir haben aber nur Spenden eingepackt, die wir auch hier guten Gewissens weitergeben
würden“,
betont
Sabine
Schwiebert, Geschäftsführerin der AWO. „Wir wollen
die Menschen in der Ukraine ja schließlich nicht mit
unserem Abfall zumüllen“,
unterstreicht sie energisch.
Und so gab es am vergangenen Dienstag viel zu tun,
denn nicht nur die Spenden,
die bei der AWO eingegangen sind, mussten im 40Tonner verstaut werden, dazu kamen noch Einmalhandschuhe, Spiele, Matratzen, Bettwäsche, Plüschtiere, Kinderbetten, Spielzeug
und andere benötigte Güter
von „Helfen, um zu helfen“,
einer Hilfsorganisation für
Rumänien aus Bremervörde.
Eine echte logistische Herausforderung, vor allem bei
einem schier nicht enden
wollenden Dauerregen, die
am Ende dann aber dank der
Zusammenarbeit aller Beteiligten doch gelang.
Und das war auch nötig,
denn der Transport sollte
schon am nächsten Morgen,
also am vergangenen Mittwoch, in Richtung Ukraine
rollen. Begleitet wurde er dabei von Sabine Schwiebert,
Carola Naumann, Karsten
Masche und Heidi van Calker, die mit einem PKW mitfuhren. Für alle die erste Reise in die Ukraine. Eine Tour,
die es in sich haben dürfe,
denn L`viv liegt satte 1200
Kilometer von Zeven entfernt. Gute zwölf bis 13
Stunden Fahrtzeit – ohne
Pausen – liegen vor ihnen.
„Ich bleibe da ganz gelassen
und bin eher gespannt, was
uns dort erwartet“, erzählt
Carola Naumann. Für Sabine Schwiebert ist vor allem
entscheidend, die Situation
vor Ort persönlich bewerten
zu können. „Wir wollen direkt die Bedürfnisse sehen,
damit wir bei einer weiteren
Aktion noch gezielter um
Spenden bitten können“, betont sie. Dann blieb allen
Beteiligten nur noch zu hoffen, dass sie gut über die
Grenze kommen, dass vor
Ort alles glatt läuft und sie
dann vielleicht schon heute
wieder zurück in Deutschland sind, um sich schon
bald wieder um den nächsten Hilfstransport in die
Ukraine vorzubereiten. (FH)
Eine Mischung aus Kammermusik verbunden
mit Witz und Verve der
Moderne stellen das
Trio Avance & Alphorn
bei einem Konzert während der Gitarrenwoche
am 23. Mai um 20 Uhr
im Rathaussaal vor.
Gitarrenwoche wirft Schatten voraus
Gitarrensolisten stellen sich vor
Am Sonntag, 24. Mai,
gastieren die Gitarrensolisten Pia Gazarek0ffermann (Foto) und SvetoslavKostov in einem Doppelkonzert um 20 Uhr
im Rathaussaal. Tickets
unter der Rufnummer ab
22. April 04281/716261.
Verwöhnabend für Frauen
A
lle interessierten Frauen aus Zeven und Umgebung, die
weiblichen Freunde und Bekannten der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) Zeven, die Frauen des Frauenfrühstücks „Kaffeepott“ und die Mütter der Kinder des Abenteuerlandes und des Teenkreises der Gemeinde sind eingeladen, sich wieder verwöhnen zu lassen. Der vierte Frauen-Verwöhnabend der
FeG in Zeven findet am Freitag, 23. Januar, um 19.30 Uhr in der
Rhalandstraße 59 im Gemeindehaus statt. Wer kommen möchte,
trage etwas zum herzhaften Büfett bei. Damit genügend Plätze
eingedeckt werden, bittet das Team um Anmeldung unter Tel.
04281/1099. Kurzentschlossene sind aber auch willkommen.
Das Thema zur Jahreslosung „Nehmt einander an!“ wird zwischen den einzelnen Essensgängen durch Lieder, Spiel und Input
ausgelegt. Es bleibt auch viel Zeit, sich untereinander auszutauschen.
TEXT/FOTO: PRIVAT
ANZEIGE
Erfolg braucht ein Konzept
• Ganzheitliche Finanzplanung
• Liquiditätsmanagement
• Vermittlung von Immobilienund Projektfinanzierungen
• Anlageberatung und
Vermögensverwaltungen
und unabhängige Bankkaufleute, die es verwirklichen!
Marc Brettmann, Geschäftsführer der Landvolk MB
Finanz GmbH, kurz LVMB, freut sich über Verstärkung durch Bankbetriebswirt Danny Baumbach.
Seit dem 1. Januar gehört der Finanzexperte zum
Unternehmen und steht künftig als weiterer
Ansprechpartner für Mandanten zur Verfügung.
An seinem neuen Arbeitgeber schätzt Danny Baumbach,
der zuvor bereits über 19 Jahre Erfahrungen im Bereich der
Anlage, Finanzierung und Vorsorgeberatung in Genossenschaftsbanken hat, die Produktunabhängigkeit, Flexibilität
und den individuellen und ganzheitlichen Ansatz der
Beratung. Dafür arbeitet das 2012 gegründete Tochterunternehmen des Niedersächsischen Landvolk, Kreisverband
Rotenburg-Verden, mit Sitz im „Haus der Landwirtschaft“
in Rotenburg, mit Partnern anderer Branchen wie
Zur Zielgruppe gehören Landwirte und alle, die Wert auf
eine diskrete, individuelle und transparente Beratung in
allen Finanzierungs- und Anlagefragen haben.
an Transparenz werden garantiert. So individuell wie die
Leistungen sind die Möglichkeiten, wie diese honoriert
werden können, zum Beispiel durch eine Servicegebühr
oder Honorar nach Aufwand. „Wir prüfen für wen, welchen
Zweck und um welche Dimension es geht, um den passenden Lösungsbaustein für unseren Mandanten zu finden“,
beschreibt Danny Baumbach das Vorgehen. „Die meisten
Fehlentscheidungen treffen Anleger nicht durch die Wahl
eines ‚guten‘ oder ‚schlechten‘ Produktangebotes, sondern durch die Wahl einer Anlageform, die sie gar nicht
brauchen, weil sie ihren Bedürfnissen nicht entspricht“,
betont Marc Brettmann.
Die LVMB verzichtet auf ein Provisionsmodell. „Nur so
kann man unabhängig beraten“, ist Marc Brettmann
sicher. Keine versteckten Gebühren und ein Höchstmaß
Gern informieren er und Danny Baumbach über die
Möglichkeiten der unabhängigen Finanzierungs- und
Anlageberatung. (sb)
• produktunabhängig
• flexibel und individuell
• zeitlich und örtlich unabhängig
• langfristig und ganzheitlich
• ohne Zielvorgabe für einzelne Produkte
Steuerberatern, Anwälten und Notaren zusammen.
Berater Danny Baumbach und Geschäftsführer Marc
Brettmann (rechts) legen Wert auf eine unabhängige
und ganzheitliche Beratung.
Foto: Baraz
Zum Flugplatz 5
27356 Rotenburg (Wümme)
Tel.: 042 61 / 63 03 - 2 00
Fax: 042 61 / 63 03 - 1 41
Lindhooper Str. 61
27283 Verden
Tel.: 042 31 / 92 63 - 0
Fax: 042 31 / 92 63 - 92
Mail: info@lvmb-finanz.de
www.lvmb-finanz.de
L OKALES
10
18. Januar 2015
SONNTAGSjOURNAL
Zum Sonntag
Von schlechten Witzen, Schmerzgrenzen und Toleranz
Von Nico Vajen, Pastor in der Auferstehungskirche Bremervörde
E
s ist das beherrschende Thema der
vergangenen Tage: die brutalen Attentate auf die Redaktion der SatireZeitschrift Charlie Hebdo und einen jüdischen Supermarkt in Paris. Diese schrecklichen Ereignisse aus unserem Nachbarland
haben uns auch hierzulande aufgewühlt.
Das Magazin Charlie Hebdo war unter
Kennern schon lange für seinen beißenden Spott auch und vor allem Religionen
gegenüber bekannt. Deren Verhöhnung
gehörte von Anfang an zum Selbstverständnis und Standard-Repertoire dieser
Zeitung.
So sagt ihr Anwalt, dass es seit ihrer Gründung vor 22 Jahren noch keine Ausgabe
gegeben habe, in der nicht der Papst, Jesus Christus, Bischöfe, Rabbiner, Imame
oder der Prophet Mohammed karikiert
worden seien.
Ich bin Christ. Mein Glaube bedeutet mir
viel. Als Pastor bin ich auch öffentlicher
Vertreter einer Religion. Über meine Berufsgruppe gibt es auch so einige Karikaturen und Witze (freilich noch mehr über
meine katholischen Amtsbrüder). Manche
davon sind gut. Ich kann über sie lachen
und teile sie mit anderen. Andere sind ge-
Gaststätten früher und heute
D
ie erste Zusammenkunft der „Zevener
Runde“ im neuen Jahr findet am Mittwoch, 28. Januar, um 16.30 Uhr im Ringhotel Paulsen, Meyerstraße, statt. Referent Dr.
Walter Borchers wird Lichtbilder von alten und
neuen Gaststätten in der Stadt am Walde präsentieren. Zu dem Nachmittag, der kostenfrei
ist, sind alle Interessierten herzlich eingeladen.
Wortbeiträge und Diskussion der Anwesenden
sind ausdrücklich erwünscht. Das Foto zeigt den
ehemaligen „Gasthof Grote“ in der Langen Straße, Besitzer Heinrich Schüttenberg. An der Stelle steht heute das Sparkassengebäude.
TEXT/ARCHIVFOTO: VB/MILLERT
ANZEIGEN-SONDERTHEMA
WIRTSCHAFT
❘
WOHNEN
❘
FREIZEIT ❘ LEBEN
L
❘
❘
VERKEHR
FAMILIE
❘
schmacklos und unter der Gürtellinie.
Aber sie verletzen mich nicht.
Etwas anders sieht es mit Witzen auf Kosten von Jesus Christus aus. Da kann ich
über vieles nicht lachen oder hinwegsehen. Da habe ich schon eine Schmerzgrenze, die immer mal wieder überschritten
wird. Denn er ist für mich keine Witzfigur,
sondern mein Herr und Heiland, der für
die ganze Welt und eben auch für mich
ans Kreuz gegangen ist. Ich sehe es nicht
gerne, wenn er durch den Kakao gezogen
wird.
Als religiöser Mensch bin ich der Ansicht,
dass die angemessene Haltung gegenüber
Gott in erster Linie von Ehrfurcht und
Dankbarkeit geprägt sein sollte.
Insofern verstehe ich Muslime, die sich
von der Veröffentlichung herabwürdigender Karikaturen ihres Propheten Mohammeds gedemütigt und verletzt fühlen. Ein
nicht-religiöser Mensch wird das möglicherweise nur schwer nachvollziehen können.
Unterschwellig hört man in diesem Zusammenhang denn auch immer wieder
die Aussage: „Die Muslime sollen sich mal
nicht so anstellen.“ Für mich kein Zeichen
von Toleranz, sondern von mangelndem Respekt und
fehlendem Einfühlungsvermögen.
Ich möchte bitte
nicht missverstanden werden: Die
kaltblütige Ermordung der Mitarbeiter von Charlie Hebdo ist durch nichts,
aber auch gar
nichts zu rechtfertigen. Und die Meinungsfreiheit – zu
der auch die Freiheit gehört, sich abfällig über das zu
äußern, was anderen heilig ist – darf nicht
aus Angst vor weiteren Terrorakten eingeschränkt werden.
Aber für ein friedliches Zusammenleben
von ganz unterschiedlich geprägten Menschen mit unterschiedlichen Toleranz- und
Schmerzgrenzen sind auch Werte wie Respekt, Einfühlungsvermögen und hin und
wieder wohl auch Zurückhaltung gefragt.
STADT & LAND
Der Unternehmerverband des Gastgewerbes Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e. V.
(DEHOGA NIEDERSACHSEN) Kreisverband Bremervörde
Treffpunkt
net
Bahnhofstraße 1 ∙ 27446 Selsingen ∙ Telefon 0 42 84 / 93 93-0 ∙ Fax 0 42 84 / 93 93 -93 Le ter
ute
selsingerhof@ewetel.net ∙ www.dehoga-niedersachsen.de
Wirte im Verordnungschaos
www.selsingerhof.de
Kennen Sie schon unsere drei selbst gebrauten Biere?
Dehoga-Kreisverband möchte Gäste informieren und Politiker „wachrütteln“
s
Der Dehoga Kreisverband Bremervörde zeigt
sich über viele politische Entscheidungen und
Verordnungen, die Gastronomiebetriebe unmittelbar betreffen, besorgt und verärgert. Der
neue Dehoga-Vorsitzende Holger Gehrmann aus
Selsingen möchte im Rahmen dieser und weiterer Sonderseiten „Gäste informieren und Politiker wachrütteln“, wie er betont. Viele Gesetze
und Verordnungen seien praktisch
www.. nicht mehr
umsetzbar. Dem Sonntagsjournal erläuterte OWLING
Gehrmann an zwei Beispielen das Dilemma.
Sj: Wird der Mindestlohn weiter steigen?
is-Gastronomie
reizeit-Treff
.de
für nur 10,00 € pro Std./Bahn * * * *
Kennen e schon unser Essen vom „Heißen Stein“?
Sj: Herr Gehrmann, eine neue Verordnung soll
Spielzimmer für kleine Kids!
nun die Wirte verpflichten, allergene Stoffe im
merv
Stellen Sie sich mal·ein großes Weihnachtsbuffet
Essen zu kennzeichnen. Wie soll das praktisch
vor. Eine große Auswahl an Leckereien und man
umgesetzt werden?
weiß gar nicht, was man essen soll. Dazu ein
Holger Gehrmann: Da unsere Bundesregierung
Meer von kleinen Fähnchen mit Zahlen drauf
fast fünf Jahre geschlafen hat, ist am 13. Dezemund an jedem Tisch ein schönes Plakat, was diese
ZUR
ber 2014 eine EU-Verordnung in Kraft getreten,
Zahlen bedeuten, und das Ganze mit rechtlichen
von der auch wieder einmal niemand weiß, wie
Hinweisen versehen. Was für eine schöne „Dekoman sie umsetzen soll. In der Verordnung werden ration“ zu solch einem Anlass.
die 14 häufigsten Allergene kennzeichnungsOder, die Gastronomen beliefern Sie zu Hause.
pflichtig.
Dann brauchen Sie erst einmal eine Wand, an der
sie ihr Plakat aufh
fhängen
h
können, um
die Gäste auf die Allergene hinzuweiHochzeiten/Geburtstage, Tagungen/Seminare
sen. Von der Haftung mal ganz zu
Gruppenprogramme und andere Veranstaltungen
schweigen. Die Gastronomen halten
Feste feiern
sich bei ihren Einkäufen an KontinuiReservierungen: Oste-Hotel · Tel. (0 47 61) 87 60
tät. Jetzt kommt der Hersteller eines
Neue Straße 125 · 27432 Bremervörde · www.oste-hotel.de
Produktes auf die Idee, das Rezept zu
41 Zimmer/75 Betten (Traumhaft schlafen auf Lattoflex)
ändern und vermerkt dies auch auf
Seminar- und Veranstaltungsräume bis 250 Personen
der Verpackung. Sollen die Gastrono Terrasse an der Oste, Kegelbahn, Sauna, W-Lan, Sky-TV
men bei jedem Einkauf das Produkt
Aktuell im Restaurant zum Kommerzienrat:
auf Veränderungen prüfen? Können
heimische Wildgerichte noch bis zum Februar sowie der
Sie sich vorstellen, was das für ein
kulinarische „Bremer Grünkohl“
Aufwand für alle Lieferanten und
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Zwischenhändler ist?
Bisher reichte es aus, dass der Gast eine Unverträglichkeit mit unserem gei
re
schulten Personal individuell besprorauereiführungen
e
u
ab 6 Personen
chen hat, und gut ausgebildete Köche
ra
b
t
a
es dann dementsprechend zubereitet
v
i
Pr
eranstaltungsskalender 2015
haben. Aber miteinander zu sprechen
scheint aus der Mode zu kommen!
Selsinger Hof
Holger Gehrmann: Jahrzehnte haben Unternehmerverbände und Gewerkschaften Tariflöhne verhandelt. Auf beiden Seiten standen sich gewählte
Vertreter gegenüber. Fachleute mit hoher Kompetenz, die sich in ihrem Gewerbe auskannten und
die wirtschaftliche Lage einschätzen konnten.
Jetzt hat das erste Mal der Gesetzgeber eingegriffen, und ein Mindestlohn ist gültig. Der Mindestlohn ändert nicht viel in unserem Betrieb, da wir
schon vorher dicht am jetzigen Mindestlohn dran
waren.
Ich frage mich aber, wann ein Politiker den Mindestlohn wieder auf seine Agenda bringt, um
Stimmen zu sammeln? Umso höher der Mindestlohn, umso mehr Stimmen. Das hat dann nichts
mehr mit Marktwirtschaft zu tun, sondern ist
Stimmenfang auf Kosten der Wirtschaft.
Wenn wir erstmal soweit sind, wer hat dann die
besseren Argumente? Unsere Gewerkschaften mit
Kompetenz in ihren Branchen oder der Politiker
mit dem größeren Wahlspendentopf?
est
stlic
hkeit von ihrer b
en
Ga
B
V
Lieferservice für Ihre Feier
Zuhause!
... und viele weitere Teermine und Aktionen
finden Sie unter: www.selsingerhof.de
Sonntag, 18. Januar, ab 18 Uhr: Sonntag, 1. Februar, ab 18 Uhr:
Fiesta Grill versch. gefüllte Braten 14.50 Überraschun sbü ett
Kennen Sie schon unsere drei selbst gebrauten Biere?
15.50
Alle Biersorten gibt es
1-Liter, 2- und 5-Liter Party-Fass auch zum Mitneh
hmen!
Hofbräu hell · Hofbräu dunkel · Hof
fbräu Hefeweizen
fb
Heffeweizen
Hofbräu
Täglich geö
öffnet von 10.00 bis 14.00 Uhr
(außer dienstags und mittwochs) und von 17.00 bis 24.00 Uhr
(außerhalb unserer Öffnungszeiten auf Anmeldung).
Selsinger Hof · Inh. Katrin Gehrmann
Tel.: (0 42 84) 93 93 - 0 ∙ selsingerhof@ewetel.net ∙ www.selsingerhof.de
Hotel Restaurant
S e it e
GASTHOF
Fotos: Dehoga
27446 Sandbostel/Mintenburg Treffpunkt
Mintenburger Straße 15
Tel.: 0 47 64 / 9 20 00
netter
www.gasthof-wrieden.de
Leute
Pfannenessen
ZUR
!,234 !"#$#
!"#$#
"! "
8. Februar
15. Februar
Kohlbuffet
am Sonntagmittag
Wallweg 2
27404 Zeven-Brauel
Telefon 0 42 81 /39 13
Fax 0 42 81/8 11 27
kontakt@linde-brauel.de
www.linde-brauel.de
" # $ " % &'
" &' $ " % 3(
" 3( $ " % )(
" # ' %%*+ "!
#!# ' %* - ()( (
"! "
"#
3 ' "!
#
!!# 3 ' "!
#!# . 3 /
"!
# ' '- 0
) ( #
1 #( &'((
Schlemmerfrühstück
So., 25. 1. + 8. 2. + 22. 2. 2015
ab 9.30 Uhr
Kohl- und Schnitzelbuffet
Sa., 31. 1. + 21. 2. 2015
jeweils mit DJ – Beginn ab 19 Uhr
Kohl und Pinkel für die Familie
Fr., 6. 2. + 20. 2. 2015
ab 18 Uhr
Après-Ski-Party
Sa., 28. 2. 2015
mit DJ – Beginn ab 19 Uhr
Um Voranmeldung wird gebeten
#
Sa., 24. 1. + 14. 2. 2015
jeweils mit DJ – Beginn ab 19 Uhr
GASTHOF
#!" " #
" #" Gasthof Wrieden
DIEErlebnis-Gastronomie
Vörder-Freizeit-Treff
www.
.de
* * * * MITTWOCHSBOWLING für nur 10,00 € pro Std./Bahn * * * *
• Keg
geln • Bow
wlin
ng • Resta
aurant
Kennen Sie schon unser Essen vom „Heißen Stein“?
Großes Spielzimmer für kleine Kids!
27432 Bremervörde · Industriestr. 7 · 0 47 61 - 40 13
18. Januar 2015
L OKALES
SONNTAGSjOURNAL
Ehrenamtliche
Lernpaten gesucht
Generation 60+
Orientalischer Tanz
im vhs-Turm
ZEVEN. Ausdruck von Energie
Kostenloser Lehrgang mit der vhs
ZEVEN. Das Projekt „Erzie-
hung. Bildung. Inklusion –
Netzwerk Inklusion in Zeven, Tarmstedt und Sittensen“ E.B.I. bietet ab Februar die zweite Qualifizierung
zum Lernpaten an. Die
Volkshochschule Zeven als
Projektträger mit den Projektpartnern ABÖE e.V.
OHZ und der Samtgemeinde Zeven möchten mit diesem Projekt dazu beitragen,
dass jedem Kind und jedem
Jugendlichen der Zugang zu
Bildungs-, sozialen und kulturellen Angeboten erleichtert wird.
Lernpaten unterstützen
Kinder beim Erwerb von
geistigen, körperlichen und
sozialen Fähigkeiten. Sie
schenken den Kindern und
Jugendlichen Zeit, Aufmerksamkeit, bieten ihnen
ein offenes Ohr und begleiten sie auf ihrem Lebensund Bildungsweg. Die Aufgaben der Lernpaten können sehr vielfältig sein, wie
gemeinsam
musizieren,
Sport treiben, Freizeitgestaltung, Ausflüge machen,
Vorlesen oder Leseförderung, Hausaufgabenunterstützung. Gemeinsam erkunden sie die Umgebung,
geben den Kindern die
Chance, Neues zu erkun-
den, Fähigkeiten oder Interessen zu entdecken. Interessierte, die über freie Zeit
verfügen und gern mit Kindern oder Jugendlichen umgehen, können sich im Projektbüro melden. Auch
Menschen, die bereits ehrenamtlich tätig sind und in
ihrer Arbeit die Teilhabe aller Kinder und Jugendlichen unterstützen möchten,
sind eingeladen. Die Qualifizierung ist kostenlos, in
zwölf Module unterteilt und
findet montags in der Zeit
von 17.30 bis 20.30 Uhr
statt. Der Lehrgang beginnt
am 9. Februar und endet
am 11. Mai.
Der Infoabend findet am
Montag, 19. Januar, um
17.30 Uhr im vhs-Haus,
Lindenstraße 6 in Zeven
statt. Um Anmeldung wird
gebeten. Weitere Infos erteilen Ursel SchnackenbergBösch und Britta Haltermann im Projektbüro vhs
im Turm, Auf der Worth 14,
Tel. 04281/7173830 oder
unter www.vhs-zeven.de.
Dieses Projekt wird mit
Mitteln des Europäischen
Sozialfonds durch das Programm Inklusion durch Enkulturation des Niedersächsischen Kultusministeriums
gefördert. (SJ/KVF)
Spontan geantwortet
Ulrike
Wittek
Nartum, Hausfrau, 56 Jahre, verlobt, 2 Kinder
Ihr Lebensmotto?
Leben und leben lassen
Ihre größte Stärke?
Gute Laune und Ehrlichkeit
Ihre größte Schwäche? Kann schlecht nein sagen
Was motiviert Sie?
Motorrad fahren und meine Turnkinder
Worüber können Sie sich richtig ärgern?
Klatsch, Arroganz
Wer waren Ihre Jugendidole? Mein großer Bruder
Ihr Leibgericht? Kohlrouladen mit Apfelmus
Ihr Lieblingsplatz im Kreis Rotenburg?
Stellingsmoor Nartum
Was lesen Sie? Bad Boy Uli Höllenritt
Wo bleiben Sie beim Zappen im Fernsehen hängen?
Tatort und Dokus
Wen würden Sie gerne mal interviewen?
Ursula von der Leyen
Welcher Politiker imponiert Ihnen?
Helmut Schmidt und Willy Brandt
Was würden Sie im Landkreis sofort ändern?
Straßenbeleuchtung in Nartum
Rund um Heeslingen zur Messe
11
Heiligabend 1964 mit den niederländischen Soldaten aus Seedorf. Mittendrin Helga Hink in weißer Tracht.
FOTOS: PRIVATARCHIV HELGA HINK
„Eine gute Gemeinschaft“
Ehemalige Schwesternhelferin erinnert sich an Berufsjahre im MLK
VON SULE BARAZ
SITTENSEN/ZEVEN. „Geld hin, Geld
her. Die können das Krankenhaus nicht einfach schließen.
Wir können doch nicht alle
nach Rotenburg fahren.“ Helga
Hink aus Sittensen ist wütend
und kann gar nicht glauben,
dass ernsthaft über die Schließung des Martin-Luther-Krankenhauses (MLK) in Zeven
nachgedacht wird. Mit dem
Krankenhaus verbindet sie viele schöne Erinnerungen, hat sie
dort doch ihre ersten Berufsjahre verbracht.
Natürlich habe sie die Petition für den Erhalt des Krankenhauses unterschrieben,
so die engagierte Sittenserin,
die vielen Lesern der Zevener Zeitung vor allem durch
die Serie „damals und heute“
bekannt sein dürfte. In ihrem Zuhause bewahrt sie einen wahren Schatz an historischen Aufnahmen aus der
Börde Sittensen, der zahlreiche Fotobücher füllt. Und
natürlich weiß Helga Hink
zu jedem Foto auch eine Geschichte zu erzählen.
Doch nicht nur Gebäude
und Ereignisse vergangener
Jahre aus Sittensen sind in
den Fotobüchern zu finden,
auch alte Aufnahmen vom
Martin-Luther-Krankenhaus
besitzt Helga Hink. Von
1963 bis 1968 war sie dort
als Schwesternhelferin tätig,
vor allem auf der Inneren
Frauenstation. Während die
heute 74-Jährige dies berichtet, holt sie einen alten Artikel der Zevener Zeitung hervor. Eine Randnotiz verrät,
was auf dem Bild zu sehen
ist: „Heilig-Abend 1964 im
Martin Luther Krankenhaus
Zeven“. Die Momentaufnahme zeigt Helga Hink, die damals den Mädchennamen
Oetjen trägt, inmitten einer
Schar verkleideter Herren
und zweier Diakonissen vor
einem
Weihnachtsbaum.
„Seedorfer Husaren gestalteten Weihnachtsfeier“ lautet
die Überschrift unter dem
großen Foto. Und der Artikel verrät, dass damals die
niederländischen Streitkräfte
des Panzeraufklärungs-Bataillons 103 – die Huzaren
van Boreel – zu Gast im
»Wenn ich so
zurückdenke, es war
immer ein volles
Haus.«
Heide-Back-Haus
Landfrauen fahren
ins Theater
Helga Hink, ehemalige
Schwesternhelferin im
Martin-Luther-Krankenhaus
Krankenhaus waren und die
Weihnachtsfeier mitgestalteten. Im Vorfeld sammelten
die Soldaten, die eine Patenschaft mit dem Kreiskrankenhaus Zeven unterhielten,
mehr als 1200 DM ein, um
„diese Summe in den Geschäften der Stadt in jene
Sachwerte umzusetzen, mit
denen sie an diesem Abend
Freude spenden wollten“,
heißt es in dem Artikel.
Demnach lagen drei Kinder
und 98 Erwachsene an Heilig Abend 1964 im Krankenhaus. Im Aufgang hatte ein
Soldatenchor Aufstellung genommen und sang Lieder,
der niederländische Weihnachtsmann und seine Gehilfen beschenkten die Patienten, beschreibt der Redakteur das stimmungsvolle
Bild. „Dass die Husaren meines Bataillons hier singen
und Geschenke bringen, ist
ein sichtbarer Ausdruck dieser Freundschaft zum Martin-Luther-Krankenhaus“,
hob Bataillonskommandeur
Oberstleutnant Backer die
enge Verbundenheit der niederländischen Soldaten mit
dem
Martin-Luther-Krankenhaus hervor. Helga Hink
erinnert sich: „Die Holländer kamen auf jede Station
und brachten Geschenke
mit.“
Doch auch an vieles andere kann sie sich noch gut erinnern, an den Frühdienst
um 6 Uhr, die morgendliche
Andacht und die vielen
Nachtdienste. Nicht nur
Weihnachten war ein schöner Anlass zum Feiern, auch
an Karneval verkleideten
sich die Schwestern und feierten mit der ganzen Belegschaft. „Es gab ein gutes Gemeinschaftsgefühl“,
fasst
Helga Hink rückblickend
zusammen. Der Ruf des
Krankenhauses mit seinen
Abteilungen
Gynäkologie,
Chirurgie und Innere unter
und Lebensfreude, das kennzeichnet den orientalischen
Tanz. Wer mindestens 60 Jahre alt ist, gerne tanzt und mal
etwas Neues ausprobieren
möchte, für den bietet die
Volkshochschule Zeven ab
Donnerstag, 29. Januar, von
17.15 bis 18.45 Uhr in der vhs
im Turm einen Kurs an, der
über sieben Termine geht. Der
Orientalische Tanz oder auch
Bauchtanz bedarf keines Partners. Er ist Körpergenuss und
Körperbeherrschung zugleich,
vermag Verspannungen zu lösen, Energien freizusetzen,
Linderung von Rückenschmerzen zu schaffen, den Beckenboden zu stärken. Es wird keine Perfektion angestrebt und
es sind keine Vorkenntnisse
erforderlich. Dieser Tanz ist
für jede Frau erlernbar.
Wer Interesse hat und mitmachen möchte, sollte sich in
der Geschäftsstelle der vhs Zeven unter Tel. 04281/93630
oder per E-Mail an info@vhszeven.de anmelden. (SJ/KVF)
Helga Hink hat zahlreiche historischen Aufnahmen aus ihrer Zeit im
MLK. Für sie steht fest: „Das MLK muss bleiben.“
FOTO: BARAZ
Eine historische Ansichtskarte vom Martin-Luther-Krankenhaus.
Leitung des Chefarztes Prof.
Heinsen, der auch eine Privatstation im Waldkrankenhaus in Zeven-Aspe unterhielt, sei ein guter gewesen.
Patienten kamen aus ganz
Norddeutschland.
„Wenn
ich so zurückdenke, es war
immer ein volles Haus“, erzählt Helga Hink und fügt
hinzu, „ich habe da auch
gerne gearbeitet.“ Trotzdem
zog es die junge Schwesternhelferin 1968 an das Marienkrankenhaus in Hamburg.
Von 1990 bis 2004 arbeitete
sie schließlich im Maria-
Hilf-Krankenhaus in Harburg.
Helga Hink ist es vor dem
Hintergrund der ganzen Diskussionen um das MLK ein
Anliegen, zu zeigen, wie verbunden die Bevölkerung damals mit dem MLK war und
welchen Stellenwert es hatte. „Der Mensch ist noch
Mensch und kein Stück
Holz.
Ein
Krankenhaus
muss menschlich bleiben,
jetzt steht nur noch der Profit an erster Stelle“, schüttelt
die 74-Jährige den Kopf,
während sie ihren Besuch
ins Januargrau entlässt.
....................................................................................................................................
Schwester Helga war von 1963
bis 1968 im MLK tätig.
› Hintergrund: Letzte Gelegenheit, um die von dem Arzt Simon Tewes initiierte OnlinePetition „Wir wollen, dass das
Martin-Luther-Krankenhaus in
Zeven erhalten bleibt!“ zu unterstützen, bot sich Donnerstag. Am Ende haben 14494
Personen für den Erhalt der
Einrichtung unterzeichnet.
Nun wird es spannend, ob diese Stimmen bei den Verantwortlichen, die über die Zukunft des MLK entscheiden,
Gehör finden.
RHADE. Eine Theater-Fahrt haben die Rhader Landfrauen in
Planung. Interessierte sind
eingeladen, daran am Sonntag, 15. März, teilzunehmen.
Per Bus geht’s um Mittagszeit
in Richtung Walsrode zum
Heide-Back-Haus, wo das
Stück „Die Pächterin vom
Campingplatz“ gegeben wird
– eine turbulente Komödie,
die in einem Dorf spielt. Die
Theaterfahrer erleben den
Zweiakter auf der Bühne. Der
Vorhang wird sich um 14 Uhr
heben und gegen 17.30 Uhr
fallen. Ferner wird eine Führung durch das Back-Haus angeboten. Auch Kaffee und Kuchen werden den Gästen gereicht. Anmeldungen bis zum
30. Januar an Marion Bohling
unter Tel. 04285/427. (TK)
Jens Wiemken informiert
Elektronische
Wege von Kindern
BREMERVÖRDE. Soziale Netzwerke, Online-Games und
Smartphones liegen voll im
Trend. Gerade Kinder und Jugendliche nutzen gern die
vielseitigen Möglichkeiten zur
Unterhaltung, Selbstdarstellung und Kommunikation.
Eventuelle Gefahren blenden
sie dabei meistens aus. Vor
diesem Hintergrund lädt die
EWE für Dienstag, 27. Januar,
zu dem Vortrag „Die elektronischen Wege unserer Kinder“ ins EWE-Kundencenter
(Marktstraße 20) in Bremervörde ein. Von 19 bis 21 Uhr
wird Jens Wiemken, Referent
für Medien der Landesstelle
Jugendschutz Niedersachsen,
Wissenswertes zu dem Thema
berichten. Die Veranstaltung
richtet sich sowohl an Lehrer
als auch an Eltern. Die Teilnahme ist kostenlos. (BZ)
Redaktionsschluss
Der Redaktionsschluss für das
kommende Sonntagsjournal:
Freitag, 23. Januar, 12 Uhr
ANZEIGE
fen, und aufgrund hoher Nachfragen unserer Kunden geben wir
Ein Vorteil für Ihren persönlichen Ihnen die Möglichkeit, am 19. und 20.01.2015 Ihre Wertgegenstände bei uns anzubieten und von einem Experten taxieEdelmetall-Verkauf!
ren zu lassen. Gekauft wird Gold in jeder Form, ob Zahn- oder
Altgold, Schmuck mit Edelsteinen, Schmuck mit Münzen, Doublé
u.v.m.
Neben dem Goldwert bewerten wir außerdem die Edelsteine.
Auch im Bereich Münzen steht Ihnen der Fachmann zur Verfügung. Ob Silbermünzen, Goldmünzen, Sammlermünzen oder
ganze Münzsammlungen – auch wenn Sie nicht verkaufen, ist
die Bewertung in jedem Fall kostenlos.
2014 Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Heute ist der Goldpreis mit ca. 30 €/g
Zusätzlich zu unserem täglichen Service, Edelmetalle anzukauimmer noch extrem hoch.
ACHTUNG!
– Expertentage –
Wir kaufen gegen sofortige Barzahlung
Goldschmuck, Brillantschmuck, Altgold, Goldmünzen,
Zahngold (auch mit Zahnsubstanzen), Armband- und Taschenuhren, Silberbestecke,
Silbermünzen, Münzsammlungen, DM-Gedenkmünzen, Doublé usw.
Der Fachmann ist für Sie da!
Poststraße 16
27412 Tarmstedt
Montag, 19.01.2015
Dienstag, 20.01.2015
Alles anbieten
und spontan
vorbeikommen!
9.00 – 12.30 Uhr und 14.30 – 18.00 Uhr
Bringen Sie Ihren
Ausweis mit!
Der weiteste Weg lohnt sich!
Fachleute vor Ort!
N
un ist der erste Teil des kalendarischen „Winters“ vorüber,
die Gewinne aus den Losen der Heeslinger Weihnachtssterne sind verteilt und die Tage werden wieder etwas länger und das bedeutet: Die Heeslinger Geschäftsleute bereiten
sich auf ihr nächstes großes Ereignis vor. Die Landmaschinenund Gewerbeausstellung am zweiten Wochenende im März
rückt näher und die Bördezeitschrift „Rund um Heeslingen“ soll
zu diesem Termin mit neuen Artikeln und Beiträgen aus der Börde über das Vereinsleben, Geschäfte und Gewerbebetriebe,
Klubs und interessante Persönlichkeiten aufwarten. Für diese
Ausgabe sind Beiträge aus dem geschäftlichen und gewerblichen
Leben der gesamten Börde gefragt. Die Redakteure Dirk Büschking, Hermann Brinkmann, Susan Schaefer und Walter Dunsing
freuen sich auf Beiträge in Wort und Bild oder als E-Mail unter
wdunsing@gmail.com bis zum Montag, 16. Februar. FOTO: DUNSING
Sehr geehrte Damen und Herren,
seit über 50 Jahren besteht unser Fachgeschäft für Uhren,
2003 lag der Goldpreis bei nur 10 €/g. Schmuck und Optik in Tarmstedt, Poststraße 16.
2012 stieg er kurzzeitig stark an.
Hohe Edelmetallpreise geben vielen derzeit den Anlass,
Schmuck und Edelmetalle zu verkaufen.
Goldpreisentwicklung
ANZEIGE ANZEIGEN
12
18. Januar 2015
SONNTAGSjOURNAL
STELLENANGEBOTE
Zur Unterstützung unserer neuen Filiale in Selsingen
suchen wir zum 1. März 2015 einen motivierten und engagierten
Verkäufer
(m/w)
für Sonnenschutz und Bodenbeläge auf Minijob-Basis
oder inTeilzeit.
GEMEINDE
E L S D O R F
Rentner/in
gesucht
eine/n
für gelegentliche
Krankenfahrten (tagsüber).
für 7,5 Tonner mit oder ohne
Anhänger und Transporter,
ehem. Kl. 3, Aushilfe
im nat. und int. europaweitem
Fernverkehr gesucht.
AAA Express Kurier UG
Industriestr. 8, 27404 Zeven
Tel. 01 73/2 44 41 47
zum Belegen von Brötchen ab 3.30 Uhr morgens
Wenn Sie sich angesprocheen fühlen und interessiert sind,
würden wir uns über eine Kurzbewerbung bis zum 24. 1. 2015
an die Gemeinde Elsdorf, Postfach 1460, 27394 Zeven,
freuen.
Gesundheitspfleger/in
zur
Pflege/Assistenz von Tetraplegiker in Sottrum gesucht.
s 04282/97027
Gerne erteilen wir weitere Auskünfte: Rathaus Zeven,
Herr Dieter Herrmann,Telefon 04281/716-136.
Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung keine Originalunterlagen bei
und verwenden Sie auch keine Mappen oder Folien.
Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen
nicht zurückgeschickt, sondern vernichtet.
Sonntagsjournal
Redaktion 04281 945-710/720
· Nr. 14 · H 51849 / Trägerauflage:
6. April 2014 · 14. Jahrgang
/ Vertrieb 04281 945-610
23.012
Afghanistan
Wetter-Willi Willi ärgert
Wählen unter
Terrorgefahr
sich:
Heute muss er zum Sonntagsspamitnehziergang den Regenschirm
auch
men. Und windig wird es
noch. Das ist echtes Aprilwetter.
KABUL. Bei der Präsidenten-
wahl in Afghanistan haben
Weg
Millionen Afghanen den
für die erste demokratische
Machtübergabe in der Geschichte des Landes freigemacht. Die Wähler trotzten
der
gestern den Drohungen
geTaliban, denen es nicht
lang, die Abstimmung massiv
zu stören. Wegen des großen
Andrangs verlängerte die
Wahlkommission (IEC) die
Öffnungszeit der Wahllokale
um eine Stunde. In Wahllokalen in mehreren Provinzen
aus.
gingen die Stimmzettel
Seite 10
Kinderfeuerwehr Elsdorf
Verstärkung willkommen
Was die Feuerwehr mit
dem Flohmarkt zu tun
hat? Viel. Denn die Jugendsparte der Feuerwehr Elsdorf veranstaltete den alljährlichen
Flohmarkt rund ums
Kind – und rührte kräftig
die Werbetrommel für
die Kinderfeuerwehr.
Punkt-Sieben-Gottesdienst
Türkei
FOTO: NIETFELD/DPA
Der Punkt-Sieben-Gottesdienst beschäftigte
sich am Freitagabend
unter dem Titel „Kein
Platz für Schwache“ mit
dem Thema „Mobbing“.
Die Diskutanten suchten
in der Sittenser Kirche
nach praktischen Antworten. Unser Bild zeigt
Lehrer Carsten Janßen.
Seite 4
Fußball Bundesliga
Punkteteilung in Bremen
Hamburg –
Leverkusen
Frankfurt –
Mainz
Augsburg –
München
Stuttgart –
Freiburg
Bremen –
Schalke
Nürnberg –
Gladbach
Im Bremer Weserstadion
Dortmund –
kämpfen der Bremer Eljero
Wolfsburg
Elia und der Schalker Roman
den
Neustädter (rechts) um
FOTO: JASPERSEN/DPA
Ball.
ANZEIGE
B’schweig– Hannover
Hertha – Hoffenheim
2:1
2:0
1:0
2:0
1:1
0:2
0:0
15.30 Uhr
17.30 Uhr
Das Rentenpaktet findet
nicht überall Zustimmung.
paket
Kritik am Renten
swelle
drohende Frühverrentung
Annahme verweigert:
Seite 16
„Kein Platz für Schwache“
Unionsfraktion befürchtet
Videoportal bleibt
gesperrt
ANKARA. Das Videoportal
der
Die mentskreises Mittelstand
Christian
von auch etwas haben.“
sorgen, Unionsfraktion,
mit einer
CDU werde dafür
der von Stetten, drohte mit 63.
„dass die Handschrift
Ablehnung der Rente
Union, die im Koalitionsver- „Das ist ein falsches Signal“,
bei der
trag drin ist, auch
sagte der CDU-Bundestagsder GeUmsetzung deutlich wird“.
abgeordnete. „Wenn
Fraktionsgeschäftsführer
so bleibt, wie er
Grosse-Brömer setzentwurfich unter keinen
Michael
auf ei- ist, kann
(CDU) besteht weiter
zustimmen. Viefür die Umständen
denken im
ner Stichtagsregelung
der le in der Fraktion
wie ich.“
Anrechnung von Zeiten
Leis- Prinzip genauso
Arbeitslosigkeit. „Die
tungsfähigkeit der Wirtschaft Klare Maßnahmen
darf nicht beeinträchtigt werden erwartet
Rentenwerden“, sagte er.
Unbehagen über das
bewird
Union
tatsächbei den
In der
Nur wenn jemand
paket herrscht auch
fürchtet, dass Arbeitnehmer Abgeordneten, die der Junlich 45 Jahre lang Beiträge
er mit
ihren Chef bitten könnten, gen Union angehören. Stefeingezahlt hat, sollte
Jahren
Sollte es bei der
geder
ihnen im Alter von 61
63 abschlagsfrei in Rente
Jahre fen Bilger, Vorsitzender Bestellstellte
zu kündigen, um zwei
Anrechnung von
hen können“, sagte der
bezie- Jungen Gruppe,
Arbeitslosengeld I zu
die Zustimvertretende FraktionsvorsitArbeitslosenzeiten
Ab- dingungen für
Fuchs
klare
hen und danach ohne
Michael
zende
mung. „Wir erwarten
bleiben, werde ich
bei der
die zu
schläge in Rente zu gehen.
(CDU). „Sollte es
hat- Maßnahmen gegen
Im Koalitionsvertrag
Frühverrengegen die Rente mit
Anrechnung von ArbeitsloRen- befürchtende
ich
ten Union und SPD die
63 stimmen.
senzeiten bleiben, werde
tungs-Welle, eine Befristung
stimte mit 63 nach 45 Beitrags- der Anrechnung der Arbeitsgegen die Rente mit 63
Michael Fuchs (CDU)
die
jahren inklusive Arbeitslo- losenzeiten und Regelungen
men.“ Er bestätigte, dass
dies
eines flesigkeit festgelegt – ohne
Rentenpläne in der UnionsIn der zur Unterstützung
stoRenteneinstiegs“,
der zeitlich einzugrenzen. es seit xibleren
fraktion auf Widerstand
gegenüber
Union
gibt
der
hoffen,
Die Unionsfraktion
ßen.
sagte er. Die Kritiker
Vol- SPD im Rentenstreit. „Kei- Wochen Widerstand gegen
Unionsfraktionschef
Änderungen am Rentenpazentrale Botschaft sei:
ker Kauder (CDU) versprach ne Frühverrentung, und wer das Rentenpaket. des Parla- ket durchsetzen zu können.
Der Vorsitzende
beim CDU-Europa-Parteitag länger arbeiten will, soll daHaltung
harte
eine
in Berlin
BERLIN. In der Unionsfraktion
im
Bundestag gibt es erhebliche
RenWiderstände gegen das
tenpaket der Bundesregierung.
Mehrere Dutzend BundestagsCSU
abgeordnete von CDU und
Pläne
wollen Änderungen der
für die Rente mit 63 durchsetvor
zen. Die Kritik richtet sich
Arallem dagegen, Zeiten von
beitslosigkeit bei der Berechnung des Renteneintrittsalters
einzubeziehen.
»
«
Die Pflegereform
nimmt Gestalt an
Verbesserte Leistungen,
mehr Hilfen
PraEinrichtungen auf seine
zu testen, fügPfle- xistauglichkeit
hinzu. „Wir
ßen Koalition geplante
an. te der Minister
dem algereform nimmt Gestalt
werden parallel nach
dem neuen
Bundesgesundheitsminister
sag- ten und nach
sagte
Hermann Gröhe (CDU)
deut- Modell begutachten“, Fehman
te, es würden künftig
ausge- Gröhe. So könne
des
lich mehr Pflegekräfte
wer- ler vor der Einführung
bildet und eingestellt
neuen Systems vermeiden.
den. Auch sollten pflegende
Euro mehr
Angehörige mehr Unterstüt- Fünf Milliarden
werde
für
zung erhalten. Zudem
Verbesserte Leistungen
das bisherige Drei-Stufen- die Pflegebedürftigen werde
von
davon
Modell zur Einstufung
fünf es aber unabhängig 2015
Januar
Pflegebedürftigen durch
Re- schon ab dem 1.
Pflegegrade ersetzt. Die
2,4 Milliarden
Worten in Höhe von
form soll nach den
Damit sollten
geben.
Euro
abgeausdes Ministers bis 2017
die Hilfen für Familien
schlossen sein.
gebaut und mehr PflegerinBisher wurde die Pflege- nen und Pfleger in Betreueingestufe von den körperlichen ungseinrichtungen
Einschränkungen bestimmt. stellt werden. In einem zweisagte
„Das ist zu einseitig“,
sollten später
Gra- ten Schritt
Gröhe. Bei den neuen
Milliarden Euro
geistige weitere 2,4
den würden auch
ausgegeben werden.
und psychische BeeinträchtiDie Beitragszahler werden
Dagungen berücksichtigt.
Prozentpunkten
indivi- mit 0,5
durch lasse sich die
mehr in der PflegeversichePflegebedürftigkeit
bringt
duelle
rung belastet. „Das
am
besser erfassen.
den Pflegebedürftigen
Schon in wenigen Tagen Ende fünf Milliarden Euro
das
gte Gröhe.
werde damit begonnen,
mehr im Jahr“, sag
neue Modell in zahlreichen
der groFRANKFURT. Die von
You-
Tube bleibt für Internetnutzer in der Türkei weiter
Geblockiert. Zwar hatte ein
die
richt in Ankara zunächst
Aufhebung der Sperre verfügt, doch legte die Staatsanwaltschaft erfolgreich Widerder
spruch ein. Mit kurz vor
verjüngsten Kommunalwahl
türfügten Sperren hatte der
kische Ministerpräsidenten
Recep Tayyip Erdogan die
Verbreitung neuer KorruptiReonsvorwürfe gegen seine
gierung im Internet unterdrücken wollen.
Ukraine
Russischer
Gaspreis zu hoch
die
für
massiv erhöhten Preise
russisches Gas nicht zahlen.
„Das ist kein wirtschaftlicher,
sondern ein politischer
Preis“, sagte Regierungschef
gesArseni Jazenjuk in Kiew
tern. Er warf Russland „wirtvor.
schaftliche Aggression“
ProWirtschaftsminister Juri
dan kündigte an, Gazprom
vor einem internationalen
Schiedsgericht zu verklagen.
Der Monopolist verweigere
Verhandlungen über niedrigere Preise, sagte Prodan.
KIEW. Die Ukraine will
ANZEIGE
Heeslingen Ahlerstedt Gnarrenburg Rhade Selsingen Sittensen Zeven
Steuerberater
Wir stellen ein!
Sie sind
BRELA Steuerberatungsgesellschaft mbH
Wir sind
eine moderne Steuerberaterkanzlei
im Zentrum von Buchholz in der Nordheide
Wir bieten
ein vielfältiges Tätigkeitsfeld in modernen Büroräumen
mit innovativer EDV (DATEV-ASP).
Sie bieten
Eigeninitiative und Zuverlässigkeit sowie Freude an der
Arbeit und Motivation zur stetigen Fortbildung.
Wir stellen
konsequent hohe Ansprüche an die Qualität unserer
Arbeit. Ihre Vergütung wird mit diesem Anspruch
einhergehen.
Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte an die
– Landwirtschaftliche Buchstelle –
Albrecht-Thaer-Straße 6 · 27432 Bremervörde
Telefon 0 47 61 / 99 22 30 · Fax 99 22 50
E-Mail: tiedemann@brela-stb.de
Raum für Ihre Zukunft
Als mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Dernbach und
Niederlassungen in Köln, Heidenau, Frankfurt und Mülheim an der Ruhr
sind wir einer der führenden Anbieter für Raumsysteme in
Deutschland. Wir sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und SCC.
Weitere Informationen erhalten Sie auf www.amtra-gmbh.de.
Wir suchen zur Unterstützung für die Behindertenbeförderung:
Fahrer (m/w) für ca. 15 Stunden wöchentlich auf 450,00 Euro-
Basis für den Raum Zeven, Selsingen & Bremervörde für morgens und
nachmittags
Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Gehaltsvorstellung und
frühestmöglichem Eintrittstermin senden Sie bitte
an Herrn Wolf Goger.
!
Wo möchten Sie Zeitungen zustellen? Bitte ankreuzen!
n Breddorf
n Groß Meckelsen
n Vorwerk
n Bülstedt
n Hesedorf
n Wistedt
n Elsdorf
rf
n Sittensen
n Wilstedt
n Farven
n Tarmstedt
n Zeven
!
Vorname
Straße, Hausnummer
PLZ, Wohnort
Geburtsdatum
Telefon
!
Name
(m/w)
für den Nahverkehr im Stundenlohn gesucht.
Vorarbeiter
für das Sonntagsjournal der Zevener Zeitung
zur Aushilfe und in Dauerstellung gesucht
für Fenster- und Montagekolonne im Raum
Bremervörde mit Berufserfahrung
in Dauerstellung gesucht.
Ein junges motiviertes Team freut
sich auf Ihre Bewerbung.
Zuschriften an den Verlag unter
CD-002/00411
Notarfachangestellte/r
in Vollzeit gesucht
Sichern Sie sich b als
n Jo
einen attraktiveller/in !
Zeitungszus te
zu besetzen.
Ihre Aufgaben:
Ihr Aufgabengebiet beinhaltet im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:
• Pflege- und Unterhaltungsarbeiten an Gewässern (Gräben)
• Gewässerentwicklung und Landschaftspflege
• Kontrolle und Instandhaltungsarbeiten an Bauwerken
• Wartungs- und Reparaturarbeiten in der eigenen Werkstatt
Unser Angebot:
Wir bieten Ihnen ein unbefristetes Vollzeitarbeitsverhältnis. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Einsatzort ist das gesamte Verbandsgebiet sowie Bauhof und Werkstatt in Worpswede.
Ihre schriftliche Bewerbung inklusive Führerscheinkopie senden Sie bitte bis zum 31. Januar 2015
an den
Gewässer- und Landschaftspflegeverband (GLV) Teufelsmoor
In de Wischen 7 · 27726 Worpswede
Informationen zu unserem Verband unter www.glv-teufelsmoor.de
Für unsere kleine, gemütliche Senioreneinrichtung in Fischerhude-Quelkhorn
suchen wir:
Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und SCC
ZUSTELLER/INNEN
Am Grollhamm 4 · 27574 Bremerhaven
Tel. 04 71/90 26 66-00 · Fax 04 71/90 26 66-10
E-Mail: info@ehnis-pressevertrieb.de
Hesse-Reisen GmbH, Industriestr. 5, 27446 Selsingen, Telefon 0 42 84 – 9 30 50
An der Ziegelei 47 · 27383 Scheeßel-Westerholz
Telefon 0 42 63 / 30 17-0 (Herr Blanken)
E-Mail: info@s-und-a.de
ZEITUNGS
Ehnis * Presse- und Werbemittelogistik GmbH
c/o Druckzentrum Nordsee
eine/n Busfahrer/in für die Behindertenbeförderung (Führerscheinklasse d erforderlich) ebenfalls für ca. 15 Stunden wöchentlich
morgens und nachmittags.
S & A Service
und Anwendungstechnik GmbH
AMTRA Mobilraum GmbH
Großer Kamp 5
21258 Heidenau
Telefon: 0 41 82/40 47 7-0
personal@amtra-gmbh.de
Und
LKW-Fahrer
eines/einer Bauhofmitarbeiters/in
Ihre Voraussetzungen:
Sie verfügen über eine abgeschlossene, handwerkliche Berufsausbildung und haben Erfahrung in einem der oben genannten Aufgabenbereiche. Sie arbeiten selbstständig, sind flexibel und belastbar sowie
teamfähig und zuverlässig. Sie haben Erfahrung in der Bedienung von
technischen Geräten und sind mindestens im Besitz der Führerscheinklasse CE.
Haufler & Rabe, Steuerberater
zu Händen Herrn Haufler
Breite Str. 9, 21244 Buchholz i.d.N.
CONTAINERMONTEUR/IN
Das bieten wir
In einem dynamisch wachsenden Unternehmen als Teil eines
motivierten Teams erwarten Sie interessante Aufgaben, anspruchsvolle Herausforderungen und sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten.
Glüsinger Straße 88
21217 Seevetal (Meckelfeld)
Telefon 0 41 05 /1 24 12
info@hanke-wohnart.de
Beim GLV Teufelsmoor ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt
die Stelle
:
Ihr Profil
Idealerweise haben Sie eine abgeschlossene Lehre als Schlosser,
Zimmermann, Gas-/Wasserinstallateur, Elektriker oder Tischler und
weisen bereits einige Erfahrung in Ihrem Beruf vor. Ihr Interesse an
anderen Gewerken ist ebenso selbstverständlich wie ein sicherheitsbewusstes Arbeiten. Das Arbeiten in Höhen bis zu 15m stellt für Sie
kein Problem dar. Führerschein der Klasse C, C1, CE ist von Vorteil.
Bitte bewerben Sie sich per Mail an
fenske@hanke-wohnart.de. Ansprechpartner HerrThomas Fenske
(ggf. auch Bilanzbuchhalter/in oder Steuerfachwirt/in)
und suchen eine neue berufliche Herausforderung?
Zur Verstärkung unseres Standortes in Heidenau suchen wir eine/n
Ihr Aufgabengebiet
umfasst den pünktlichen und sicheren Auf- und Abbau unserer
mobilen Containersysteme an den verschiedenen Einsatzorten.
Darüber hinaus kümmern Sie sich mit handwerklichem Geschick
um die Herstellung aller Funktionalitäten unserer Mietcontaineranlagen, um eine reibungslose Übergabe an unsere Kunden zu
gewährleisten.
Was Sie mitbringen sollten:
• idealerweise verfügen Sie über Berufserfahrung im Bereich
Sonnenschutz und Bodenbeläge / nicht zwingend erforderlich
• sicheres, seriöses und freundliches Auftreten gegenüber
Kunden und Kollegen
• Leistungsbereitschaft, Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft
• Spaß am Sortiment
Steuerfachangestellte/r
Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit in einem
hoch motiviertem Team haben, senden Sie Ihre
vollständigen Bewerbungsunterlagen bitte an:
!
Zeigen
Sie Ihre
freien
Stellen an!
Haben Sie Interesse?
Dann rufen Sie uns bitte an unter Tel. 0 42 81/95 02 02
oder bewerben Sie sich schriftlich.
Steffens Backkunst, Kirchstraße 5, 27404 Heeslingen
Auszubildende/n
für den Beruf der/des
Steuerfachangestellten ein.
!
Friseur/in gesucht, Voll- oder
Teilzeit. Unser freundliches
„Friseur 4 you“ Team in Selsingen braucht Verstärkung.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an: Sonja
Zülsdorf, Im Sol 1, 27446 Selsingen. s 04284/361 o. 8287
zum Ausliefern von Ware ab 4.30 Uhr morgens
HAUFLER & RABE
Für unser Notariat suchen wir eine tatkräftige und
kompetente Unterstützung.
Sie verfügen...
über Routine in den üblichen Notariatstätigkeiten
und können und wollen selbstständig und eigenverantwortlich arbeiten. Sie arbeiten präzise und
zügig und sind zudem versiert im Umgang mit
RA-MICRO.
Wir bieten...
eine freundliche Arbeitsatmosphäre, einen
modernen Arbeitsplatz, Fortbildungsmöglichkeiten sowie eine leistungsgerechte Vergütung.
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige
Bewerbung (bitte mit Lichtbild).
Rechtsanwalt und Notar Jens Gerlach
!
Vertriebstätigkeit bei festem
Kundenstamm mit langfristiger Perspektive. Bedingung:
freundliches und gepflegtes
Auftreten, sicher im Umgang
mit Menschen, Führerschein
und PKW. Gründliche Einarbeitung. Tel. 0174/9095735,
Herr Wagner
Was Sie bei uns tun:
• aktiver Verkauf von Sonnenschutzanlagen und Zusatzleistungen
• kompetente, zuverlässige und gezielte Kundenansprache
• umfassende Kundenberatung
Auslieferungsfahrer (m/w) auf 450-G-Basis
Wir stellen zum 1. August 2015 eine/n
Flexibler Fahrer m/w
für 12 Tonner mit oder ohne
Anhänger, ehem. Kl. 2,
Vollzeit oder Aushilfe im
nat. und int. europaweitem
Fernverkehr gesucht.
AAA Express Kurier UG
Industriestr. 8, 27404 Zeven
Tel. 01 73/2 44 41 47
Unser Team braucht Verstärkung!
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Produktionshilfe (m/w) auf 450-G-Basis
Die Vergütungszahlung erfo
olgt nach Entgeltgruppe 1 TVöD.
www.taxi2000pape.de
Flexibler Fahrer m/w
Raum
mpfleger/in
mit einer Arbeitszeit von 20 Stunden wöchentlich.
0 42 81 / 20 00
Vollzeitstelle: Wir suchen einen
Schlossergesellen oder Elektrikergesellen mit Schlosserkenntnissen für den Betrieb
auf einer Biogasanlage. Dazu
gehört auch Bereitschaftsdienst am Wochenende. Die
Anlage steht im Großraum
Zeven. Aussagekräftige Bewerbungen
unter:
Y ZZ
50424 an diese Zeitung
Der Handel liegt Ihnen im Blut?
Sie beraten mit Freude und verkaufen mit Überzeugungskraft?
Sie sind immer für Kundenwünsche zu haben und finden
praktische Lösungen?
Sie haben Erfahrung im Bereich Sonnenschutz und Bodenbeläge
oder interessieren sich dafür?
Dann passen Sie in unserTeam.
Die Kindertagesstätte Elsd
dorf sucht zum nächstmöglichen
Zeitpunkt
in Bürogemeinschaft mit:
Dr. jur. Jürgen Sievers, Rechtsanwalt und Notar a. D.
Lutz Gehrmann, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verkehrsrecht
Schulstraße 12 · 27404 Zeven,
Tel. 04281/3888 · e-mail: rae-gerlach@ewetel.net
• Pflegekräfte (m/w)
• Pflegefachkräfte (m/w)
• zusätzliche Betreuungskräfte gem. § 87b (m/w)
• Hauswirtschafter/in für Küche und Reinigung
auf 450 - €-Basis, in Voll- und Teilzeit
Wenn Sie Ihren Beruf mit Spaß und Interesse ausüben und bereit sind,
mit uns neue Wege in der Seniorenbetreuung zu gehen, senden Sie
uns bitte Ihre Bewerbungsunterlagen in die Verwaltung:
Hubertus Seniorenbetreuung GmbH & Co. KG
z. H. Frau Christiane Gätje, Allerstraße 72, 28876 Oyten
Telefon: 0 42 07/ 9 11 58 -15
Gerne auch als E-Mail: info@hubertus-seniorenbetreuung.de
Die Frutarom Savory Solutions GmbH ist Teil der international erfolgreich
agierenden Frutarom-Gruppe. Wir sind ein hochmodernes Unternehmen
der Gewürzindustrie mit ausgezeichneter Marktstellung im In- und Ausland.
Wir suchen zum 1. Mai 2015 für unseren Standort Sittensen eine/n
Mitarbeiter/in für den Bereich
QUALITÄTSSICHERUNG – LABOR
Ihre Aufgaben:
Ô
Kontrolle und Freigabe bzw. Sperrungen von Roh- und Fertigwaren
Ô
Verwaltung der Prüfmitteldatei
Ô
Archivierung der Rückstellmuster
Ô
Sicherstellung der Produktionshygiene
Ô
Analytische Qualitätsprüfungen
Ô
Bearbeitung von Reklamationen sowie kundenspezifischen Anfragen
Sie bringen mit:
Ô
Abgeschlossene Ausbildung als Fachkraft für Lebensmitteltechnik
oder Laborant/in
Ô
Erfahrung in der Lebensmittelindustrie von Vorteil
Ô
Sicheren Umgang mit MS Office, gerne mit ERP-Systemen (Oracle)
Ô
Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, Englisch von Vorteil
Ô
Kommunikationstalent, Selbstständigkeit und Einsatzflexibilität
Sind Sie interessiert an dieser Aufgabe? Dann richten Sie Ihre Bewerbung
mit Angabe Ihrer Verfügbarkeit bitte an bewerbung@frutarom.com.
FRUTAROM Savory Solutions GmbH
Frau Ruth Behrens
Industriestraße 18
27628 Hagen im Bremischen
18. Januar 2015
L OKALES
SONNTAGSjOURNAL
Mal ganz ehrlich
Lambertuskirche
Trio Sanssouci sagt
sich erneut an
Es stinkt zum Himmel
KIRCHTIMKE. Freunde des Trio
D
Sanssouci sollten sich den 13.
März im Kalender notieren.
Dann kommen die drei Musiker einmal mehr nach Kirchtimke. Um 20 Uhr treten sie in
der Lambertuskirche auf, wie
die Kirchengemeinde im
jüngsten Gemeindebrief mitteilt. Auf dem Programm, das
„Blühendes Barock“ betitelt
ist, stehen dann Werke des 18.
Jahrhunderts. (BAL)
Rhader Landfrauen
Ernährung im
Blickpunkt
OSTEREISTEDT. „Knochenstarke
Ernährung für Rücken, Knochen und Gelenke“, lautet der
Titel eines Vortrages, den die
Ernährungswissenschaftlerin
Renate Frank am Donnerstag,
12. Februar, 14 Uhr im Ostereistedter Lokal „La Locanda“ vor
Rhader Landfrauen präsentieren wird. „Manche Lebensmittel und Getränke fördern die
Entstehung von Entzündungen, andere hemmen entzündliche Vorgänge“, so die
Landfrauen. Eine gezielte Auswahl und Kombination von
Lebensmitteln unterstütze
den Knochenstoffwechsel und
verlangsame das Fortschreiten von Krankheiten wie Osteoporose, Arthrose und Arthritis. Vor dem Vortrag findet
die Hauptversammlung statt.
Anmeldungen nehmen die
Landfrauen über die Ortsvertrauensfrauen bis zum 5. Februar entgegen. (SJ/LH)
13
Die Stomp-Künstler gastieren ab 20. Januar im Bremer Musical Theater.
FOTO: KOOPMANN CONCERTS
Frischer, schneller, spaßiger
Stomp gastiert ab 20. Januar im Bremer Musical Theater
BREMEN. Über 15 Millionen kleine und große Menschen auf allen Kontinenten sind bereits in
den Stomp-Kosmos eingetaucht. Das passiert jetzt auch
wieder ab Dienstag, 20. Januar,
im Bremer Musical Theater.
Dort gastieren die StompKünstler bis Sonntag, 25.Januar.
Gleich welcher Sprache,
Herkunft oder Weltanschauung haben sie sich von der
hohen Kunst des Fingerschnipsens,
Besenschwingens und Mülltonnenschepperns in fantastische Klangwelten entführen lassen.
Nun ist das furioseste, originellste und witzigste Rhythmusspektakel der Erde zurück und sorgt für staunende
Augen, klingelnde Ohren
und erschöpfte Lachmuskeln.
Denn an sprühender Energie und Genialität ist das,
was vor über 20 Jahren mit
Händen, Füßen und ein paar
Besen begann, von keiner
anderen Bühnenperformance der Erde zu überbieten.
Aus der New Yorker Theaterszene ist Stomp seit 20
Jahren nicht wegzudenken
und seit zwölf Spielzeiten ei-
ner der Kassenmagneten im
Londoner West End. Kein
Wunder.
Denn jede Aufführung der
umwerfend
eigenwilligen
Stomp-Charaktere wird zu
einem neuen und unwiederbringlichen Erlebnis – und
zur Keimzelle für ein weltweites Phänomen: Über 100
„stompende“ Klangwerker
sind mittlerweile in fünf
Compagnien rund um den
Globus auf Tournee. Perfekte Vorstellungen sind garantiert.
Aufsehenerregende, teils
Oscar-nominierte Leinwand-
projekte und unverkennbare
Soundtracks machen den
künstlerischen Kosmos der
beiden Kreativköpfe hinter
Stomp, Luke Cresswell und
Steve McNicholas, schier
unerschöpflich.
Und wer dieses Universum
auch immer betritt, sollte
sich auf einige Überraschungen gefasst machen. (SJ/HR)
....................................................................................................................................
› Das Sonntagsjournal verlost
am Dienstag, 20. Januar, um
14.30 Uhr 2 x zwei Tickets für
die Eröffnungsvorstellung am
20. Januar um 20 Uhr: Rufnummer: 04281/945-710.
ie Seestadt Bremerhaven ist schon eine
recht gebeutelte Stadt. Mit ihrer hohen
Arbeitslosenquote von zwölf Prozent
ist sie nicht zu beneiden; da sind Maßnahmen gefragt, die ihren Ruf verbessern können. Genau aus diesem Grund läuft dort im
Moment eine Werbeaktion der Gesellschaft
„Erlebnis Bremerhaven“.
Die Bürger werden aufgefordert, ihre Lieblingsplätze zu fotografieren und einzuschicken. Und weil jedes Kind einen Namen braucht, in diesem Fall einen, der deutlich auf den Sinn
dieses Unterfangens hinweist, also selbsterklärend ist, hat
auch diese Aktion einen entsprechenden Namen bekommen:
Fischtown smile for me!
Schön, dass der Organisator dieses Unternehmens, Herr Raymond Kiesbye – wahrscheinlich Engländer – auch an die vielen, geradezu unzähligen britischen und amerikanischen Mitbürger der Stadt gedacht hatte, als er diesen Namen schuf. Er
wird schon wissen, warum er glaubt, diese Bürger seien zu
blöde, Deutsch zu lernen.
Weniger schön ist, dass er mit dem Gebrauch der englischen
Sprache die vielen Einwohner ausgrenzt, die kein oder nur
schlecht Englisch sprechen: Menschen aus der ehemaligen
DDR und den anderen Ländern des früheren Ostblocks und
Flüchtlinge aus den verschiedenen Kriegsgebieten. Aber
selbst manch einem Bremerhavener „stinkt“ der Name: Fischtown heißt schließlich Fischstadt, egal, in welcher Sprache!
Ihr Anglizismenmuffel
Jahreshauptversammlung
Heimatverein will Vorsitzende wählen
SELSINGEN. Die Wahlen eines 1. und 2. Vorsitzenden stehen im
Blickpunkt der Jahreshauptversammlung der Selsinger Heimatfreunde. Ehrenvorsitzende Margareta Grafelmann wird den Jahresbericht präsentieren, außerdem ist ein Bericht über die Nutzung des Heimathauses mit Bildern von Hinrich Grafelmann vorgesehen.
Peter Knicker wird die Mitglieder über die Kassenlage informieren, während Klaus Viebrock über Baumaßnahmen und die „Singenden Heimatfreunde“ Auskunft geben wird. Mitteilungen sowie ein Ausblick auf 2015 ergänzen die Tagesordnung. Stattfinden wird die Versammlung am Dienstag, 20. Januar, ab 20 Uhr
im „Landgasthof Martin“. (LH)
STELLENANGEBOTE
SANDVOß mobilee
ambulante Pflegedienste
Wir verstärken unser motiviertes Team in unserem kleinen Betreuten Wohnen
in Sittensen. Dazu suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine/n
Kirchenstraße 136 - 26919 Brake
sandvoss.mobile@haus-sandvoss.de
www.sandvoss-mobile.de
Tel: 08000 - 640 650
Fax: 04401 - 855 00 09
Mobil: 01520 88 91 340
examinierte
Pflegekraft (m/w)
Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an Herrn Andreas Erdmann.
Wir freuen uns auch auf Ihren
spontanen Anruf.
Wir stellen ein, in Vollzeit, eine/n
Ökotrophologin/Ökotrophologen
Voraussetzung:
• Berufserfahrung im Qualitätswesen
der Lebensmittelbranche
• Fundierte Kenntnisse in der Anwendung von IFS
• Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Fundierte Informationen unter www.die-raeucherei.com
Bewerbungen bitte an info@die-raeucherei.com
oder per Post an
DIE RÄUCHE RE I
S U P E R I O R
HARALD MEYER
ELEKTRO I HEIZUNG I SANITÄR
Wir siind
d eiin mod
dernes Hand
dwerk
ksuntterneh
hmen
und führen Arbeiten im Bereich der Haustechnik
in Neu- und Altbauten aller Größenordnungen aus.
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir
ab sofort oder später
Elektroinstallateure (m/w)
Fachrichtung Gebäudetechnik
sowie
Anlagemechaniker
(m/w)
Fachrichtung Wärmetechnik und Wassertech ik
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
H A N D M A D E
S E A F O O D
Marion Kunkel, Klosterhörn 2, 27419 Klein Meckelsen
Wir suchen zur Festeinstellung für sofort
– Baggerfahrer/in
Dietr. Lütjen GmbH & Co. KG
Bauunternehmen
Osterweder Straße 24 · 27726 Worpswede
Tel. Mo. - Fr. v. 8 - 17 Uhr (0 47 92 ) 9 33 40
Sonntagsjournal
Aus der Heimat • für die Heimat
HARALD MEYER Installationen GmbH
Appeler Weg 11 I 27419 Sittensen
Telefon 04282.2570
service@meyer-haustechnik.de
www.meyer-haustechnik.de
Architekten/innen
als Projektleiter/innen und/oder Bauleiter/innen.
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine
Stellvertretende Pflegedienstleitung/
Pflegefachkraft (w/m)
Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite www.sozialstation-bremervoerde.de.
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf
Ihre aussagekräftige Bewerbung. Diese schicken Sie bitte bis
spätestens 7. Februar 2015 an nachfolgende Adresse:
Sozial- und Pflegestation Bremervörde-Geestequelle GmbH,
Herrn Thomas Hechler,
Großer Platz 12, 27432 Bremervörde
(oder per E-Mail an t.hechler@drk-bremervoerde.de).
Weitere Informationen erhalten Sie bei unserer
Pflegedienstleiterin Iris Buck (0 47 61 / 60 75).
Erfahrene Bauzeichner/innen
in Voll- und Teilzeit
Architekten/innen
als Berufseinsteiger in allen Leistungsphasen der HOAI
Wir bieten: • Festanstellung mit sehr guten Entwicklungsmöglichkeiten
• erfahrenes und interdisziplinäres Team
• regionale und überregionale Projekte
• expandierendes Büro mit guter Auftragslage
Sie bieten: • Teamfähigkeit und Selbstständigkeit
• fachbezogene Kenntnisse, gern handwerkliche Ausbildung
• versierter Umgang mit Office-Programmen, AVA-Bechmann
und Nemetschek
Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung an Martin Menzel,
E-Mail: jobrotenburg@em-ai.de
ellwanger + menzel ARCHITEKTEN INGENIEURE
Auf dem Loh 4, 27356 Rotenburg (Wümme)
www.architektenstern.de
AUSBILDUNGSPLÄTZE
energiesparberater-werden.de
Reinigungskraft ges. in Bockel,
An der Autobahn, Mo. - Sa.
ab 6 Uhr, ca. 2 Std. im
wöchentl. Wechsel, Tariflohn
9,55 €/Std. Schulz Gebäudeservice, Tel. 05772/910015,
Mo. ab 8 Uhr
Moderner Milchviehbetrieb zw.
Bremervörde und Worpswede
sucht motivierte und erfahrene Mitarbeiter (m/w), für die
Bereiche Kälberversorgung,
Fütterung und/oder Außenwirtschaft in Voll- oder Teilzeit, FS Kl. T, technisches
Geschick,
Zuverlässigkeit
und selbstständige, eigenverantwortliche
Arbeitsweise
erwünscht.
Tel.
0152/
57815273
Tagesmutter in Zeven hat ab
März einen Ganztagsplatz
für ein Krippenkind frei.
s 04281/984667
BIOGAS SUCHT !!! BES - Biogas Europa Service GmbH
sucht zur Verstärkung des
Teams ab sofort in Sittensen
erfahrene Servicemonteure.
Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit
Gehaltsvorstellung
an:
tr@biogaseuropaservice.com
SOLIDARITÄT
WELTWEIT UND
HAUTNAH.
Der ARCHITEKTENstern vereint die Kompetenzen von sechs lokalen
Büros zu einem erfahrenen und lösungsorientierten Team.
Für unser Büro in Rotenburg (Wümme) suchen wir ab sofort:
Die Sozial- und Pflegestation Bremervöde-Geestequelle versorgt mit ihren Mitarbeitern im Bereich der Stadt Bremervörde
und der Samtgemeinde Geestequelle rund 170 Patienten in
der häuslichen Pflege.
Achtung! Zur Verstärkung
unseres Teams suchen wir
noch Beifahrer/Produktionshelfer m/w, ab 18 Jahren, aus
allen Berufen, Unterkunft
frei, guter Verdienst, Führerschein kann gemacht werden.
Tel. 0160/6736860
SODI realisiert seit 1990
gemeinsam mit Partnern vor
Ort weltweit und hautnah
Projekte der Entwicklungszusammenarbeit.
SODI-Spendenkonto: 10 20 100
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ: 100 205 00
D u rc h We r b u n g
b e h a lt e n
Millionen
Menschen ihren
J o b.
WWW.SODI.DE
STELLENGESUCHE
Suche Arbeit im Haushalt in
Zeven od. Heeslingen, evtl.
für ältere Menschen. Donnerstag. von 9 bis 12 Uhr, alle
14 Tage, s 04281/5938
Gute Werbung informiert nicht nur. Sie verkauft. Sie hilft, die Produkte
schnell abzusetzen, und hält so das Geschäft am Leben. Jedesmal, wenn
eine Anzeige das Interesse des Kunden so stark erregt, daß er das Produkt
dann auch kauft, geht es einer Firma ein bißchen besser. Und das wiederum trägt dazu bei, die Jobs der Leute zu sichern, die dort arbeiten.
Suche Teilzeitstelle, als Reinigungskraft im Lager oder
Verpackung in Zeven. s
0174/7961313
UNTERRICHT
Su. Nachhilfe f. unseren Sohn,
8. Kl., Latein. Gerne Schüler
o. Studenten. s 04281/80021
We r b u n g : V i e l f a l t , We t t b ewe r b , A r b e i t s p l ä t ze .
UNTERNEHMEN. MEDIEN.AGENTUREN
ZAW · Telefon: 02 28/8 20 92-0 · E-Mail: zaw@zaw.de
K URZWEIL
14
18. Januar 2015
Amerikanisches Kreuzworträtsel
Kristallrätsel
Wabenrätsel
Die Positionen der Trennfelder zwischen den Lösungsfeldern finden Sie bitte selbst heraus. Ein Startwort mit Trennfeldern ist bereits vorgegeben. Wie viele Leerfelder in jeder Spalte oder Zeile
vorkommen, ist in Klammern hinter den Fragen angegeben. Viel
Spaß beim Raten!
Waagerecht:
1 persönliches Fürwort • hinterhältig (ugs.) (2)
2 Wüste in Innerasien • französische Zustimmung (1)
3 Überreichender • ohnehin, sowieso (ugs.) (1)
4 chem. Zeichen für Einsteinium • Loch in der Nadel (2)
5 Warnton (2)
6 Speisefolge (schweiz.) (3)
7 Naturgeist, Blumenfee • germanische Götterbotin (1)
8 Abk.: Utah (USA) • französisch: König (3)
9 früherer österr. Adelstitel • eine Feuerwaffe (Abk.) (2)
10 argent. Provinz (Santa ...) • engl. Männername (3)
11 Fremdwortteil: drei • Name zweier US-Präsidenten (1)
12 Fahrgastkabine im Zug (2)
13 englisch: auf • Abk.: Edition (4)
14 Abk.: id est (latein.) • Haustier (1)
15 germanische Sagengestalt • ehem. Flughafen von München (1)
16 Frauenname • Passionsspielort in Tirol (2)
17 Kfz.-Z.: Niederlande • Initialen der Fitzgerald (4)
18 lehrhafte Erzählung • englisch: von, aus (1)
19 Ausruf des Erstaunens • weiblicher franz. Artikel • Initialen
Adorfs (2)
20 beinhalten (0)
21 rumänische Währung • Braunalgen (1)
Senkrecht:
A Gerät zum Lockern d. Ackerbodens • englisch: mich, mir • europ.
Freihandelszone (Abk.) • Strom zum Balchaschsee • Regelwidrigkeit (Sport) (4)
B Springer beim Schach • grob, übel • Umsatz (2)
C franz. Filmidol der 60er (Initialen) • altröm. Priesterstirnbinde •
japanischer Politiker † 1909 • gelb, bleich • eine Berliner Uni
(Abk.) (5)
D erster Generalsekretär der UNO • Barmherzigkeit • norddeutsch:
Knecht • biblischer König (7)
E Männerkurzname • Fremdwortteil: zwei • Flächenmaß • biegsamer Kunststoff (8)
F englische Verneinung • babylonische Gottheit • Kfz.-Z.: Griechenland • german. Wintersonnenfest • Zone niedrigen Luftdrucks •
Abk.: sine anno (6)
G mäßig kalt • griech. Verwaltungsbezirk • Vorname des Politikers
Weizman • Vorzeichen (3)
H besitzanzeigendes Fürwort • Hauptstadt Taiwans • tschechischer
Autor † 1961 • Greifvogelkralle (4)
Die 12 aufgelisteten Wörter müssen im Uhrzeigersinn in die Kristalle eingetragen werden, wobei die aneinander liegenden Kristallflächen immer den gleichen Buchstaben haben.
EVITA, KAURI, LONGE, PATIO, PSALM, STIRN, SWING, TOSEN,
UNTER, VERDI, WEILE, WESTE
Bilden Sie in Pfeilrichtung sechsbuchstabige Wörter der angegebenen Definitionen. Die Buchstaben aus den farbigen Ziffernwaben
nennen das gesuchte Lösungswort.
A B C D E F G H
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15 L I F
16
17
18
19
20
21
E
Ihre Sterne
Rogen
vom
Stör
Radfahrer
schlau,
verschlagen
flacher
Gewässerrand
2
A
Teil
einer
Pflanze
Familienname
Behelfsstück
1
4
das
Atom
betreffend
Stierkämpfer
2
3
4
5
Nach rechts oben: 2. Ansage auf
Kontra (Skat), 3. fein, 4. Sportspielraum, 5. nachtaktiver Vogel.
E
Nach rechts unten: 1. Birkengewächs, 2. Sumpfvogel, 3. Abgrenzung um Gärten, 4. chem.
Zeichen: Helium.
1
2
3
4
5
Westeuropäer
Marderart
gleich,
einerlei
Schluss
Halbton
über a
Tanz der
Eingebo- Asbestrenen auf zement
Hawaii
älteste
früherer
lat. BibelName
übersetTokios
zung
König
von
Israel
(A.T.)
ehem.
Währung
Maltas
so weit,
so
lange
edler
Pelz
schlimm
sehr
sparsam
Keimfreiheit
Kraftfahrzeug
(Kzw.)
balkonartiger
Anbau
en
n
n
i
r
e
s
e
L
e
Lieb
und Leser!
en
h
c
s
n
ü
w
r
i
W
n
e
n
i
e
n
e
n
h
I
tag
n
n
o
S
n
e
n
schö
Mastbaumbefestigung
Fluss
durch
Bern
Stadt am
Zuckerhut (Kw.)
Abk.:
Utah
(USA)
englisch:
nach,
zu
englisch:
von, aus
Kinderspeise
Anfängerin auf
einem
Gebiet
chem.
Zeichen
für Berkelium
Vorname
von
Carrell
† 2006
erzählende
Dichtkunst
jedoch,
allerdings
anständig,
korrekt
Kinderfrau
ägyptische
Grabanlage
dt.
Bundesland
(Abk.)
Titelfigur
bei J.
Conrad
(„Lord...“)
Vorname
von USFilmstar
Moore
Staatsoberhaupt
K
I
I
K
R
K
R
E
A
L
D
U
S
N
T
A
R
M
E
O
R
T
O
A
L
B
U
E
E
T
A
Z
S
E
R
A
A
B
R
E
F
O
U
L
A
V
L
G
D
E
N K
O U I
E H
E H R
A L
T
G N A
R O I
M P
J O E
U S H
L
E D
T Z E
I E M
E R L
F
O F
M A
S E N
A N G
W-667
Auflösung Kristallrätsel:
Oben beginnend im Uhrzeigersinn: WEILE, WESTE, STIRN, TOSEN,
SWING, UNTER, VERDI, EVITA, PSALM, PATIO. Innen: LONGE, KAURI.
SEGEL
L I
B I
B E R
O
I G N
N U
F E
U T
D L E
E
B
R I
B T E I
O N
E
K A
R
I F
N A
N L
E
A B E L
H
L A
M F A S
T
E U
süddeutsch:
Hausflur
Kfz.-Z.:
Waldshut
auf
Umwegen
I
L
I
Vorname
d. Schauspielerin
Rome
Auflösung Rätselwurm:
Nach rechts oben: 2 RE, 3 ZART, 4 HALLE, 5 EULE. Nach rechts unten: 1 ERLE, 2 RALLE, 3 ZAUN, 4 HE.
Erholung,
Ferien
Schütze
23. 11. – 21. 12.
Der Weg zum Erfolg ist nun endlich frei. Ihre
Konkurrenten allerdings werden wohl kaum aus schlechteren Positionen starten! Die
Angelegenheit wird also vermutlich nicht ganz einfach.
Seelachsart
Familienverband
Waage
24. 9. – 23. 10.
Ein etwas verwegenes Verfahren reizt Sie
sehr. Sie haben sich zwar abgesichert und die Vorkehrungen getroffen, die zu treffen
waren, doch einen Erfolg garantiert Ihnen gewiss niemand.
Skorpion
24. 10. – 22. 11.
Es ist sowohl erstaunlich als auch beneidenswert, wie Sie mit gewissen
Schwierigkeiten fertig werden! Das Glück des Tüchtigen
kommt hinzu, und mancher
möchte tauschen mit Ihnen.
englisch:
und
Futterpflanze
E
F
T
A
einwandfrei,
korrekt
englische
Schulstadt
Löwe
23. 7. – 23. 8.
Sie sind wie elektrisiert von einer Neuigkeit
im Bekanntenkreis, die Sie erfahren haben, und alles andere um Sie herum erscheint
Ihnen dagegen unwichtig.
Halten Sie sich einen Rückweg frei.
Jungfrau
24. 8. – 23. 9.
Es fällt Ihnen verständlicherweise ein wenig
schwer, sich zu entscheiden.
Vielleicht ist es am besten,
wenn Sie sich umhören und
sehen, wie andere in dieser
Lage entschieden haben.
bäuerlich
gefährliche
Substanz
Spitzenschlager
(engl.)
griech.
Vorsilbe:
gleich
Stierkämpfer
Mensch
mit Sinn
für
Schönes
Fingerreif Verheirateter
Stier
21. 4. – 20. 5.
Anfangs ruft es einige Empörung hervor, dass
Sie ein Machtwort sprechen.
Doch danach klappt plötzlich
all das, was zuvor nicht klappte, und die erwähnte Empörung ist schnell vorüber.
Krebs
22. 6. – 22. 7.
Sie fühlen sich einem Mitmenschen gegenüber
verpflichtet, doch leider ist
festzustellen, dass es umgekehrt weit weniger der Fall
ist. Daraus sollten Sie eigentlich Rückschlüsse ziehen!
Das große Kreuzworträtsel
ind.
Premierminister
† 2004
Widder
21. 3. – 20. 4.
Ihre Methode
funktioniert! Änderungen
sind darum nicht notwendig.
Sie würden eher die Gefahr
bergen, unbemerkt Fehler
einzuführen. Schon aus diesem Grund bitte gar nichts ändern!
Zwillinge
21. 5. – 21. 6.
Eine vorrangige
Angelegenheit ist wichtig genug, um bestimmte Termine
abzusagen. Es wäre wahrscheinlich nicht mehr zu reparieren, wenn Sie nun eine Verzögerung zulassen würden.
Rätselwurm
Kfz.-Z.:
Salzgitter
R
O
E
S
S
M E
E L
orientalische
Völkergruppe
N
1
befestigtes
Hafenufer
E
G
G
E
5
2. dt.
Bundespräsident
† 1972
3
Schreibmaterial
für
Tafeln
SONNTAGSjOURNAL
Steinbock
22. 12. – 20. 1.
Die beste Reklame
für sich machen Sie selbst!
Um glaubhaft zu bleiben,
sollten Sie aber bitte möglichst nicht übertreiben. Dass
das eine schmale Gratwanderung wird, ist jedem klar.
Wassermann
21. 1. – 19. 2.
Es gäbe in dieser
Woche für Sie die Chance,
viel von anderen zu lernen.
Machen Sie Gebrauch davon!
Es wird sich später einmal
auszahlen, und zwar nicht
nur in klingender Münze.
Fische
20. 2. – 20. 3.
Was sich zurzeit
tut, kommt Ihnen teilweise
nicht ganz geheuer vor. Doch
es steht ja nur zu vermuten,
dass Sie etwas übersehen haben. Was nicht schlimm wäre: jedem kann das passieren
B
UR
E
I
K RA E
F A
L AUB P YRAM I
A DEM I
J I M
ND I REK T REG
B
EH
L I
G
B I S
E
ARG
E
KA I
S Z
GE I
PG
S
H I T
I SO
S
Y
D
N
E
R
U
S
E T
G I
K
A
K L
N
E
ER I N
RA D
ZOBE
E
I
G AE S T
AV I D A
L SOE L
A
H
U
L
A
W-667
E T
TO
ER
RE
NR
I O
T
U
ON
F T
A
ND
E E
U L
E I
G
E
RW
N T
18. Januar 2015
L OKALES
SONNTAGSjOURNAL
Wie lebten
Christen in
der DDR?
Vortrag in der
St. Lamberti-Gemeinde
SELSINGEN. Im Rahmen der
Veranstaltungsreihe „Das
Wunder der Freiheit und
Einheit“ anlässlich des 25.
Jahrestags des Mauerfalls
am 9. November 2014 lädt
die St.-Lamberti-Kirchengemeinde Selsingen am
Montag, 19. Januar, um
19.30 Uhr ins Gemeindehaus ein. Zu Gast sind
Pastor Gerhard Witte und
seine Frau Annette aus
Berlin-Karow. Der Titel der
Veranstaltung
lautet
„Christsein im Sozialismus“. Sie sind beide in der
ehemaligen DDR geboren,
aufgewachsen und haben
als Pastorenehepaar bis
zum Ruhestand im Herbst
letzten Jahres engagiert
und segensreich in der Berliner Stadtmission gearbeitet. An diesem Abend werden sie aus ihren Erlebnissen und Erfahrungen berichten, wie sie als Christen in der DDR gelebt haben. Pastor Witte wird im
Gottesdienst am heutigen
18. Januar die Predigt halten. (SJ/HR)
Jahreshauptversammlung
SV Anderlingen
zieht Bilanz
ANDERLINGEN. Die diesjährige
Jahreshauptversammlung des
SV Anderlingen findet am 6.
Februar, um 19. 30 Uhr im
Landgasthaus Schadly in Anderlingen statt.
Neben den üblichen Tagesordnungspunkten, werden
zahlreiche Mitglieder für ihre
langjährige Vereinstreue geehrt. Auch ein „Sportler des
Jahres“ wird an diesem Abend
gekürt. (SJ/HR)
IMMOBILIEN
VERKAUF
Gnarrenburg
EFH, Bj. 1958, guter Zustand,
gute Wohnlage, sofort frei,
ca. 110 m² Wfl., 5 Zi., Kü.,
2 Bäder, Garage und Nebengeb., Grdst. ca. 1000 m²,
von priv. zu verk., Preis: VS
Tel. 04281/2973
Tarmstedt,
Baugrundstück,
ruhig gelegen, ca. 1500 m².
s 0173/2062777
IMMOBILIEN
ANKAUF
Wir suchen im Kundenauftrag
laufend neue Objekte (Häuser & Baugrundstücke) im
Landkreis Rotenburg. Ihnen
als Verkäufer entstehen keine
Kosten! ImmoLiske, Tel.
04282/6348590, (auch am
Wochenende)
Böckmann Immobilien sucht f.
vorgem. Kunden: EFH/ZFH,
DHH und RH im LK ROW, f.
den Verkäufer entstehen keine Kosten. Tel. 04166/7584,
www.boeckmann-immo.de
HANDWERKLICHE
ARBEITEN
Maurer- und Fliesenarbeiten.
Harry Bsdureck, Schillerstr.
51, 27711 Osterholz-Scharmbeck, Tel. 04208/829847 oder
0172/4302331
Nie wieder nasse Socken / Wir
legen Ihren Keller trocken.
Harald Grall, Maurermeister,
Kirchtimke. Tel. 0 42 89/5 64
HolzHandwerk Harald Prien,
Fenster, Türen, Innenausbau,
Tischlermontagearbeiten, Holzterrassen. Tel. 04289/926326
Terrassenüberdachungen aus
Aluminium. www.sunlox.de
Kleinanzeigen.
Die suchen
und finden.
Traumwohnungen
zu Kellerpreisen.
Sonntagsjournal
Proben für die Premiere
Badenstedter Theatergruppe spielt plattdeutschen Mehrakter
BADENSTEDT. Winterzeit ist Thea-
Auch in diesem Jahr sind
die „üblichen Verdächtigen“
wieder auf der Bühne mit
dabei: Martin Dittmer und
Erika Bargmann spielen das
Ehepaar Hannes und Wienke Brummer, deren 20-jährige Ehe schon ziemlich abgekühlt ist.
Ganz ähnlich sieht es bei
den Nachbarn Jan und Susanne Senkpiel (Rolf Albers
und Monika Eiswirth) aus.
Die befreundeten Männer
haben keine Ahnung von
Chemie und halten sich lieber an Getränke, deren Rezepturen das Reinheitsgebot
einhalten. Und so kommt es,
dass sie ihre Nächte lieber
vor dem Sportkanal verbringen als ihren ehelichen
Pflichten nachzukommen.
Verständlich, dass das den
Ehefrauen nicht wirklich gut
gefällt, voller Frust greifen
Vortrag von Dr. Elfriede Bachmann
BREMERVÖRDE.
Mit Hochdruck geht es dann
aber ab Februar an jeweils
drei Abenden pro Woche in
die Probenzeit, damit bis zur
Premiere am Freitag, 20.
Februar, in der Badenstedter
Schützenhalle „alles sitzt“.
Der Vierakter wurde von
Andreas Heck geschrieben
und von Wolfgang Binder
ins Plattdeutsche übersetzt.
Premiere ist am
Freitag, 20. Februar.
Bremervörde im
19. Jahrhundert
Das
Bachmann-Museum Bremervörde bietet zum Auftakt seiner
Vortragsreihe im Jahr 2015
einen Vortrag der Historikerin Dr. Elfriede Bachmann an. Sie gibt am Sonntag, 25. Januar um 15 Uhr
unter dem Titel „Ein Tag im
Krankenhaus kostete eine
Mark“ einen Einblick in das
Bremervörde des 19. Jahrhunderts. Es war eine Zeit
des Aufbruchs, in der sich
terzeit – das ist in Badenstedt
genauso wie in anderen Dörfern, in denen es plattdeutsche
Laienspielgruppen gibt. Zur
Zeit treffen sich die Mitspieler
der Badenstedter Theatergruppe zweimal pro Woche, um die
diesjährige plattdeutsche Komödie „Hauptsaak, de Chemie
stimmt“ einzuüben.
15
in dieser Stadt viel verändert hat. Einrichtungen
wurden gegründet, die bis
heute Grundlagen des sozialen und wirtschaftlichen
Lebens bilden. Die Archivoberrätin und langjährige
Leiterin des BachmannMuseums Bremervörde beschreibt mit der Geschichte
Bremervördes im 19. Jahrhundert eine Phase des Aufschwungs und Wandels im
Ort. (SJ/SB)
Oldenburger
Hochzeitsmesse
Motto „Dir gehört mein Herz“
Mit „Hauptsaak, de Chemie stimmt“ möchte die Badenstedter Theatergruppe auch in diesem Jahr ihr
Publikum begeistern. Christine Windt, Andreas Jungemann, Rolf Albers, Mariechen Jungemann, Monika Eiswirth, Martin Dittmer, Erika Bargmann und Heike Meyer sind den Zuschauern bereits seit vielen
Jahren bekannt, während Alexander Eiswirth (oben rechts) erstmals auf der Bühne steht.
FOTO: PHOTO-ECKE ZEVEN
sie somit zu allen möglichen
und unmöglichen Gegenmaßnahmen.
Während die strenge Vermieterin Gertrud Knicker
(Mariechen
Jungemann)
stets darauf bedacht ist, dass
ihre Mieteinnahmen im chemischen Gleichgewicht bleiben, möchte der Vermögensberater Kurt Fiechel (Andreas Jungemann) lieber seinen
Fokus auf die eigenen Provisionen ausrichten. Auch der
junge, dynamische Staubsaugervertreter Sascha Nucker
(gespielt von Alexander Eiswirth und damit erstmals auf
der Bühne) bringt ordentlich
Schwung in den verkrusteten Alltag der Eheleute
Brummer.
VERMIETUNGEN
Heike Meyer versucht als
Kosmetikerin Daniela Duft,
den Sorgenfalten der beiden
unglücklichen
Ehefrauen
Einhalt zu gebieten. Doch ist
das überhaupt möglich?
Und wird es gelingen, die
beiden „Sofa-Helden“ von
ihrem „Jogginghosenbarock“
zu befreien?
Alle Antworten darauf gibt
es natürlich während der jeweiligen Theatervorstellungen. Für den Fall, dass das
Lampenfieber den Akteuren
allzu sehr zusetzt, wird
Christine Windt auch in diesem Jahr als Souffleuse den
eventuellen
Gedächtnislücken auf die Sprünge helfen.
Die
Theatergruppe
verspricht allen Zuschauern
VERKAUF
Zeven: Suche Mitbewohnerin, Wehldorf: 5 Zi.-Whng., 1. Etg., Waschmaschine, Geschirrspü128 m², Reihenhaus (1 großes ca. 100m², Kü., Flur, WC u. ler, Ausstellungsstück, statt
Zimmer oder 2 kleinere Zi. Badewanne, Garage, ab sof., 400,- € 200,- €, WaschmaSüdseite m. Balkon) m. Gar- WM 420,-€. s 04286/323
schine, Geschirrspüler, Herde, Trockner, gebraucht,
ten u. Terr. s 0171/7836127
150,- €, m. Garantie, LiefeMIETGESUCHE
Zeven-Zentrum:
2-Zi.-EGrung und Montage möglich.
Whg., 51 m² Wfl., EBK,
s 0151/23371358
Dusche/WC, Terrasse, 290,- Zeven: Suche zum 01.05.2015
€. KL 3-Zi.-OG-Whg., 54 m² oder später eine 2-3 Zimmer Konfirmationskleid m. Bolero,
Gr. 36, Jungenanzug, Slim,
Wfl., EBK, Bad/WC, 2 Balko- Wohnung, s 04281/7173014
Hemd violett m. Krawatte,
ne, Garage, 330,- €. EnergieGr. 170, Pr. VS. s 04289/1286
ausweise jeweils in Vorberei- Ratz-Fax inserieren:
tung. Beide Objekte zzgl. NK,
Wohnzimmer
mit 4 Schränken
0 42 81/9 45-9 49
KT und Courtage. Maklerin
und auszb. Couch, preisgünsHeidi Liszio, s 04281/4146
tig abzug. s 0172/6764788
Bequem
Zeven: Seniorengerechte 1-Zi.und 8 Eichenstühle, Bezug silberWohnung m. EBK u. Balkon,
grau
Mohair,
100,€.
einfach
im OG, m. Fahrstuhl u. Kels 04286/1859
werben
lerraum. s 0173/2062770
im Holz-Brikett, € 50,-/Rm aus
Tischlerholz, x =60 mm, FeuSittensen, 1-Zi.-App., 35 m²,
erholz € 65,-/Rm. Tel. 04289/
EBK, Duschbad, Balkon,
1275
Keller, Pkw-Stellpl., 220,- € +
NK. Tel. 015209481002
Feuerholz, Eiche, Esche, ofenfertig, trocken, (von priv.)
Heeslingen, 2 bis 3 Zi.-Whg., AUTOMARKT
wird geliefert. s 04281/
Küche neu, 2014 renoviert,
955883
430,- bis 460,- € KM + KT + VERKAUF
NK. Tel. 0151/15912745
Daimler E-Klasse 220 D, 105 COMPUTER
Gyhum, schöne
2-Zi.-Whg., KW, EZ 2001, 203.300 km,
70 m², EBK, Bad, sep. Eing., TÜV 02/2016, WR + SR, PC-Probleme??? Professionelle
Abstell., 2 Terr., Gart. m. AHK, SD, Rostprobleme, VB Hilfe. Tel. 0 42 81/95 62 36
oder direkt bei afz-softwaGarth., Pkw-Stellpl., 333,- € 2000,- €. Tel. 0174/1684132
re.de, Am Kattrepel 3 in
+ NK ab 1.5.2015, o. später zu
vermieten. s 0175/5303945 VW Caddy Life 1,9 TDI, EZ Zeven
6/07, 89000 km, 105 PS, 7Wilstedt: 2 Zi., EBK, Wa.-Bad Sitzer, grau-met., VB 8.900,- ANKAUF
neu, OG., 75 m², gr. Balkon, €. s 04281/939755
*** Suche Aufsitzmäher, auch
ca. 20 m², 390,- € kalt + NK +
2 MS. s 04283/5214
VW Golf 3, Benz., Bj. 95, 75 PS, defekt, alles anbieten. s
0152/22110661
Sittensen, Wichernshoff: Schö- 1,6 l, 258tkm, ZV, Radio/CD,
AHK,
Sonnenschiebedach,
2
II.
Weltkrieg: Orden, Kuban,
ne 3 Zi.-Whg., 83 m², EBK,
Fliesenboden, Design-Plan- J. TÜV, VB 1.200,- €. Tel. Narvik, Demiansk, Abz.,
Stoffstreifen: Kreta, Kurland
ken, 3. OG, Bad neu, SW- 015256745207
Balk., Fahrrad- u. Keller- Volvo V 50, schwarz, R-Design, f. Samml. ges. s 04263/2760
raum, Parkplatz, Gas, Ener- 107 kW, Benzin, EZ 7/10, Schützen-Matchluftpistole
gieausw. liegt vor, ab 1.2. oder 45500
km,
13.200,€. gesu., Hebelspanner + CO2, z.
später. s 04166/7307
s 04281/1281
B. Feinwerkbau 100, 102,
Steyr LP1, auch 5-schüssig
Zeven: 3 ZKB, Balkon, 76 m², 2.
FWB 55 od. Steyr LP5.
OG, zum 31.1.15 evtl. früher, AUTOMARKT
s 04263/2760
KM 395,- €. s 04284/927575
ANKAUF
Fussball-Sammler sucht alte
Breddorf, 3 ½-Zi.-DG-Whg.,
Bad, Kü., Abstellr., ca. 88 m², Kfz-Ankauf, mit oder ohne Autogramme, Sammelbilder,
Kellerraum, KM 270,- € + NK TÜV/Unfall, alle Marken. Zeitungen, Trikots u.v.a. vor
1990., s 0421/695014
+ KT, ab sofort. s 04285/557
s 04 21/4340572 oder 0173/
TIERMARKT
Heeslingen, 3-Zi.-Whg., sep. 7795126
Eing., Küche neu, Bad, GäsZierfischbörse am 18.01.2015
te-WC, ca. 80 m², 450,- € KM KFZ-ZUBEHÖR
in Bremervörde, Allensteiner
+ KT + NK. S 04281/ 999999
Winterreifen-Sonderverkauf in Str. 1, von 11 bis 16 Uhr
Selsingen, Zentrum, 3 Zimmer, Zeven, An- & Verkauf von www.aquarienfreunde-bre80m² Balkon, Bj. 2015, EBK, neuen & gebr. Reifen, Felgen, mervoerde.de
Fußb.-heiz., von priv., Erst- Rädern. s 04281/959075
bezug ab 01.03.2015, 480,- €
LANDWIRTSCHAFT
kalt, s 0175/2970698,
GARAGEN
Su. zuverlässige. liebevolle
Zeven, Rotdornweg, 3 ZKB,
Betreuung einer Katze (nach
EBK, Balk., 72 m², 370,- € + Garage in Tarmstedt gesucht, Bedarf stundenweise), nur
NK, v. privat, Kaution 2 MM, (abschließbar).
Zeven s 04281/958070 (AB,
z. 1.04.15. s 0152/08957168
s 0171/2972664
rufen zurück)
Sonntagsjournal
höchst amüsante Szenen –
Lachen wird garantiert.
Wie bereits im vergangenen Jahr, bietet die Theatergruppe außer der Premiere
drei weitere Vorstellungstermine an. Am Sonntag, 22.
Februar, gibt es bereits die
nächste Vorführung um
14.30 Uhr, wie immer mit
Kaffee und Butterkuchen.
Am darauf folgenden Wochenende tritt die Theatergruppe dann am Freitag, 27.
Februar, und am Sonnabend, 28. Februar, jeweils
um 20 Uhr auf. Einlass für
alle Vorstellungen in der Badenstedter Schützenhalle ist
jeweils eine Stunde vorher.
Ein Vorverkauf findet nicht
statt. (SJ/KV)
OLDENBURG. Ich schenke dir
mein Herz – ein Versprechen voller Vertrauen, ein
Versprechen, das die Welt
verändert. Diesen Bund fürs
Leben mit einer Hochzeit
zu besiegeln, ist für viele
Menschen der schönste Liebesbeweis.
Die aufregende Zeit der
Planung des Traumtages gemeinsam zu erleben und
auszukosten, ist hierbei
ebenso wichtig wie der Tag
selbst. Doch wo anfangen?
Die Hochzeitsmesse in den
Weser-Ems-Hallen am 24.
und 25. Januar gibt Antwort: „Dir gehört mein
Herz“ heißt es an beiden
Tagen von 10 bis 18 Uhr.
Welche Bedeutung der
Trautag im Leben der
Brautleute hat, wissen die
Veranstalter der WeserEms-Hallen. Einen Auftakt
für diese Vorbereitungszeit
bildet die Hochzeitsmesse
in Oldenburg. Auf rund
4000 Quadratmetern präsentieren sich den Liebenden Ideen, Trends und
Hochzeitsträume.
Neben
anmutigen Kleidern und edlem Trauschmuck stehen
die Themen im Fokus, die
aus dem Hochzeitstag den
schönsten im Leben machen: von imposanten und
aufregenden Modenschauen über zahlreiche außergewöhnliche Trauorte, Gastronomie, Fotografen und
Filmcrew bis hin zum Feuerwerk und den Angeboten
rund um die Flitterwochen
und noch vieles mehr lässt
das verliebte Herz höher
schlagen. (SJ/KVF)
................................................................................................................................
› Das Sonntagsjournal der Zevener Zeitung verlost 5 x
zwei Tickets für diese Messe
bei einer Telefonaktion, am
Mittwoch, 21. Januar, von 12
bis 12.15 Uhr: 04281/945-710.
VERSCHIEDENES
Hallo, Mütter, es ist wieder
soweit! Flohmarkt rund ums
Kind am 1. Februar 2015 im
Gasthaus Steffens, Ohrel, von
14 bis 16 Uhr. Anmeldung
17.1.15 ab 9 Uhr
unter:
s 04762/183450
Biete 10.000,-€ für den der
mich im Internet fotografiert
hat. Georg Müller s 04281/
1502
Feuerholz, Schüttraum Meter
gemischt 45,- €, Eiche 50,- €,
4 J. gelagert, von priv. zu
verk. Tel. 04284/375
Haushaltsauflösung in Zeven
An der Bünte 3. Div. Gegenstände und Kleinteile günstig
abzugeben.
Besichtigung
Samstag, 17.1. und 24.1. von
11 - 13 Uhr. s 04281/1750,
ab 17.00 Uhr.
Kaufe Altgold
Mein lieber Edwin – jetzt ist es soweit,
Jahre gab ich Dir schon Zeit.
Zusammen sind wir doch ein Paar,
darum Schatz sag endlich: „J “
Der 13. März ist unser gemeinsamerTag,
daher mach ich Dir heute einen
3
a!
„Heiratsantragg“
Hier treffen sich
Angebot und
Nachfrage.
Sonntagsjournal
In Liebe – Dein Bienchen
GESUNDHEITSDIENST
Ernährungsberatung
GUTSCHEIN
für 2015
Tel. 0 4169/12 54
GESCHÄFTLICHES
Zahngold usw. bei Inzahlungnahme zum Börsenkurs
BESTECKE · UHREN · SCHMUCK
Kattrepel 11 · 27404 Zeven
BEKANNTSCHAFTEN
Jung gebliebene 72-jährige
Frau, zierlich, blond, liebt
tanzen und reisen. Welcher
jungebl. Herr liebt es ebenso?
Y ZZ 50426 a. d. Zeitung
Er sucht Sie für gelegentliche
Treffs und schöne Stunden,
bis 65 J., gern auch mollig, Y
ZZ 50427 a. d. Zeitung
KONTAKTANZEIGEN
*** Schöne Mädchen erwarten
und verwöhnen Dich! Tel.
01 74/6 06 08 38
KOSTENLOSE KONTAKTE FÜR MÄNNER UND
FRAUEN JEDEN ALTERS! Info: Sende KONTAKT an
0177 178 1178 oder rufe an! Normale Telefongebühr!
Renovieren
im Winter
48-Std.-WinterSpecial-Service
Unsser
Run
nd-umSorrglos-Paket
◆ Berratungg vor Ort
rt
◆ Detaillierte Angebotserstellung
◆ Maler- u. Bodenbelagsarbeiten
◆ Termingerechte Fertigstellung
Rufen Sie uns an
Tel. 0 42 81/35 66
Brinkmann GmbH · Marktstraße 2 · 27404 Heeslingen
Telefon (04281) 3566 · Fax (04281) 4817 · www.brinkmann.eu
16
L OKALES
Freunde am
Singen
entwickeln
18. Januar 2015
Unsere heimische Tierwelt vorgestellt von Hermann Tödter
Gans aus
Amerika
D
Lamberti-Kinderchor
lädt ein
er etwa 80 bis 100
Zentimeter große
Wasservogel, die
Kanadagans, einst aus
Nordamerika stammend,
lebt seit den 1970er Jahren auch in Norddeutschland, vorwiegend an
Meeresküsten. Die Kanadagans brütet häufig an
Binnenseen und an Kleingewässern. Sie ernährt
sich überwiegend von
Körnern und Gräsern,
aber auch von Insekten
und Würmern.
SELSINGEN. Am kommenden
Mittwoch, 21. Januar, startet der Kinderchor der St.Lamberti-Kirchengemeinde Selsingen ins neue Jahr.
Herzlich eingeladen sind
Mädchen und Jungen aus
der ersten bis sechsten
Klasse, die Freude am Singen haben. Für den Sommer ist die Aufführung eines Musicals geplant.
Die Proben finden unter
der Leitung von Edda Nolte mittwochs im Gemeindehaus in altersspezifischen Gruppen statt.
Für Kinder im Vorschulalter und 1. Klasse: 15 bis
15.25 Uhr, 2. bis 3. Klasse:
15.30 bis 16.15 Uhr, 4. bis
6. Klasse: 16.30 bis 17.15
Uhr.
Weitere Infos unter der
bekannten Telefonnummer
04284/4760084. (SJ/HR)
Kurs ab 29. Januar
Autogenes
Training
ZEVEN. Wer Entspannung
sucht, sollte sich zu dem Kurs
„Autogenes Training“ anmelden, der ab Donnerstag, 29.
Januar, von 19 bis 21 Uhr in
der Volkshochschule im Turm,
Auf der Worth 14, in Zeven
stattfindet.
Sieben Abende
An sieben Abenden kann eine
wirkungsvolle Entspannungsmethode erlernt werden, die
auf ganz natürliche Weise Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags mit all seinen Anforderungen bietet.
Durch die Entspannung werden Kräfte mobilisiert, es
kommt zu geistiger Entspannung, verbesserter Konzentration und innerer Ruhe und
Ausgeglichenheit. Interessierte sollten sich in der vhs unter
Tel. 04281/93630 oder per EMail an: info@vhs-zeven.de
anmelden. (SJ/KVF)
Vor 20 Jahren erschienen
Zeven als Handlungsort „Düsternrade“ im Roman von Johano Strasser
ZEVEN. Vor genau 20 Jahren erschien im Luchterhand-Literaturverlag ein viel beachtetes
Werk des bedeutenden Schriftstellers Johano Strasser. Zahlreiche örtliche Parallelen zu
dieser Begebenheit mit realem
Hintergrund finden sich in seinem fiktivem Roman „Stille
Jagd“. Die Handlung spielt in
dem angenommenen Ort „Düsternrade“, den ortskundige Leser leicht als Zeven identifizieren. Das Geschehen beruht auf
der Verarbeitung des Schicksals
eines polnischen Fremdarbeiters nach dem zweiten Weltkrieg.
Der Fund einer Leiche im
Moor versetzt das Städtchen
„Düsternrade“ in Aufruhr.
Der Tote aus dem Moor ist
ein Pole namens Henryk Kulasik. Einer, der im Ort immer alles mitbekommt, ist
Kioskbesitzer Moritz Dapper. Er erinnert sich des Polen, der 1943 aus dem Lager
bei Fallingbostel flüchtete
und sich auf einem Hof bei
„Düsternrade“
verdingte.
Pflügen, Holzhacken und
Stall
ausmisten
waren
schwere Arbeiten, die er oh-
Bedrückendes aus der Nachkriegszeit von „Düsternrade“.
FOTO: MILLERT
ne zu murren verrichtete.
Henryk ging nach Kriegsende nicht in seine Heimat
zurück. War es der Reiz der
norddeutschen Landschaft
oder eher die scheue Zuneigung zur jungen Lena, die
ihn in „Düsternrade“ hielten? Ende März 1945 jedenfalls entfernt er das „P“, das
ihn als Gefangener auswies,
von seiner Bluse und geht
mit Lena zum Schützenball.
Dort packt man ihn, er muss
entwürdigende Demütigungen und Quälereien ertragen. Henryk wird wegen ei-
ner goldenen Uhr, die er
einst zum Geburtstag geschenkt bekommen hatte,
massiv von der Polizei verhört. Für eine kurze Weile
gibt Lena ihm seinen Lebensmut zurück. Am Ende
wird er während einer Treibjagd von Schützen im Moor
getötet. Von dem Tag an
kann niemand mehr mit erhobenem Kopf durch „Düsternrade“ gehen. Es gibt
scheinbar ausschließlich Täter, überall bedrückendes
Schweigen. Während Moritz
Dapper das Leben des Toten
rekonstruiert, zerbricht er
letztlich an einer selbstquälerischen Schuld, der „Düsternrader Gesellschaft“ anzugehören. Strassers Roman,
der gleichsam fesselt und betroffen macht, nennt in
„Düsternrade“ etliche Stätten, die eindeutig Zeven zuzuordnen sind. Da taucht
der Busbahnhof auf, die Bremer Straße, die Lange Straße
zwischen Post und Volksbank, in der man die Bäckerei Thieß und die Fahrschule
Petersen ausmachen kann.
Namen wie Hammerstein,
Hermann Cordes oder Bodo
Prüß sind ortstypisch. Der
Kattrepel Nr. 7 wird ebenso
bezeichnet wie ein Hinterzimmer der Gaststätte Paulsen. (MI)
....................................................................................................................................
› Johano Strasser wurde 1939 in
Leeuwarden in den Niederlanden geboren. Er verbrachte einen Großteil seiner Jugend in
Zeven, spielte beim TuS Tischtennis und legte in Rotenburg
das Abitur ab. 1977 habilitierte
er im Fach Politikwissenschaft
an der Freien Universität Berlin. Acht Jahre war er Redakteur und Mitherausgeber der
Zeitschrift „L‘80“, zusammen
mit Böll, Grass und Carola
Stern. Von 2002 bis 2013 war
Strasser Präsident des deutschen P.E.N.-Zentrums, eine
Vereinigung, die sich für verfolgte und unterdrückte
Schriftsteller einsetzt.
Im Oktober 2007 las er auf
Einladung des Zevener SPDOrtsvereins im „Landhaus
Roose“ aus seiner Autobiografie. Neben dem Rotenburger
Landtagskandidaten Ralf Borngräber befand sich auch der
Zevener Ehrenbürger Willi
Schönfelder unter den Zuhörern im voll besetzten Saal.
SONNTAGSjOURNAL
Fritz Kalkbrenner:
„Ways Over Water“
Gastspiel am 23. Januar im Pier 2
BREMEN. Auf Fritz Kalkbrenner ist Verlass. Wo andere
Produzenten und DJs seines
Formats von ihren anspruchsvollen Tour-Kalendern aufgerieben keine
Energie mehr für Studioarbeit übrig haben, veröffentlicht er zuverlässig alle zwei
Jahre ein neues Album. Und
anstatt sich auf seinen Lorbeeren auszuruhen, verfeinert er seinen Sound dabei
mit jedem Longplayer, geht
Risiken ein und begeistert
ein ums andere Mal mit seiner hörbaren Entwicklung
als Produzent und Sanger.
So auch auf seinem mit
Spannung erwarteten neuen
Album.
Drittes Studioalbum
„Ways Over Water“ heißt
das neue, dritte Studioalbum und es zeigt einmal
mehr, warum Fritz Kalkbrenner einer der eigenständigsten Künstler Deutschlands ist. Das neue Album
präsentiert er am Freitag,
23. Januar, ab 20 Uhr im
Pier 2 in Bremen. Wie sein
Vorgänger wurde „Ways
Over Water“ in den SuolStudios in Kreuzberg produziert.
Den auf „Sick Travellin`“
eingeschlagenen musikalischen Weg setzt Fritz Kalkbrenner mit den 13 Tracks
konsequent fort. „Ways
Over Water“ klingt dabei
noch runder und in sich ruhend als alles, was Suol`s
Soul-Boy Nummer 1 bis dahin produziert hat.
Die
Instrumentierung
wurde um Bläser erweitert,
was für den ein oder anderen Überraschungs- und
Gänsehautmoment
sorgt.
Ansonsten setzt Fritz Kalkbrenner auf die Mischung,
die seine ersten beiden Alben so besonders gemacht
hat:
staubig-angezerrte
Drums, Rhodes- und Gitarrenlicks und die für ihn so
typischen
melodischen
Basslines. Und natürlichlich auf seine markante
Stimme, die Tracks wie „Take The Heart“, „One Of
These Days“ oder „Void“ zu
echten Hymnen macht und
noch mehr im Zentrum
steht.
War der Schritt zwischen
„Here Today Gone Tomorrow“, seinem Debütalbum
von vor vier Jahren, und
„Sick Travellin`“ gefühlt
größer, klingt „Ways Over
Water“ wie die Arbeit von
jemandem,
der
seinen
Sound gefunden und sich
mit aller Ruhe an die Verfeinerung der Details gemacht
hat. Eine Tatsache, die das
Album im Gesamteindruck
noch einmal reifer wirken
lässt, als seinen Vorgänger.
Clubbige Tracks wechseln
sich mit fast schon klassischen Songs ab und nach
den ersten zwei Stücken ist
klar, dass er Genre-Schubladen wie House, Techno
oder Pop hinter sich gelassen hat und endgültig in seinem eigenen Sound-Universum angekommen ist.
Der vielleicht überraschendste Track des Albums ist „Front Of The
World“ mit seinem Afrobeat-Groove und souligsamtigen Bläsersätzen. Ein
Track, der einmal mehr
Fritz Kalkbrenners Vielseitigkeit unter Beweis stellt.
Eine große Vielseitigkeit,
die wie selbstverständlich
aus dem discoiden Funk
von „Pass The Buck“, hypnotischer House-Extase von
„Pitch Perfect“ und der radiotauglichen Eingängigkeit
von „The Sun“ ein kohärentes und mitreißendes Album macht. (SJ/HR)
................................................................................................................................
› Das Sonntagsjournal verlost
am Dienstag, 20. Januar, 2 x
eine Eintrittskarte für dieses
Event bei einer Telefonaktion
unter der Rufnummer
04281/945710.
GESCHÄFTLICHES
Kleidung Fahjen
Ihr Haus für Mode
Wir brauchen Platz...
Uhrmachermeister
Lange Straße 11
Hans-Peter Mehrkens
Zeven · Tel. 23 83
Kollektionswechsel
Winterware
Trauringwochen
bis
zu
(bis Sa., 31. 1. 2015)
%
0
2
50
%reduziert!
30%
Sonderthema
Gut sehen
und hören
auf ausgewählte
Serien
Damen-Pullover
Via Appia, Christa Probst
24,95
Hajo, Christa Probst
35,95
Damen-Hose
Damen-Blazer
Lebek, Erfo
49,95
Steilmann, Concept K.
59,95
Winterjacke
Alle Winterschals,
Mützen, Handschuhe
jetzt neu bei uns...
30%
14,95
29,95
39,95
49,95
20 – 50 % reduziert!
Tarmstedt
Bahnhofstraße 1
0 42 83/15 17
www.wf-k
kleiidung-fahjen.de
Cosmetic
Brenk
Sonntagsjournal
Staatl. anerkannte Fachkosmetikerin
Aus der Heimat • für die Heimat
…ab Dienstag, 20. Januar
wieder für Sie da:
Unser r
Klassike
Vollkor
500-g-Paket d
Probieren Sie doch
mal unsere
1.
70
Körnerkruste
2.
Ernst Bruns
750-g-Laib d
40
Ostentor 17 · 27412 Tarmstedt
Telefon (0 42 83) 88 95
Kosmetische Behandlungen
Angebote vom 20. 1. – 24. 1. 2015
Freie Nutzung von Sauna u. Solarium,
indiv. Ernährungsberatung.
Kasseler Nacken
-.39
Kohlwurst
frisch aus dem Rauch 100 g -.89
Schinkensalat
eigene Herstellung
100 g -.99
mild geräuchert
100 g
Störtebeker Butterkäse
45 % Fett i. Tr.
100 g
-.69
Dienstag: Schmorkohl mit Hack
und Salzkartoffeln
Mittwoch: Gulasch Hausfrauen-Art
mit Rotkohl
Donnerstag: Geflügelpfanne
Freitag:
überbacken, mit Nudeln
…wahre Schönheit kennt kein Alter
27404 Bockel · Tel. 0 42 86/6 72
Erscheinungstermine
Zevener Zeitung:
24. Januar 2015
Sonntagsjournal:
1. Februar 2015
Anzeigenannahme Zevener Zeitung
Gartenstraße 4, 27404 Zeven
Telefon 0 42 81 9 45-910, Telefax 0 42 81 9 45-9 49
Kartoffelsuppe
27404Zeven
ANKAUF von
ALTGOLD
Feinkost „frisch & lecker“
Angebote vom 20.01. bis 23.01. 2015
Bauchscheiben – natur oder gewürzt
kg
Kasselerbraten – mild geräuchert
kg
Grünkohl – fertig gekocht
kg
Kohlwurst – der Klassiker zum Grünkohl
Stck.
Mittagstisch:
Kasseler mit Sauerkraut und Salzkartoffeln
Linseneintopf
Montags Ruhetag!
Sittensen · Bahnhofstraße 17
Telefon 0 42 82-59 26 49
J U W E LI E R R O O S E
Lange Str. 11
E 3,10
E 5,25
E 3,99
E 0,60
€ 4,70
€ 2,80
Tannenkamp 22 · 27404 Zeven · (ehemals Wilhelm Roose)
www.zevener-zeitung.de
Tel. 0 42 81 / 959 24 40 · Email: foodking@t-online.de
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 8.00 bis 16.30 Uhr (Montags geschlossen)
1/--pages
Пожаловаться на содержимое документа